Donnerstag, 29. September 2016

Ein nordisches Breton-Shirt

Moin und Salut!

Es ist endlich da, das Ebook zum heißgeliebten Timpe Tee Schnitt von schneidernmeistern! Ein Wohlfühlshirt durch und durch, mit dem man sowohl an der französischen Küste als auch bei steifer Brise im Norden gut angezogen ist!




Nach meinem Flutschejersey-Versuch, den ich euch letzte Woche gezeigt habe, ist nun das perfekte Shirt entstanden. Aus leichtem Viskose-Sweat von Evli's Needle und eine Nummer kleiner, sitzt alles so wie es für meinen Geschmack soll. Das Shirt fällt insgesamt eher lässig aus, wer zwischen zwei Größen steckt, kann ohne Bedenken die kleinere wählen.


Beflügelt von der Passform und dem maritimen Flair, den den Ringel gezaubert haben, habe ich einen sehr plakativen Plott für mich gewagt. Ihr wisst, dass ich mich damit in der Regel immer etwas schwer tue und mich schnell verkleidet fühle - aber bei diesem Motiv durfte es dann doch sein. Der Seebär aus der Serie 'Meeresrauschen' von Paul & Clara hat mein Herz im Sturm erobert. Auch wenn mir beim Plotten die Mütze ein wenig zu weit nach oben gerutsch ist, macht er sich auf meinem nordischen Bretonshirt doch ganz gut, oder?


Mit 'Popeye' auf der Brust habe ich mich sogar zu knallroten Fingernägeln und passendem Lippenstift hinreißen lassen. Verrückt!
Ihr seht, das Timpe Tee weckt Superkräfte - bestimmt auch bei euch. Selbst als motivierter Nähanfänger solltet ihr dieses Shirt gemeistert kriegen, obwohl das Ebook 'nur' eine Kurzanleitung und nicht wie mittlerweile häufig üblich eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung enthält. Traut euch!


Ich gönn' mir jetzt erst einmal ein französisches Frühstück und stöber dann durch die heutigen RUMs-Beiträge. Macht ihr mit?

Liebe Grüße,

Maarika 

Schnitt: Timpe Tee by schneidernmeistern
Stoff: Viskose Sweat Alegra von Evli's Needle
Plott: Serie 'Meeresrauschen' by Paul&Clara
verlinkt mit: RUMs

Dienstag, 27. September 2016

Wild and Free

Wenn das Leben ein Märchen wäre und gute Feen meinen Kindern Eigenschaften bringen könnten, dann sollten diese bitte dabei sein: wild and free. Ich wünsche mir, dass meine Kinder zu selbstbewussten Persönlichkeiten mit freien und offenen Geistern heranwachsen, die nicht mit der Masse mitlaufen sondern eigene Entscheidungen treffen; dass sie mutig und wild genug sind, sich unbekannten Situationen und Dingen zu stellen, keine Angst vor dem Fremden haben, sondern mit offenen Augen und Armen die Welt um sich herum entdecken.
Das ist vielleicht auch der Grund, warum mir der Name des neuen Schnittes in der Näh-Connection Kollektion so gefällt: Wild & Free Lounge Pants von Coffee & Threat.


Die Wild & Free Lounge Pants von Coffee & Threat sind Leggings der ganz besonderen Art. Sie können als ganz schlichte Leggings oder Lounge Pants mit richtigen Taschenbeuteln genäht werden. Speziell werden sie aber erst durch die Trennung im vorderen Beinteil und den vielen verschiedenen Tiergesichtern, die appliziert, aufgemalt oder geplottet werden können. Die Vorlagen und Dateien dafür sind im Ebook inkludiert.


Für die Krabbe habe ich eine Leggings ohne Taschen mit Fuchs-Plott genäht. Damit der Fuchsteil wie Beinstulpen oder Overknees aussieht, habe ich auch das hintere Beinteil geteilt. Das gefällt mir sehr gut.
Die Leggings fallen sehr schmal (und lang) aus - ideal für schlanke Kinder, nicht so ideal für gut genährte kleine Krabben. Es lohnt sich eine gut passende Leggings auf die Schnittteile zu legen, um die passende Größe zu finden. Ich habe hier Größe 3 genäht und in der Länge gekürzt. Das passt gut.


Die Wild & Free Lounge Pants gibt es ab sofort in deutscher Übersetzung bei Näh-Connection und in dieser Woche auch zum Einführungspreis mit 20 % Rabbatt. Schaut euch morgen unbedingt die Beispiele im Nähconnection Blog an - es erwarten euch ganz unterschiedliche Versionen dort - von sportlich, schlicht über wild bis süß.


