Donnerstag, 21. Dezember 2017

Rüschenshirt Sara von Fritzi-Schnittreif

Mein Mädchen hat ein neues Lieblingsshirt: das Shirt Sara von meinem Lieblings-Duo Fritzi-Schnittreif!  


Auch wenn ich meine kleine Große im gestrigen Blogpost sowohl gedanklich, als auch schnittmäßig bereits ins Teenie-Alter gehoben habe - noch ist und bleibt sie ein 8-jähriges MÄDCHEN! Sobald sie ein bisschen Tüddelei (in diesem Fall Rüschen) sieht, ist sie gleich begeistert. Da ist es auch egal, dass das Shirt GRAU und nicht regenbogenbunt ist. Das will etwas heißen!


Sara ist ein tolles Basic-Shirt mit einem leicht verspielten Detail, das bei Bedarf auch weggelassen werden kann. In die Teilungsnaht vorne ist eine schmale Rüsche eingearbeitet, die nach unten hin ausläuft. Die Rüsche ist dadurch nicht so prominent und lässt auch Liebhaber von schlichten Outfits schwach werden. Nur als Beispiel: sogar mein Mann, der kein Freund der Rüsche allgemein ist, kann sich hier damit anfreunden. Eigentlich hat Sara nach Schnitt lange Ärmel, ich hatte aber nicht mehr genug Stoff übrig und habe zwangsläufig 3/4 Ärmel zuschneiden müssen. Das passt aber sehr gut zu dem Shirt, finde ich. Das mach ich sicher noch einmal.


Ich habe für diese Sara einen ganz leichten, wenig dehnbaren Strickjersey verwendet. Er heißt 'Bliss' und ist aus der Tender Kiss Kollektion von Hamburger Liebe für Albstoffe. Ich liebe diesen Stoff. Es sind kleine Knötchen eingestrickt, die dem Stoff eine ganz eigene Struktur verleihen und trotz seiner Schlichtheit zum Hingucker machen. Zum Glück hatte ich mir damals genug davon bestellt, so dass ich auch einen Pulli für mich daraus nähen konnte. Ihr erinnert euch?




Ich habe mich in diesem Jahr etwas intensiver mit meinem Kleiderschrank auseinandergesetzt und versuche seither mehr in Kombinationen zu denken (und zu nähen). Das habe ich mir jetzt auch für die Kinder stärker vorgenommen. Denn bisher habe ich häufig hier mal eine Leggings, ein Shirt oder eine Strumpfhose gekauft, um dann festzustellen, dass sie zu nichts wirklich passen. Oder dass genau DIE eine Farbe im Leggings/Strumpfhosenbereich IMMER fehlt. Dabei ist das Anziehen morgens oder zu besonderen Veranstaltungen so viel einfacher, wenn man die Outfits der Kinder ebenfalls ein wenig in Hinblick auf Kombinierbarkeit plant.


Deshalb zeige ich euch heute, wie meine Tochter ihr neues Shirt am liebsten trägt: Sara zu einem grauen Rock von Mango. Um das grau in grau ein wenig aufzubrechen weinrote Strumpfhosen von Castro, einen beerenfarbenen Strickmantel und ein rosa Halstuch (beides aus dem letzten Jahr von Zara). Ich mag's! 


Wie macht ihr das so? Näht ihr mit Plan und Übersicht, oder wie ich ganz lange, nach Lust und Laune?
Ich bin auf eure Antworten gespannt,
habt einen schönen und hoffentlich entspannten Tag,

Maarika

Stoff: Bio Strickjersey 'Bliss' aus der Tender Kiss Kollektion by Hamburger Liebe
für Albstoffe
verlinkt mit: Ich näh Bio, Biostoffe

1 Kommentar :

  1. Sehr schönes Shirt! Da fange ich doch glatt an,mit dem Schnitt zu liebäugeln :-)
    Für die Nichte näh ich bis jetzt kreuz und quer, auch weil mir der Überblick Über ihren Schrank fehlt. Sie ist aber auch erst 2, da geht noch viel bunt ;-)
    Für mich habe ich ein recht klares Farbschema, ich trage fast nur blau in allen Nuancen, grau, schwarz und weiß. Ausreißer gibts auch mal, aber die müssen dann ja nicht zu allem passen ;-)

    AntwortenLöschen