Donnerstag, 16. Februar 2017

Lifebelts meet MAneela



Eigentlich bin ich kein Fashion-Victim. Viele modische Schnitte passen oder stehen mir einfach nicht richtig und es fällt mir deshalb nicht schwer drumherum zu greifen. Klassische feminine Schnitte hingehen funktionieren dagegen in der Regel immer. 
Diesmal musste ich aber zum Lemming werden und mich aus meiner Komfortzone heraus bewegen. Es ging gar nicht anders.


Der Jackenschnitt MAneela ist mir in den letzten Monaten einfach zu häufig begegnet. Nicht nur auf diversen Blogs, sondern auch in den Geschäften sieht man diesen Blouson mit Raglanärmeln ständig. Im klassischen Bomberjackenstil in khaki, in silber oder gold, aus Pailletten, mit Applikationen, aus Sweat - es gibt kaum ein Material, aus dem ich diese Art von Jacke noch nicht gesehen habe. Irgendwann hat es mich in den Fingern gejuckt und ich musste den Schnitt auch ausprobieren!


Ich habe es nicht bereut! Der Schnitt ist toll - locker, lässig und mit allen Details, die ein klassischer Blouson braucht. Ich mag die Bündchenlösung am Hals und im Hüftbereich, die Paspeltaschen und die verschiedenen Ärmellösungen. Die Ärmel können in schmal und weit (je nachdem ob und wie man die Jacke füttern möchte) sowie mit oder ohne Streifen genäht werden. 


   

Ich habe für meinen Sommer-Blouson streichelzarte und luftige Viskose aus der Frühlingkollektion 'On the open Sea' von Lila-Lotta (für Swafing) verwendet. Ich sehe mich in den 'Lifebelts' am Meer flanieren und die immer noch warme Abendsonne genießen ... Hach, wenn doch nur erst wieder Sommer wäre!
Um den luftigen Charakter der Jacke zu behalten, habe ich sie 'nur' mit uni-farbenem Jersey aus der 'Lara'-Reihe von Swafing gefüttert. Der gleiche Stoff findet sich auch im Ärmelstreifen wieder. So ist die Jacke kuschelig, aber nicht zu warm.


Ich schwanke bei Ki-ba-doo Schnitten immer zwischen Gr 36 und 38 und hatte mich bei dieser Jacke sicherheitshalber für die größere Größe entschieden. Da der Blouson insgesamt aber recht dünn geworden ist, hätte ich gut die kleinere Größe wählen können. Das werde ich bei der nächsten auf jeden Fall machen. Auch die Ärmel waren mir etwas zu lang und ich habe sie um etwa 5cm gekürzt. Ich glaube die Frauen in meiner Familie neigen zu kurzen Armen - bei meinen Töchtern muss ich auch fast immer kürzen ;-)


Wenn ihr auch Lust auf Sommer bekommen habt, dann haltet nach der 'On the open Sea' Kollektion Ausschau. Sie dürfte schon ganz bald beim Stoffhändler eures Vertrauens einziehen. Bis dahin könnt ihr euch von den tollen Lookbooks inspirieren lassen. Sooo sooo schön!

Die Jacke geht jetzt zum RUMs - kommt doch einfach mit!

Liebste Grüße,

Maarika

Schnitt: MAneela by Ki-ba-doo 
Reißverschlussanhänger von the P.-Cookery 
Stoffe: 'Lifebelts' Viskose aus der 'On the open sea' Kollektion von Lila-Lotta für Swafing, Futter und Ärmelstreifen Jersey uni 'Lara' von Swafing (beide zur Verfügung gestellt)
verlinkt mit: RUMs

Mittwoch, 15. Februar 2017

Miss Rosita goes ballet

***This post is in English and German*** Dieser Post ist auf englisch und deutsch verfasst***

Die kleine Krabbe wird groß! Viel schneller als mir lieb ist. Gefühlt auch viel schneller als ihre große Schwester. Das liegt sicherlich daran, dass sie ihrer große Schwester in vielen Bereichen nacheifert und sie kopiert. Sie kann genauso wild durch das Wohnzimmer galoppieren,  herrliche Streiche spielen und mindestens genauso beleidigt und theatralisch den Raum verlassen wie ihre Schwester. 
Und natürlich möchte sie alles das können, was ihre Schwester kann. Es war also nur eine Frage der Zeit, wann sie ebenfalls zum Ballett gehen möchte. Seit ein paar Wochen nun ist sie das jüngste Mitglied der Ballettgruppe am Ort, bringt aber mindestens soviel Enthusiasmus mit, wie die etwas größeren Kinder.

My little baby is getting big! She is growing much faster than I would like and much faster than her sister (as far as I recall). It's probably because she copies her sister in many ways and learns from her. She definitely can leave the room in the same dramatic way her sister does ;-)
The little one wants to do everything her older sister does. It was only a matter of time before she would want to start ballet-classes as well. For a couple of weeks now she is the youngest member of the ballet crew in town - and loves it.  


Ich habe der Krabbe einen Ballettanzug aus dunkelrosa meliertem Jersey nach dem Schnitt von Erbsenprinzessin genäht. Der Schnitt beinhaltet eine schlichte Bodyversion oder wie hier eine Version mit kleinem Jerseyrock, der wahlweise auch aus Tüll gefertigt werden kann. Zusätzlich kann man zwischen langen und kurzen Ärmeln wählen.