Habt es schön,

Maarika 

Schnitt: Wild&Free Lounge Pants by Coffee & Threat (in deutscher Übersetzung bei Näh-Connection erhältlich)
Stoffe: Ringeljersey und Jersey grau beides vom Stoffmarkt
verlinkt mit: HOT, Dienstagsdinge, Kiddikram

Montag, 26. September 2016

End of summer...

***This post is in English and German***

Sometimes it is love on first sight. You see a pattern and you know you have to make it, one day or the other. You just have to wait for the perfect fabric - or in my case for a little extra time to sew it up.

Manchmal ist es Liebe auf den ersten Blick. Man sieht einen Schnitt und weiß, den MUSS man nähen, früher oder später, egal. Manchmal muss man nur auf den richtigen Stoff warten, oder wie in meinem Fall, auf das bisschen Extra an Zeit, um es umzusetzen.


The minute I saw the Hourglass Dress by Rabbit Rabbit Creations I knew I had to make it. The cover dress is so incredibly beautiful, I'm still in love with it.
The Hourglass Dress has everything I like in a girl's dress: it has a rather slim bodice with a full gathered skirt for a breezy summer feel. It is very versatile and offers 4 different dress lengths - from tunic to maxi. I chose something in between - hoping it will fit for a long time!

Als ich das Hourglass Dress von Rabbit Rabbit Creations zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich sofort, dass ich das Kleid für meine Tochter nähen muss. Das Kleid auf dem Cover ist so unglaublich hübsch - ich bin immer noch ganz hin und weg. 
Der Schnitt vereint alles, was ich an einem 'echten' Mädchenkleid mag: es hat ein recht schmales Oberteil und einen weit schwingenden Rock, der für das richtige Sommergefühl um die Beine sorgt. Darüber hinaus bietet der Schnitt 4 verschiedene Kleiderlängen an, was ich sehr mag - von Tunika bis Maxikleid ist alles vorhanden. Ich habe mich für eine der mittleren Längen entschieden (überknielang), in der Hoffnung, dass das Kleid so besonders lange passt. 



I love the silhouette of the dress. The bodice with its side panels and the beautiful split back (with button and loop closure in my case) together with slim and elegant shoulderstraps make this dress very unique. My daughter and I love it.

Ganz besonders hat es mir aber der Schnitt, also die Silhouette des Kleides angetan. Das hochgeschnittene Vorderteil mit seinen seitlichen Einsätzen (mit Gummizug zur perfekten Anpassung) und das wunderschöne geteilte Rückenteil (in meinem Fall mit Knopf und Schlaufe geschlossen) verleihen dem Kleid zusammen mit schmalen Trägern (hier Gummikordel) ein sehr elegantes und ungewöhnliches Aussehen, finde ich. Meine Tochter und ich lieben es.

For this dress I used beautiful organic cotton from the Cloud9 collection 'Secret Garden'. The cotton has a nice and crisp feel to it - perfect and cooling for summer. But as you can see - combined with a little cardigan (or leggings / tights) the dress can still be worn later in the year. The colours are still perfect for autumn, I think.

Ich habe für dieses Kleid eine schöne Bio-Baumwolle aus der Cloud9 Kollektion 'Secret Garden' (mit passendem Uni-Stoff) aus der Eulenmeisterei verwendet. Die Baumwolle fühlt sich angenehm kühl auf der Haut an und ist damit perfekt für den Sommer. Sobald es etwas frischer wird, lässt sie sich aber auch prima mit Strickjacke und Leggings /Strumpfhosen herbstfest machen - wie ihr auf den Bildern sehen könnt. Die Blumen in dunkelorange, rosa und senfgelb passen ebenfalls prima in den Herbst, oder? 



Saying this I still hope that this is - not yet - end of summer for us.

Noch während ich hier vom Herbst schreibe, hoffe ich, dass er uns hier noch nicht so bald erreicht. Ein bisschen Sommer darf es gerne noch bleiben...

