Donnerstag, 1. Februar 2018

Ein Hauch von Afrika - Ama Kollektion von Hamburger Liebe

In dicke Decken gekuschelt, den warmen Wind der Klimaanlage im Haar, sitze ich auf dem Sofa - und träume von Afrika (oder auch jedem anderen warmen Land, um ehrlich zu sein, aber Afrika passt besser zum Thema). Ich sehe fröhliche Menschen mit Musik im Blut und einer Liebe zu bunten großgemusterten Stoffen...



Ich stelle mir vor, dass es Hamburger Liebe ganz ähnlich ging, als sie die neuen Stoffe für ihre Frühjahr/Sommerkollektion AMA für Hilco designed hat. Sehnsucht nach Wärme, Lebensfreude und ein bisschen bunt im grauen Hamburger Schietwetter... Aber ganz so war es dann doch nicht. Die wahre Entstehungsgeschichte könnt ihr bei ihr im Blog nachlesen.


Aber eindeutig von afrikanischen Wachsprints inspiriert, hat Hamburger Liebe eine ungewöhnliche Kollektion für Damen (und Kinder) zusammengestellt, die Lebensfreude und Summerfeeling ausstrahlt. 
Ich muss gestehen, dass ich mir die großen und graphisch bunten Muster im ersten Moment gar nicht gut vernäht (oder an mir) vorstellen konnte. Ich mag es ja immer eher dezent und das sind afrikanische Muster nun wirklich nicht. Außerdem wirken die Designs am Ballen nicht besonders. Aber dann habe ich die Stoffe drappiert gesehen und war völlig hin und weg. Ich finde alle Designs - und da übertreibe ich nicht - in allen Farben großartig!
Die Stoffe kommen in ganz unterschiedlichen Stoffqualitäten - von Popeline, über Jersey, Viskosejersey und Blusenstoff bis hin zu Canvas (Premiere!) ist alles dabei. Perfekt für luftige Sommerkleider, Blusen und Röcke. Mein Kopfkino hat sofort gerattert...


Ich habe mir mehrere Kleider genäht. Den Anfang hat ein sehr 'vorsichtiges' Kleid gemacht. Die Kleiderliebe von Jojolino stand schon länger auf meiner To-Sew-Liste. Ich mag Kleider mit schmalem Oberteil und weitem Rock. Das ist bequem und weiblich zugleich. Damit kann man nicht viel falsch machen.
Die Kleiderliebe ist ein schnelles und einfaches Nähprojekt und bietet einige Variationsmöglichkeiten (in der Länge). Die Passform ist toll und ich werde den Schnitt sicher noch häufiger verwenden. Das einzige, was ich mir wünschen würde, wäre eine Variante ohne Puffärmel. Die ist leider nicht enthalten. 


Ein schlichter Schnitt wie die Kleiderliebe kann Muster gut vertragen und bringt sie besonders gut zur Geltung. Ich habe mich hier für das Design Abebi auf Viskosejersey entschieden. Ich finde die Kombination von blau und hellbraun soooo schön! Wem das nicht so gut gefällt - es gibt das Design auch noch in rot und mint. Auch toll, aber noch mehr Sommer! Meine Farbstellung ist meiner Meinung nach ganzjahrestauglich und mit Cardigan (siehe unten) und Stiefeln auch im Herbst noch tragbar.



Hamburger Liebe ist mit dieser Kollektion nicht nur  design- und stofftechnisch neue Wege gegangen. Sie hat sich gemeinsam mit Hilco dazu entschieden 5% des Netto-Verkauferlöses der AMA-Kollektion an den gemeinnützigen Verein Africachild zu spenden. Ich finde das großartig! (Genaueres zum Projekt könnt ihr bei Hamburger Liebe nachlesen.)



Die Stoffe können in dieser Woche noch von Händlern vorbestellt werden und kommen dann bald in die Läden. Wenn euch die Stoffe gefallen, dann sprecht eure Händler gerne darauf an. Alle Designs und Nähbeispiele findet ihr wie immer im liebevoll zusammengestellten Lookbook Ama von Hamburger Liebe. Dort erfahrt ihr auch, was die jeweiligen Designnamen bedeuten.

Ich freue mich schon darauf euch meine anderen Kleider zu zeigen. Hoffentlich kann ich sie schon bald tragen...

Liebe Grüße,
Maarika

Schnitt: Kleiderliebe von Jojolino
Stoff: Ama Abebi Viskosejersey by Hamburger Liebe für Hilco (zur Verfügung gestellt) - coming soon
verlinkt mit: RUMs

1 Kommentar :

  1. Liebe Maarika! Das Kleid ist ganz toll geworden und der Stoff dazu ist perfekt! Bin ganz begeisterst von dieser Kombination! Die Farben passen sehr gut zu Dir! Lg und viel Spass beim Tragen! Patricia

    AntwortenLöschen