Mittwoch, 2. März 2016

Miss London und warum Karo nähen schwer ist

Bereits vor einiger Zeit ist dieses A-Linien-Kleid 'Miss London' nach einem Design von Rapantinchen entstanden. Ich habe dafür einen blau-karierten Stoff aus einem Woll-Leinen-Gemisch (so fühlt es sich zumindest an) aus meinem Fundus verwendet, der schon lange auf seinen Einsatz gewartet hat.
Um ehrlich zu sein, hätte er ruhig noch ein wenig länger warten sollen, denn Karos zuzuschneiden ist ganz schön tricky. 
Ich habe ganz akribisch darauf geachtet, dass die Linien beim Zuschnitt aufeinander treffen. Was ich nicht bedacht habe ist, dass das Kleid vorne eine Kellerfalte haben und die Linienführung dadurch eine andere sein wird. Somit treffen die Linien vorne nicht mehr mit der Passe zusammen, was ich nur semi-schön finde. Grrrrr! Ich brauche echt einen Kurs, in dem ich lerne, wie ich Muster perfekt aufeinander bekomme. Wo finde ich so eine 'Sewing Bee', die mir das zeigt?


Auch musste ich feststellen, dass eine Kellerfalte im Brustbereich bei Damen mit etwas Busen nicht ganz so vorteilhaft aussieht. Das trägt für mein Empfinden etwas auf. Das Ebook enthält auch eine Version ohne Kellerfalte (und wenn man Karo verwendet auch eine Version ohne Teilung!), die würde ich für das nächste Kleid verwenden. Denn auch wenn ich bisher nur gemosert habe - was mir nichtgefällt liegt nicht am Schnitt, sondern an mir!
Ich mag die A-Linien-Form, die Schlichtheit des Kleides und dass das Kleid sehr bequem zu tragen ist. Man sieht 'angezogen' aus und kann trotzdem mit den Kindern toben. Dazu hat mir immer ein Schnitt für Webware (und dehnbare Stoffe) in meiner Sammlung gefehlt. 
Das Ebook bietet viele Variationsmöglichkeiten an: 2 Kleidlängen, 4 Ärmelvarianten, zwei Weiten, optionale Taschen und Kellerfalte, verschiedene Halsabschlüsse und die Möglichkeit das Kleid aus Web- und dehnbaren Stoffen nähen zu können. 
Ich werde mich also nochmals daran versuchen ;-)


Jetzt geht's aber wieder an die Nähmaschine, bevor die Kinder zurück kommen. Habt einen schönen Tag,

Maarika

P.S. Den Schnitt gibt es übrigens auch für Kinder (gezeigt hier

Edit: Das Kleid ist übrigens mein Beitrag zum Buchstaben A bei #12lettersofhandmadefashion... A wie A-Linie, ihr wisst schon ;-)

Schnitt: 'Miss London' by Rapantinchen
Stoff: Wollgemisch vom Stoffmarkt
verlinkt mit: MeMadeMittwoch, AWS , 12lettersofhandmadefashion

Kommentare :

  1. also: mir gefällts. ich finde das mit den karos nicht so störend, nachdem sie bei der passe schön parallel sind, wirkt es sogar gewollt. ein tolles kleidchen.
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Kleid sehr schön an Dir! Ist irgendwie mal was anderes, und gerade das Karo macht sich gut :-). Vielleicht könntest Du, wenn der Stoff nicht zu dick ist, statt einer Kellerfalte den Stoff einkräuseln. Sieht aber auf jeden Fall gut aus, das Kleid!
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß gar nicht warum Du so rummoserst, das Kleid sieht super an Dir aus! Es trägt überhaupt nicht auf, wie auch bei einer so tollen Figur und das sich die Karolinien vorne nicht treffen bricht das Muster gekonnt... Sonst wäre es vermutlich etwas langweilig!
    Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt es. Ich bin auch pingelig, was Zuschnitt betrifft, aber dass die Karos bei der Passe vorne nicht treffen, finde ich betont nur die Passe und es liegt mittig trotz Kellerfalte. Mein Auge stört da nichts. Denke auch, dass es eher an dem Schnitt liegt, dass Du mit dem Kleid nicht warm wirst - also die Version mit Kellerfalte am Busen.. auch nicht so meins, würde hier eher schlicht nähen. Trotzallem kleidet Dich das Kleid sehr! Bin gespannt auf eine weitere Version!

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es total schön, das Problem mit dem Karomuster im Brustbereich kann ich nicht ganz nachvollziehen, sieht doch gut aus. Mir gefällt der Schnitt echt gut und wäre tatsächlich mal ein Kleid, das mir gefällt. Was ich mich nur frage, muss der RV hinten sein? Das mag ich nämlich gar nicht, ist immer kalt und kratzt.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich, dass dir das Kleid gefällt. Und nee, der Reißverschluss ist nur zur Zierde hier, braucht man nicht ;-)
      Liebe Grüße,
      Maarika

      Löschen
  6. Ich finde dein Kleid echt toll! Als ich nur die Fotos auf facebook gesehen hatte, ohne dein gemosere ;-)

    Aber ich verstehe, dass du dich ärgerst! Da sitzt man ewig lang und tüftelt herum und dann passt es doch nicht .. Bei Karo fände ich es schön, im Oberen Vorderteil die Karos schräg zu nehmen, also wie das bei Hemden bei der Passe oft ist!

