Freitag, 12. Januar 2018

I love my Sneakers

Meine Krabbe LIEEEEEEEBT Turnschuhe! Anders als ihre Schwester, die am liebsten Ballerinas/Mary Janes trägt, möchte die Krabbe nur ihre 'schnellen Schuhe' - klar, was gemeint ist, oder? Erst heute morgen gab es bittere Tränen, als wir festgestellt haben, dass ihre aktuellen Turnschuhe zu klein sind und bereits drücken. Da müssen schnell neue her.



Passend zu dieser Leidenschaft hat Stoff&Liebe heute eine neue Eigenproduktion herausgebracht: 'I love my Sneakers' - Jersey aus der Feder von Rapelli Design. Entweder in mädchenhaftem Lila wie hier (Achtung: laut Pantone die Trendfarbe des Jahres!) oder in coolem Jeansblau. Zu beiden Farben gibt es einen passenden Kombistoff mit Sternen darauf.



Es überrascht also nicht, dass ich für die Krabbe ein sportlich bequemes Kleid genäht habe (zur Nähzeit hatten wir noch gutes Wetter). Ich habe auf einen altbewährten und bei dem Mädchen sehr beliebten Hack aus Shirt Josy und Kleid Sally - beides von Fritzi-Schnittreif - zurückgegriffen. Schnell genäht, dennoch mit dem besonderen Etwas und absolut tobetauglich. So mag ich das.


Mit diesen Bildern verabschiede ich mich ins Wochenende. Ich bin sicher, es wird wieder viel Musik (von den Kindern ausgewählt) gehört und in der Küche getanzt. Die beiden stehen gerade sehr auf Katie Perry!, Taylor Swift und das Lied 'Havanna na na na' - und wir müssen da mit (oder durch) ;-)

Habt es schön,

Maarika

Stoff: Jersey 'I love my Sneakers' und Kombistoff Sterne in lila - beides Eigenproduktionen von Stoff&Liebe (wurde mir zur Verfügung gestellt) 
Schnitt: Shirt Josy (oben) und Kleid Sally (unten) - beides Fritzi-Schnittreif

Donnerstag, 11. Januar 2018

Ich bin wieder da - Issie #2

Jetzt haben wir bereits den 11. Januar und es ist an der Zeit den Staub von meinem Blog zu pusten. Nach so vielen Feiertagen und Urlaub mit der Familie gar nicht so einfach... hat sich ganz schön was angesammelt!
Lange habe ich mit mir gehadert, wie ich das neue Blogjahr beginnen soll - mit einer Rückschau, mit einer Vorschau, mit einem Kleidungsstück aus dem letzten Jahr oder mit etwas ganz Neuem? 
Ganz ehrlich, für fast alle diese 'Starter' fehlt mir gerade die Zeit (geht ja gut los, haha). Und bevor der Monat plötzlich um ist, sich ein Schreib-Mojo doch nicht einstellt, geh ich jetzt einfach den einfachsten Weg und zeige euch ein noch nicht verbloggtes Nähwerk aus dem letzten Jahr. Wundert euch also bitte nicht, dass das Kind keine Jacke trägt ;-)


Bereits im November war ich auf einer Blogtour von Sewpony zu ihrem überarbeiteten Schnitt 'Issie Top' zu Gast. Der mädchenhafte Schnitt hat eine bessere Passform und neue Varianten bekommen und hat sich in dieser Variante zu einem gern getragenen Kleidungsstück verwandelt.
Zeitgleich ist dieses Shirt in einer etwas verspielteren Version entstanden.


Issie umweht wie alle Sewpony Schnitte ein Hauch von Retro. Ich konnte daher gar nicht anders als ein lang gehütetes Stoffschätzchen anzuschneiden. Der coole Bio-Jersey mit Schwänen stammt aus der Feder von Bonnie&Buttermilk, einem Berliner Label für Handmade Clothes im Retrolook. Zu dem Zeitpunkt haben sie selber noch keine Stoffe verkauft und man konnte dieses Design nur exklusiv bei Stoffgezwitscher vorbestellen (ich glaube nicht, dass er noch verfügbar ist). Mittlerweile haben Bonnie&Buttermilk einen eigenen Stoffshop, in dem ihr ihre tollen Retrodesigns auf verschiedenen Stoffqualitäten erwerben könnt. Es lohnt sich vorbeizuschauen!


Ich habe mich bei diesem Shirt für die 'Urform' des Tops entschieden und Rüschen auf die Schultern genäht. Ich habe dafür Bio-Jersey von Nosh in der Farbe peasant gewählt.
Um die Rüschen herzustellen, kann man unterschiedlich vorgehen. 
1. Rüschen doppelt zuschneiden und dann erst raffen
2. Saumkante umlegen und säumen
3. Saumkante mit Rollsaum abschließen.

