Dienstag, 6. Februar 2018

Träumen von Sommer - #Lilalottassummerline

In den letzten 5 Jahren haben wir im Sommer unsere Ferien bei meiner Familie im Norden Deutschlands verbracht. Sommer dort bedeutete immer, dass wir (verwöhnt vom israelischen Wetter) zu wenig warme Kleidung im Gepäck hatten und spätestens in der zweiten Woche lange Shirts und Hosen einkaufen mussten. Oder eben nähen. 
Ich weiß gar nicht, was uns wieder in den Norden zieht. Das 'gute' Wetter sicherlich nicht.



Aber der Plan steht. Wir wollen zurück in den Norden. In die Nähe von Familie und Freunden. Anträge sind gestellt, die ersten Bewerbungen geschrieben - jetzt gilt es Abwarten und Daumendrücken. Als Lehrer den Standort zu wechseln ist leider nicht so einfach wie man vielleicht meint. Da muss erst sehr viel Wasser über diverse Mühlen laufen (die Einzelheiten dieses Verfahrens erspar ich euch aber mal). Leider werden wir erst sehr kurz vor unserer Abreise hier erfahren, ob unser Standortwechsel in Deutschland klappt und wohin es schlussendlich geht... da bekomme ich direkt ein wenig Herzklopfen, wenn ich nur daran denke.



Deshalb konzentriere ich mich doch lieber auf das Nähwerk (alle Links und Infos unten), um das es heute eigentlich gehen soll. Es ist bei meinen Eltern (im Norden) entstanden und in einer Regenpause fotografiert worden. War klar, oder?
Aus der Erfahrung der letzen Jahre heraus, habe ich mich gar nicht erst an richtig sommerliche Schnitte heran gewagt, sondern habe den Zwiebellook gewählt. So ist aus einem fröhlichen Ringeljersey aus dem Hause Swafing ein Simples Shirt von Klimperklein entstanden (ohne Jacke ist es hier zu sehen). Der Schnitt gefällt mir ausgesprochen gut und wird in diesem Sommer sicher noch ein paar Mal genäht werden.
Darüber trägt meine Tochter einen Cardigan aus der Burda Style Kids 2017. Auch er ist schnell genäht und sitzt gut. Meine Tochter trägt ihn sehr gerne. Eigentlich sieht der Schnitt eine Knopfleiste vor. Meine Tochter schließt ihre Strickjacken aber in der Regel nie, weshalb ich hier darauf verzichtet habe. Sieht auch so gut aus, oder?


Für den Cardigan habe ich den Marie Flores Jersey aus der Summerline Kollektion von Lila-Lotta verwendet. Die Stoffe werden zur Zeit an die Händler ausgeliefert.
Das Design (pinke Blumen auf blauem Grund) hat bei meiner Tochter großen Zuspruch gefunden. Das Design ist sommerlich, ist aber durch die Farbkomposition das ganze Jahr über tragbar. Perfekt!


Auch wenn wir das gute Wetter nicht mit nach Deutschland nehmen können, so doch die Erinnerung an den Geruch von Rosmarin und Lavendel in der Luft, den warmen Wind auf der Haut und feinen Sand  überall. Wir werden es sehr vermissen...

Habt es schön,
Maarika 

Schnitt: Cardigan #610 Burda Style Kids 2017, Simples Shirt aus Buch Klimperklein 'Nähen mit Jersey für Kinder 
Stoff: Baumwolljersey Marie Flores blau aus der Summerline Kollektion by Lila-Lotta für Swafing, Ringeljersey Isa mint-rot by Swafing (beides zur Verfügung gestellt)
verlinkt mit: Dienstagsdinge, HoT

Kommentare :

  1. Moin, moin!
    Na, dann bin ich mal gespannt und drücke die Daumen!
    Bei uns im Norden (komme aus der Nähe von Kiel) ist es halt einfach schön an und zwischen den Meeren! ;)
    VlG Andrea
    PS: das Genähte ist wie immer toll - Du triffst sowohl bei den Sachen für Damen als auch bei den Kindersachen meist meinen Geschmack... und um das gute Wetter in Israel beneide ich Euch doch manchmal ein kleines bisschen! *fg*

    AntwortenLöschen
  2. Hm - da zieht Euch die Sonne des Herzens hin zu Euren Freunden und der Familie! Ich drücke die Daumen. Ich lebe in NRW und wenn ich über den Lehrermangel, die Seiteneinsteigen hier lese - dann solltet Ihr eigenltich die Wahl haben... aber eigentlich ist halt eigentlich. Ich mag die Jacke und auch die Farbkombi. Ein schöner Farbklecks im grauen Alltag!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön genäht!!! Tolle Fotos - der Hintergrund ist super optimal zu diesen Stoffen! :-)
    Und ich drücke natürlich auch die Daumen für Euren Wechsel!
    Lieben Gruß
    GIsi

    AntwortenLöschen