    Zum Auftragen kann ich dir nur sagen, dass man ja sieht, dass das Kleid nicht eng anliegt ;-) Und in Bewegung, beim Toben sieht man das nochmal mehr! :-)

    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen
  7. Ja Karos sind so eine Sache (: Vorne hättest Du die Falten tiefer machen müssen, also ein ganzes Karo tief. Also ich würde mich darüber auch ein wenig ärgern, aber warscheinlich nur 2 Wochen lang - danach sehe ich meine Stücke meist entspannter. (:

    Was mich hingegen stören würde, wäre hinten, da hätte ich auf jeden Fall darauf geachtet, dass sich das Muster fortführt.

    Ohje, ich hoffe ich hab dich mit meinen perfektionistengenen gerade nicht verschreckt, denn das Kleid steht dir wunderbar und das alles wird den wenigsten Menschen auch nur auffallen. Immerhin bist du ja sonst auch in Bewegung (:

    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen! Dein Kleid gefällt mir sehr gut! Aber du hast Recht... Die Kellerfalten trägt auf! Für mich wäre es wahrscheinlich also perfekt! Lach...
    Ich hätte auch nicht an die Kellerfalten beim Zuschnitt gedacht! Macht es jetzt aber nicht weniger hübsch...
    Das Kleid kann ich mir aber sehr gut in der total schlichten Variante (also ohne Kellerfalten, ohne Teilung) mit Karostoff richtig richtig gut vorstellen!
    Mir gefällt dein Kleid!!!

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde es mit den Karos jetzt auch nicht schlimm. Ich würde es auch eher nach "soll so sein" einordnen! Denn die Karos sind ja auf der Passe exakt gerade und unten ja auch! Und oben und unten treffen sie ja auch exakt symmetrisch aufeinander.
    Wenn es dich doch all zu sehr stört, warum machte du nicht einfach eine weisse Paspel dazwischen, dann wird es einfach ein klein wenig unterbrochen und man achtet nicht mehr so auf die Karos?!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  10. Oh das ist wirklich ein sehr schöner Schnitt und auch den Stoff finde ich toll. Ohne Teilung wäre es dann wahrscheinlich perfekt.
    Aber perfekt ist ja langweilig. ;-)
    GLG Anna

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Maarika, ich finde da gibts nichts zu meckern! Das sieht echt top aus, auch mit Kellerfalte und Karostoff! Ich finde du hast es genau perfekt zugeschnitten und die Teilung mit Falte passt meiner Meinung nach prima zu dem Schnitt und zu dir! Ich werd mir mal gleich das Schnittmuster anschauen! LG Julia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Maarika,
    mir gefällt dein Kleid richtig gut und du kannst das auch mit Kellerfalte vorne gut tragen. Ich kann deine Bedenken aber verstehen. Trotzdem ist dein Kleid wirklich ein toller Hingucker! Siehst super aus :-)
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde das Kleid sehr toll! Und symetrisch ist das Muster ja trotzdem, also alles halb so schlimm ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  14. Ja, die Tücken von Musterstoffen, wobei ich bei dir die Ungenauigkeit nicht als störend empfinde. Könnte auch dein Design sein.
    Insgesamt ein süßes Kleid, besonders gut gefällt mir der sichtbar aufgesetzte kurze Reißverschluß; gibt dem Rückteil einen hübschen Hingucker.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Also ich finde dein Kleid sehr schick, so wie es ist. Was man bei Karo immer noch machen kann: für Passen, Ärmel o.ä. den Fadenlauf ändern: dann können und müssen die Karos auch nicht aufeinader treffen ;-)
    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
  16. Sei nicht so kritisch mit deinem Kleid! Es sieht nämlich toll aus und trägt auch nicht auf. Man sieht ja, dass es etwas ausgestellt ist und daher nicht figurbetont sein kann. Auch das mit den Karos vorne finde ich gar nicht schlimm, da die Linie in der vorderen Mitte sich fortsetzt und so das Auge nicht stört. Damit es mit der Kellerfalte vorne perfekt passt, hättest du diese wohl auf die Karobreite verbreitern müssen. Denk immer dran, im Laden passen die Karos noch weniger und wenn man nicht näht, fällt einem so etwas auch nicht auf ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  17. Das Kleid sieht toll aus und ich musste mir gleich das Ebook bestellen.Konntest du deine Kaufgröße nähen?

    AntwortenLöschen
  18. Also, ich weiss gar nicht, was Du hast. Genau das finde ich so schön, dass sich die Passe etwas abhebt vom Rest des Kleides. Sonst würde doch die Passe überhaupt nicht auffallen. Ärgere Dich nicht, es sieht wirklich schön aus Dein Kleid.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  19. Ich kann mich nur anschließen: Dein Kleid sieht klasse aus. Die Bequemlichkeit hättest Du ohne Kellerfalte sicher nicht in dem Maß, wie mit. So sieht es ein bisschen nach "Hängerchen" aus, das passt aber auch zum Karo. Und Du hast es geschafft, dass die Linien exakt in der Mitte der Karos auf der Passe landen, das muss man erstmal können. Auf mich wirkt das absolut gewollt, besser hätte man das gar nicht hinbekommen können.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Maarika,
    ein Träumchen, dein Kleid.
    Den Schnitt werde ich mir mal merken. Kommt auf die endlose to-do-Liste, uff.
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde das Kleid auch hübsch und ohne Bruch in den Karos, wäre es irgendwie langweilig. Ich finde auch, dass es bei Dir aufträgt. Ich könnte mir vorstellen, dass dagegen ein Gürtel um die Taille helfen könnte.
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  22. Das Kleid finde ich super schön! Ich achte auch immer genau auf den Musterverlauf, aber bei Falten, Abnähern und Kurven geht der eben leider verloren.

    AntwortenLöschen