Thanks for stopping by,
all the best,

Danke euch für's Vorbeischauen! Wir lesen uns morgen hoffentlich schon wieder.
Liebe Grüße,

Maarika


Stoffe: Bio Baumwolle Cloud9 'Secret Garden' Lore und  passende Bio Baumwolle uni aus der Eulenmeisterei (beides zur Verfügung gestellt)
verlinkt mit: Ich näh Bio, Kiddikram

Freitag, 23. September 2016

Hallo Herbst mit Senfkäppchen und Co

Ich mag den Herbst. Nicht den Regen und das Grau in Grau, aber seine goldenen Seiten. Ich mag das warme Licht, die bunten Blätter, Herbstfrüchte und Kürbisse. Sogar den herbstlichen Duft, der leicht feucht und schwer in der Luft liegt. 
Hier in Jerusalem fällt der Herbst in der Regel aus. Alle Gräser und Blätter sind während des Sommers verdörrt, so dass kein buntes Laub auf den Wegen liegt. Kastanien gibt es hier auch nicht - lediglich Pinienzapfen können wir hier sammeln. Ich muss mir den Herbst also anders ins Haus holen - am liebsten natürlich auf Stoff gebannt! 



In ganz besonders schöner Form hat mich der Herbst in einem Päckchen aus dem Hause Rebekah Ginda Design
und Tidöblomma erreicht. Nicht nur wunderschöne gelbe Blomägen, sondern auch ein bezauberndes Senfkäppchen luden mich ein, den Herbst einzuläuten. Aber die Herbstkollektion aus dem Team Ginda/Tidöblomma hat noch mehr zu bieten: brauner 'Ulv och Älg', oranger 'Igelkotten' (z.Zt. im Angebot) und mint 'Skogen' (leider schon ausverkauft) machen die Serie komplett. Das schönste daran ist, dass alle Stoffe untereinander kombinierbar sind. Schaut euch die vielen tollen Designbeispiele  an - es ist der helle Wahnsinn, was die kreativen Damen da draußen alles daraus gezaubert haben.
<3 


Ich habe für die kleine Krabbe eine kleine Kombi genäht, das wunderbar an den noch spätsommerlichen warmen Tagen getragen werden kann, sich aber blitzschnell in ein herbstliches Outfit verwandeln lässt.
Das Kleid ist wieder aus dem B-Trendy Magazine #7. Ich mag den Schnitt total gerne. Anders als hier habe ich das schmale Oberteil wie in der Anleitung vorgesehen gefüttert und verstürzt. Der Rockteil sitzt schön fluffig und schwingend - was an so kleinen Kinderbeinen ganz bezaubernd aussieht, wie ich finde. Das Kleid trifft auch den internationalen Geschmack - selten bin ich so häufig auf ein Kleidungsstück angesprochen worden... 
Wetterfest wird das Kleid durch einen passend dazu konzipierten kleinen Pulli - ebenfalls aus dem B-Trendy Magazin. Er ist vorne kürzer als hinten geschnitten und hat im Rücken einen kleinen Reißverschluss, der das An- und Ausziehen erleichtert. Hübsch finde ich auch den kleinen Stehkragen. Der Saum kann mit Spitze oder anderem Tüddelkram aufgehübscht werden. Ich habe mich für eine Mini-PomPom-Borte in grau entschieden. 
Noch eine Beanie-Mütze aufgesetzt und schon darf der Herbst kommen!



Vielen Dank an Rebekah und Anna für die Gelegenheit einen Teil eurer bezaubernden Kollektion zu einem Designbeispiel zu vernähen. Das Outfit wird hier sehr geliebt!

Habt ein schönes Wochenende,
liebe Grüße,

Maarika


Schnitte: B1651 Dress and B1652 Top both from B-Trendy Magazine #7, Beanie Elberbsen
Stoffe: Jersey Senfkäppchen, Jersey Blomängen beides Rebekah Ginda Design exclusiv für Tidöblomma (zur Verfügung gestellt); Nosh Ringeljersey hellrot gekauft im Stoffbüro 
verlinkt mit: Ich näh Bio, Kiddikram

Donnerstag, 22. September 2016

Mein Statement Timpe Tee

"Es war einmal ein Fischer und seine Frau, die wohnten zusammen in einem alten Topfe, dicht an der See, und der Fischer ging alle Tage hin und angelte; und er angelte und angelte..."

Wer kennt es nicht, das Märchen vom Fischer und seiner Frau, die sich nie mit dem zufrieden gibt, was sie gerade hat. In unserem Hause ist es ein wahrer Renner und wird nicht zuletzt wegen seines schönen Kehrreimes immer wieder gerne gelesen.

"Manntje' Manntje, Timpe Te, 
Buttje' Buttje in der See, 
Meine Frau, die Ilsebill, 
Will nicht so, wie ich gern will."