Ich habe mich (aus Stoffmangel) für die zweite Version entschieden. Ich dachte unter einer Rüsche, bei durchgefärbtem Stoff und mit passendem Garn sieht die NZ eh keiner. Falsch! Man sieht sie eben doch und mich stört das gewaltig. Aus dieser Erfahrung heraus habe ich die Rüschen bei dem Shirt Sara für meine Große doppelt gelegt und finde das deutlich schöner...
Nun gut, jetzt ist es wie es ist.



Die Ärmel sind 3/4 und ebenso wie der Saum ganz einfach gesäumt. Es gibt auch die Variante mit Bündchenabschluss. Da ich die aber schon bei dem ersten Issie-Top angewendet habe, habe ich hier darauf verzichtet. Für mehr Variation im Kleiderschrank - ihr wisst schon.


Jetzt ist er tatsächlich endlich fertig, mein erster Blogeintrag des Jahres! Hat gar nicht weh getan ;-) Yeah!
Da bleibt mir jetzt gar nichts mehr übrig, als euch ein tolles neues Jahr mit vielen schönen Momenten und vielen kreativen Ideen zu wünschen! Bleibt gesund! 
Ich freu mich auf ein neues Blogjahr mit euch!

Alles Liebe,
Maarika

Schnitt: Issie Top by Sewpony (bisher nur englisch und niederländisch)
Stoff: Bio-Jersey Swans nach Bonnie&Buttermilk Design (gekauft bei Stoffgezwitscher)
verlinkt mit: Ich näh Bio, Biostoffe

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Rüschenshirt Sara von Fritzi-Schnittreif

Mein Mädchen hat ein neues Lieblingsshirt: das Shirt Sara von meinem Lieblings-Duo Fritzi-Schnittreif!  


Auch wenn ich meine kleine Große im gestrigen Blogpost sowohl gedanklich, als auch schnittmäßig bereits ins Teenie-Alter gehoben habe - noch ist und bleibt sie ein 8-jähriges MÄDCHEN! Sobald sie ein bisschen Tüddelei (in diesem Fall Rüschen) sieht, ist sie gleich begeistert. Da ist es auch egal, dass das Shirt GRAU und nicht regenbogenbunt ist. Das will etwas heißen!


Sara ist ein tolles Basic-Shirt mit einem leicht verspielten Detail, das bei Bedarf auch weggelassen werden kann. In die Teilungsnaht vorne ist eine schmale Rüsche eingearbeitet, die nach unten hin ausläuft. Die Rüsche ist dadurch nicht so prominent und lässt auch Liebhaber von schlichten Outfits schwach werden. Nur als Beispiel: sogar mein Mann, der kein Freund der Rüsche allgemein ist, kann sich hier damit anfreunden. Eigentlich hat Sara nach Schnitt lange Ärmel, ich hatte aber nicht mehr genug Stoff übrig und habe zwangsläufig 3/4 Ärmel zuschneiden müssen. Das passt aber sehr gut zu dem Shirt, finde ich. Das mach ich sicher noch einmal.


Ich habe für diese Sara einen ganz leichten, wenig dehnbaren Strickjersey verwendet. Er heißt 'Bliss' und ist aus der Tender Kiss Kollektion von Hamburger Liebe für Albstoffe. Ich liebe diesen Stoff. Es sind kleine Knötchen eingestrickt, die dem Stoff eine ganz eigene Struktur verleihen und trotz seiner Schlichtheit zum Hingucker machen. Zum Glück hatte ich mir damals genug davon bestellt, so dass ich auch einen Pulli für mich daraus nähen konnte. Ihr erinnert euch?




Ich habe mich in diesem Jahr etwas intensiver mit meinem Kleiderschrank auseinandergesetzt und versuche seither mehr in Kombinationen zu denken (und zu nähen). Das habe ich mir jetzt auch für die Kinder stärker vorgenommen. Denn bisher habe ich häufig hier mal eine Leggings, ein Shirt oder eine Strumpfhose gekauft, um dann festzustellen, dass sie zu nichts wirklich passen. Oder dass genau DIE eine Farbe im Leggings/Strumpfhosenbereich IMMER fehlt. Dabei ist das Anziehen morgens oder zu besonderen Veranstaltungen so viel einfacher, wenn man die Outfits der Kinder ebenfalls ein wenig in Hinblick auf Kombinierbarkeit plant.


Deshalb zeige ich euch heute, wie meine Tochter ihr neues Shirt am liebsten trägt: Sara zu einem grauen Rock von Mango. Um das grau in grau ein wenig aufzubrechen weinrote Strumpfhosen von Castro, einen beerenfarbenen Strickmantel und ein rosa Halstuch (beides aus dem letzten Jahr von Zara). Ich mag's! 


Wie macht ihr das so? Näht ihr mit Plan und Übersicht, oder wie ich ganz lange, nach Lust und Laune?
Ich bin auf eure Antworten gespannt,
habt einen schönen und hoffentlich entspannten Tag,

Maarika

Stoff: Bio Strickjersey 'Bliss' aus der Tender Kiss Kollektion by Hamburger Liebe
für Albstoffe
verlinkt mit: Ich näh Bio, Biostoffe