Donnerstag, 27. Juni 2019

Leo goes Madrid

Erwähnte ich, dass ich neuerdings auf Leo stehe? Ich glaube schon! Hier könnt ihr mehr zu dem Thema lesen. Wenn ich Leo sehe, muss ich zur Zeit fast immer stehen bleiben und das Material kurz anfassen. Wenn sich ein Stoff so leicht und seidig anfühlt, wie diese Viskose hier, dann darf der ein oder andere Meter schon in meiner Einkaufstasche mit nach Hause wandern.



Diese Viskose hier ist perfekt für den Schnitt Madrid von Coffee&Thread. Sie umspielt den Körper, trägt nicht auf und bewegt sich schön mit beim Gehen oder im Wind. Das gefällt mir.


Der Schnitt Madrid im Boho-Stil kommt in verschiedenen Längen und Ärmeloptionen daher. Von Tunikalänge bis Maxikleid ist alles dabei. Ich habe mich hier für eine Midi-Länge entschieden, die mag ich zur Zeit besonders gerne. Bei den Ärmeln habe ich mich angesichts der Temperaturen zur Zeit für die Flatter-Ärmel entschieden. Ich wollte es schön luftig. Natürlich gibt es auch schlichtere Ärmeloptionen im Schnitt.



 Das Oberteil ist in Wickeloptik konzipiert. Ich habe beide Teile fixiert, damit nichts aufklappt, speziell bei der Arbeit. In die Seite ist ein nahtverdeckter Reißverschluss eingearbeitet, der das Anziehen erleichtern soll. 


Eigentlich gehört zu meinem Kleid ein optionales Bindeband. Ich habe es leider Zuhause hängen lassen, so dass ihr es auf den Bildern nicht sehen könnt. Dabei ist er sehr hübsch und betont die Taille noch ein weniger stärker. Ich brauche das für mein Wohlgefühl.


Ich habe das Madrid Dress zum ersten Mal genäht, ohne Veränderungen, ganz nach Anleitung. Würde ich es noch einmal tun?
Ja, auf jeden Fall! Der Schnitt passt super. Ich habe mich an die Maßtabelle gehalten und das hat super geklappt. Die englische Anleitung führt Schritt für Schritt zum Ergebnis, die Nahtzugabe ist bereits im Schnitt enthalten. Insgesamt also ein Top Schnitt.
Nichtsdestotrotz würde ich bei meinem nächsten Kleid ein paar Kleinigkeiten ändern:

  1. Ich würde den Reißverschluss weglassen. Das Kleid passt mir locker und lässt sich über Kopf bequem anziehen - ohne den Reißverschluss zu öffnen. Muss beim nächsten Mal also nicht sein.
  2. Ich würde den Ärmel auf jeden Fall ein bisschen kürzen. Diese Länge ist für mich nur suboptimal. Mir schwebt eine Länge vor, wie sie Frölein Tilia an ihr Kleid gebastelt hat. Ihr Kleid ist insgesamt der Hammer... sooo schön!
  3. Ich würde den Wickel beim nächsten Kleid vielleicht eher mit einem kleinen unsichtbaren Druckknopf verschliessen.


Vielleicht sind euch diese Woche schon einige Madrid Kleider begegnet? Die talentierte Bloggerin Frl. Love hat nämlich zusammen mit Coffee&Thread zu einer Madrid-Blogwoche eingeladen. Viele internationale Bloggerinnen zeigen ihre 'klassischen' Madrid Versionen, sowie ihre gehackten Kreationen. Falls ihr der Blogtour nicht ohnehin schon folgt, schaut unbedingt mal bei Instagram rein. Es sind ein paar wirklich tolle Kleider entstanden.

Ich wünsche euch eine sonnige Restwoche,

Maarika  


*** Werbung wegen Markennennung - der Inhalt uneingeschränkt meine persönliche Meinung ***

Stoff: Viskose mit Animal Print gekauft in lokalem Stoffgeschäft

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.