Was dieses Märchen mit meinem heutigen Beitrag zu tun hat, könnt ihr formvollendet bei schneidernmeistern nachlesen. Ich beschränke mich lieber auf die 'harten' Fakten, haha.



Timpe Tee ist ein leicht kastig geschnittenes Basicshirt im Stil der bretonisches Ringelshirts, die ihr bestimmt alle aus dem Urlaub kennt. Mit leichtem U-Boot-Ausschnitt, dreiviertel Ärmeln und einer lockeren Passform ist das Timpe Tee in den Gr 34-46 ein toller Begleiter im Alltag - egal ob geringelt oder uni wie hier.
Ich habe dieses Shirt in Gr 38 und aus ziemlich flutschigem Jersey genäht. Leider hat sich der Jersey immer wieder unschön mit dem Top, das ich darunter trage, verbunden und Falten geworfen, die man nun auf den Bildern sieht. Die Stoffwahl war hier also nicht ganz so ideal. Grundsätzlich lässt sich Timpe Tee aber aus allen dehnbaren Stoffen nähen. Ich mag den Sitz besonders aus Sommersweat sehr gerne (zeige ich euch nächste Woche). Wer es etwas weniger weit mag, sollte Timpe Tee vielleicht auch lieber eine Nummer kleiner zuschneiden. 



Mein schlichtes Shirt brauchte auf jeden Fall noch etwas Pepp - was eignet sich da besser als ein Statement Plott? Ich habe hier zu einer Datei von DinDin gegriffen, die Aussagen für alle Gelegenheiten anbietet. 'Work' und 'Dance' haben ich bereits für Geschenke verwendet - aber dieser Plott passt wie Deckel auf Topf für mich!
Wenn ihr also immer schon mal wissen wolltet, was ich den ganzen Tag so treibe - jetzt wisst ihr es ;-)


Solltet ihr nun auch Lust auf ein Shirt im bretonischen Stil bekommen haben, dann muss ich euch leider enttäuschen. Eure Geduld wird noch ein wenig auf die Probe gestellt. Timpe Tee wandert nämlich erst nächsten Donnerstag in den Shop. Vielleicht kauft ihr euch bis dahin erst einmal ganz viel Stoff? Ich empfehle RINGEL ;-)

Habt es schön,

Maarika

Schnitt: Timpe Tee by Schneidernmeistern (coming soon)
Stoff: Jersey vom Stoffmarkt
Plott: Sprüche Eat & More by DinDin-handmade
verlinkt mit: RUMs

Dienstag, 20. September 2016

Der Herbst wird süß - mit dem Cutie Rock von Mamasliebchen

Alles hat seine Zeit.
Daran glaube ich ganz fest.
Es gibt glückliche Zeiten, aber auch traurige. Mal ist man alleine, mal ist man gesellig. Wir sind meistens gesund, aber eben auch mal krank. Manchmal möchte man die Welt umarmen, dann wiederum alles platt machen.
Wenn man alle Zeiten für sich akzeptieren kann, wird man ein zufriedenes Leben führen. Da bin ich sicher. 
Wie ich darauf komme?



Auch in der Nähwelt läuft nicht immer alles nach Plan und so, wie man es sich vorstellt. Ein Ebook, dass in der Testphase wunderbar anläuft, kann plötzlich auf Eis liegen. So geschehen beim Ebook zum Rock 'Cutie' von Mamasliebchen. Bereits im März wurde das Ebook auf Herz und Nieren getestet, Fotos  - hier mit noch vollständiger Kauleiste - gemacht und dann... dann sind plötzlich alle Fotos der Anleitung futsch, die Zeit für neue nicht da und andere Projekte für den Sommer wichtiger, so dass das Ebook erst einmal nicht veröffentlicht, sondern auf den Herbst verschoben wird.
Und nun ist er da, der Herbst, und die Arbeit am Ebook läuft wieder auf Hochtouren. In Kürze wird der Cutie-Rock, der durch seine besondere Schnittführung besticht und mit seinen tiefen Taschen viel Platz für Kastanien, Eicheln und Herbstblätter bietet, zu kaufen sein. Ihr dürft euch schon darauf freuen!



Als hätte ich die Verschiebung des Ebooks auf den Herbst bereits geahnt, habe ich in der Testphase bereits zu sehr herbstlichen Stoffen gegriffen. Breitcord mochte ich als Kind schon sehr gerne (ich hatte sogar einen  kompletten Hosenanzug aus pinkem Breitcord, mit einer Jacke  mit Fledermausärmeln!!!), das Material darf an meinen  Kindern also nicht fehlen. Dazu habe ich ein Shirt aus wunderschönen bunten Nosh-Ringeln kombiniert. Der Stoff ist aus einer der letzten Kollektionen, ich weiß leider nicht, ob er noch erhältlich ist. Die Farben sind auf jeden Fall ein Traum und perfekt für meinen Lieblings-Shirt-Schnitt 'Beachy Boatneck' von Blake Slate Patterns (auf deutsch bei Näh-Connection). Der Schnitt ist einfach genau richtig für meine Töchter... hachz!

Habt es schön!

Maarika

Schnitt: Cutie-Rock by Mamasliebchen (coming soon), Beachy Boatneck by Blank Slate Patterns (auf deutsch bei Näh-Connection)
Stoffe: Bio-Ringeljersey bunt von Nosh gekauft im Stoffbüro, Breitcord gekauft bei Fuchsfamilie

Montag, 19. September 2016

Mein Herbstmädchen - inklusive Plotter-Freebie

In großen Schritten marschiert der Herbst auf uns zu. Das ist für mich aber kein Grund zur Traurigkeit, denn ich verbinde den Herbst selten mit Trist und Grau, sondern mit leuchtenden Farben wie Rot und Gelb, mit goldenem Sonnenlicht und tollen Herbstoutfits im Zwiebellook. Meine Vorstellung reicht vermutlich nur solange, bis ich wieder in Deutschland lebe, haha, aber im Kopf sind schöne Farben gespeichert.




Die perfekten Herbststoffe für Kinder hat meiner Meinung nach Nicibiene in ihrer Indiykiste im Sortiment. Ihre Jerseys haben nicht nur Bioqualität, sondern sind auch dicker als reguläre Jerseys - und damit die idealen Begleiter in der kühleren Jahreszeit. Sie fühlen sich dabei wunderbar weich an und sind schön formstabil. Einfach sehr hochwertig.
Meine Tochter hat sich direkt in den Biojersey Retroflowers in rot verliebt. Die Blumen passen prima in den Sommer, haben für mich aber auch etwas sehr herbstliches durch die kräftige, dunkle Farbe. Im Indiykisten-Sortiment findet man dazu passend diverse Kombistoffe, von uni (wie hier türkis) bis geringelt. Da der Herbst für mich gerne bunt(er) sein darf und ich den Mix aus Streifen und Blumen in der Regel immer sehr mag, habe ich mich hier für eine Kombi mit Bioringeln schwarz-weiß entschieden. Dieser breite Ringeljersey gehört zu meinen absoluten Favoriten. Den werde ich mir in ausreichender Menge nachordern müssen, denn daraus sehe ich verschiedene Shirts auch für mich!



Aus den Ringeln habe ich eines meiner Lieblingsshirts in diesem Jahr genäht - eine Josy von Schnittreif/Fritzi. Die aufgeklappten Ärmel sind mit Biojersey in türkis abgesetzt, welches sich im Rock wiederfindet. Die Ärmel habe ich als weiteren Hingucker aus schmaleren Ringeln gefertigt. Das in sich recht schlichte Shirt wird von einem - wie ich finde - wunderschönem Plotterfreebie 'Herbstmädchen' geziert. Mein erster aufwändigerer und mehrschichtiger Plott - hat wunderbar geklappt! Das Herbstmädchen wurde von Missichen gezeichnet, die das Design im Rahmen der RosaRosa Babyshower auch als Applikationsvorlage zur Verfügung stellt (für alle die unter euch, die keinen Plotter besitzen). Paul&Clara hat diese Vorlage in eine Plottervorlage umgewandelt, wie sie schöner nicht sein kann. Ein tolles Coop-Produkt!
Der Rock ist nach dem Schnitt 'Antje' - ebenfalls von Schnittreif / Fritzi - genäht. Ich habe diesen Schnitt bisher nur für Erwachsene genäht und mag ihn sehr. Jetzt endlich habe ich mich auch an die Kinderversion gemacht - und das bestimmt nicht zum letzten Mal... 




Kommt gut in den Herbst und vor allem gut in die Woche,

Maarika

Schnitte: Shirt Josy and Rock Antje by Fritzi/Schnittreif
Plottdatei: Herbstmädchen by Paul & Clara (Freebie) - gezeichnet von Missichen
Stoffe: Bio-Ringel schwarz-weiß,  Biojersey Retroflowers rot Biostretchjersey blau alles by Nicibiene / Indiykiste (zur Verfügung gestellt)
verlinkt mit: Ich näh Bio, Kiddikram
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...