I made her a little ballet suit from misty pink knit fabric. The pattern by Erbsenprinzessin, which is now available in German translation at Näh-Connection, can be made as a regular leotard or with a cute little knit or tulle skirt. 


Der Anzug ist in den Gr. 91-152 verfügbar und einfach zu nähen. Der Anzug hat keine Knöpfe, sondern wird über den recht tiefen Ausschnitt angezogen. Ich habe den Halsausschnitt und die Beine mit elastischem Falzgummi eingefasst. Das glitzerne silberne Gummi gefällt der Krabbe ganz besonders gut.

The pattern, which includes the European sizes 92-152 / 2-12yrs, also offers both long and short sleeves and features a deep neckline with no closures. I used a glittering elastic bias binding for the neckline and the leg openings.


Das silberne Element habe ich in einem - wie ich finde - sehr passendem Plott von Frau Scheiner wieder aufgegriffen. Miss Rosita schwingt mit graziösem Flügelschlag ihre Hüften zu heißen Samba-Rhythmen. Hört ihr sie auch?

I picked up the silver element again in a very cute print by Frau Scheiner. Miss Rosita dancing to hot samba rhythms ...


Noch mehr Plottergebnisse könnt ihr  euch übrigens auf der Seite von Frau Scheiner ansehen. Hier findet ihr auch alle Informationen zur Datei.

Ich wünsche euch einen schönen Tag,
bis morgen,

have a great day,
see you again tomorrow,

Maarika 

Schnitt/Pattern: Ballettanzug / Ballet suit/Leotard by Erbsenprinzessin (in English available at Näh-Connection)
Stoff: Jersey dunkelrosa meliert, gekauft bei Alles-für-Selbermacher
Plott: Datei 'Miss Rosita mit Flügeln' by Frau Scheiner; Flex-Folie Silber von Happyfabrics
verlinkt mit: AWS, Kiddikram

Dienstag, 14. Februar 2017

On the open sea - #1

Endlich, endlich darf es raus! Bereits seit dem Spätherbst trage ich dieses Geheimnis mit mir rum: ich darf für Lila-Lotta Designbeispiele nähen! Ist das nicht cool? Ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen! 
Den Anfang macht die 'On the open Sea' Frühlingskollektion für Swafing. In den nächsten zwei Wochen werde ich euch verschiedene Designs und Stoffqualitäten aus der sehr umfangreichen Kollektion zeigen. Ich hoffe, ihr habt Lust darauf!



Heute zeige ich euch die luftige Tunikabluse 'Kira' aus dem Hause Ki-ba-doo. Der Schnitt ist perfekt für den Sommer und einen Besuch am Strand, finde ich. Ich habe die lange Version in  Gr. 128 genäht. So kann die Tunika als Strandkleid über einen Badeanzug getragen werden, sieht aber auch zu einer kurzen Hose oder Leggings toll aus. Zur Zeit des Fotoshootings war es für Strandbilder leider schon zu kalt und eine Jeans musste dazu kombiniert werden. Ich freu mich schon auf die wärmere Jahreszeit, wenn die Tunika ihren wahren Einsatz findet.



Für die Tunika eignen sich besonders weich fallende und fließende Stoffe, wie zum Beispiel die Viskose-Stoffe aus der 'On the open Sea'-Kollektion. Ich habe 'Wave & Fish' in Koralle mit 'Maxi Fin' in dunkelblau kombiniert. Das ist das tolle an der Kollektion - alle Stoffe können prima untereinander kombiniert werden. Das mag ich!
In die Seitennähte der Tunika habe ich für etwas mehr Bewegungsfreiheit Seitenschlitze eingearbeitet, die mit der dunkelblauen Viskose aus der Passe abgesetzt sind. Ich mag so kleine Hingucker.



Der Ausschnitt der Kira-Tunika schreit förmlich nach einer Kette. Ich durfte im Rahmen des Probenähens ein thematisch passendes Bastelset aus dem the P.-cookery Sortiment ausprobieren. Meine Tochter hatte großen Spaß daran sich kleine Schmuckstücke aus den Perlen, Anhängern und Bändern zusammenzustellen. Herausgekommen sind eine Seepferdchen-Kette, die sich perfekt in den Ausschnitt fügt, sowie eine Art Bettelarmband mit Krebsen und Seesternen. Sie liebt ihren neuen Schmuck!


Einige Designs der 'On the open Sea' Kollektion sind bereits im Handel verfügbar, die anderen werden nach und nach in die Läden einziehen. Zeit genug für euch, euch die umfangreiche Kollektion etwas genauer anzusehen - die verschiedenen Designs kommen in Viskose, Voile und Jersey und in vielen Farbstellungen. Schaut euch unbedingt die ZWEI Lookbooks dazu an - es sind so unfassbar viele wunderschöne Beispiele entstanden!

Bei mir geht es am Donnerstag mit dieser Kollektion weiter,
bis dahin alles Liebe,

Maarika 

Schnitt: Tunika 'Kira' by Ki-ba-doo (zur Verfügung gestellt); Haarband nach Tutorial von Hamburger Liebe
Stoffe: aus der 'On the open sea' - Kollektion von Lila-Lotta für Swafing (zur Verfügung gestellt)
Accesssoires: Bastelzutaten von the P-cookery (zur Verfügung gestellt)
verlinkt mit: Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...