Donnerstag, 30. März 2017

Ein Lemming-Pulli mit Hindernissen...

In letzter Zeit muss ich mich immer häufiger als Lemming outen. Ich weiß gar nicht so genau woran es liegt, aber wann immer ich einen Designbeispiel für ein potentielles Kleidungsstück für mich sehe, dann muss ich es nähen. Ich kann gar nicht anders. So erging es mir zuletzt mit dem V-Ausschnitt Shirt No 24 von Lillesol&Pelle. Nachdem Mimi näht gleich zwei tolle Beispiele davon gezeigt hat, musste ich mir den Schnitt auch kaufen. Daxi, du solltest Prozente verlangen ;-)



Der Schnitt für einen leicht taillierten Pulli bietet einige Gestaltungsmöglichkeiten. So kann der V-Ausschnitt entweder hoch oder tief angesetzt werden, der Pulli mit oder ohne Bündchen sowie mit langen oder kurzen Ärmeln genäht werden.
Ich habe mich für einen tiefen Ausschnitt entschieden und eigentlich auch für ein Bündchen am Taillensaum. Leider war das Bündchen für meine Hüfte viel zu eng und ich musste es wieder abtrennen. Zeit wieder etwas Sport zu treiben, haha... Aber auch ohne Bündchen sollte der Pulli funktionieren. In meinem Kopf stand bereits das ganze Outfit. Da ich den Pulli aber während des Nähcamps in Berlin genäht habe, hatte ich keine Möglichkeit die angedachten Kombiteile dazu auszuprobieren. Wieder Zuhause musste ich feststellen, dass die eine Bluse zu voluminös und die andere zu kurz war und beides ungünstig aussieht. Ich habe deshalb für's erste 'nur' Tops dazu kombiniert, bis ich die passende Bluse finde. 



Ich habe den Pulli aus sehr gemütlichem Bio-Sweat von Astrokatze genäht. Der Vintage Uni Sweat ist in vier Farben erhältlich: dunkelblau, türkis/petrol, braun und dunkelgrau. Die dezenten Streifen täuschen eine Struktur vor, die der Sweat eigentlich nicht hat. Gemustert ohne bunt zu sein, das mag ich. 
Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich auf dem Nähcamp auch an einem Druckworkshop teilgenommen habe. Mit speziellen Schablonen von Druckrausch durften wir uns kreativ austoben. Ich habe mich kurz vor Schluss an meinen Astrokatze Sweat getraut, den ich bereits zugeschnitten hatte. Leider habe ich mich bei der Platzierung ein wenig vertan - räumliches Denken ist nicht gerade meine Stärke. Deshalb lugen die Dackel nur auf der Rückseite meines Ärmels (und nicht mittig wie erhofft) um die Ecke. Ich mag sie dennoch. Und Stoffdruck könnte mit der Druckrausch-Methode eine neue Leidenschaft von mir werden. Über passende Motive grübele ich schon...


Mit diesem 'Pannen'-Pulli (zu allem Überfluss schaut mein Top auf den Bilder doller heraus als erwünscht) - den ich trotz kleiner Makel sehr mag - mische ich mich heute unter die RUMs-Damen und wünsche euch einen tollen Tag!

Maarika

Stoff: Bio-Sweat Vintage Uni Dunkelgrau by Astrokatze (zur Verfügung gestellt)
Druck: Dackel von Druckrausch
verlinkt mit: RUMs, Ich näh Bio, Biostoffe

Kommentare :

  1. Ich hatte gar nicht mitbekommen, dass Du diesen Pulli genäht hast?
    So toll! Ich befürchte, ich werde ebenfalls zum Lemming...Zum Glück schlummert dieser Schnitt schon auf meiner Festplatte ;)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ahhh ich hatte diesen Schnitt jetzt schon mehrfach gesehen aber nicht so richtig aufgepasst. Gefällt mir sehr gut...
    GLG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt Dein Pulli sehr sehr gut. Jetzt komme ich irgendwie auch nicht mehr drumrum... :)

    Ich mag die Dackel richtig gerne. Ich finde es toll dass die an einer Stelle sind wo man sie so eigentlich nicht erwarten würde.

    Sehr gelungen alles! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ein etwas ungewohnter Schnitt, der aber das gewisse Etwas hat! Steht dir sehr gut und ich finde den Pulli auch schön kombiniert als Gesamtoutfit.

    AntwortenLöschen
  5. Perfekt mit den Shirts- kannst aufhören, nach einer passenden Bluse zu suchen!
    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Das macht es ja gerade aus, wie die Dackel am Arm hervor spitzen. Mal was anderes! Und ganz toll! Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen