Donnerstag, 8. Februar 2018

Adelheid, oh Adelheid!

In Modefragen bin ich manchmal langsam. Ich habe es gerne schlicht und einfach, weiß, dass mir klassische Schnitte am besten passen und stehen. Da haben es Modeerscheinungen oft nicht leicht. Manchmal sogar schwer.


Zum Beispiel die Rüsche. Bevor ich überhaupt in Erwägung gezogen habe irgendetwas mit Rüschen anzuprobieren geschweige denn zu nähen, sind Monate vergangen. Da war die Rüsche fast schon wieder out. Aber, in abgemilderter Form mag ich sie mittlerweile ganz gern. Mein Mann nicht. Der braucht nämlich noch länger als ich wenn es um Modeerscheinungen geht. 


Kürzlich kam Monika von schneidernmeistern mit ihrem neuesten Schnitt um die Ecke. Adelheid, eine Bluse aus Webware - mit (und ohne) hochangesagten Bischofsärmeln. Bischofsärmel? Über meiner Stirn schwebten diverse Fragezeichen. Was sollte das denn sein? Vielleicht sowas wie Trompetenärmel (die ich übrigens furchtbar finde)?


Das erste Bild lieferte mir auch keine Hinweise. Ich sah nur eine schlichte Bluse in off-white auf meinem Handy-Display. Eine ganz schlichte Bluse ohne alles und mit langem Arm? Das ist nichts für mich, das sieht an mir aus wie ein Krankenhauskittel - ich spreche da aus Erfahrung.
Erst Elkes (Elle Puls) graue Version brachte für mich Licht ins Dunkel und zauberte gleich ein paar Herzchen in meine Augen. Adelheid ist eine schlichte Bluse mit angesetzten weiten Puffärmeln! Aha!
Bei genauerer (und vor allem vergrößerter) Betrachtung von Monikas heller Bluse konnte ich die Bischofsärmel übrigens auch entdecken. Mit Mitte 40 lässt offenbar nicht nur mein Trendbewusstsein, sondern auch meine Sehfähigkeit nach. Das aber nur am Rande...


Mit Elkes leuchtendem Beispiel vor Augen habe ich mich kurzentschlossen an den Schnitt herangewagt. Ich habe für die Bluse zu einem Double Gauze mit leichter Struktur gegriffen. Ich mag sowohl die Farbe als auch das dezente Muster total gerne. 
Die Bluse war recht flott und nicht kompliziert genäht. Allerdings sollte man vor dem Zuschnitt richtig Maßnehmen und sich an die Maßtabelle halten. Ich habe zwar gemessen, das Ergebnis ist aber im Brust - und Achselbereich etwas zu eng. Nach langem Rätseln wie das passieren konnte, bin ich darauf gekommen. Es ist mir ein wenig peinlich, deswegen führe ich es nicht aus. Nur soviel - in meinem Alter macht das Messen mit und ohne BH ein paar (entscheidende) cm aus! ...



Adelheid ist eine Bluse mit Raglanärmeln. Wenn man die Bischofsärmel nicht mag, kann man auch einen schmalen Arm oder kurzen Arm verwenden. Für Beispiele schaut doch mal bei schneidernmeistern vorbei.
Im Rücken erleichtert ein kleiner Schlitz das An- und Ausziehen und ist ein weiterer Hingucker.
Eine weitere Variante ist das Adelkleid - die Verlängerung zum Kleid, wie der Name schon sagt. Eine Adelheid für jede Gelegenheit, sozusagen.



Auch wenn meine erste Adelheid ein wenig zwackt, ich trage sie zur Zeit dennoch gerne. Der Stoff der Bluse ist einfach total angenehm, leicht und mit hübscher Struktur. Auch die Farbe mag ich sehr. Ich habe ihn mir damals noch in einer anderen Farbe gekauft. Wenn der Stoff reicht, wird daraus ebenfalls eine Adelheid - dann aber eine, die hundertprozentig passt. Der Schnitt ist schon ausgedruckt. Wer mag für mich kleben?



Adelheid gibt es in dieser Woche noch zum Einführungspreis. Ich begebe mich mit ihr jetzt erst einmal zum RUMs. Ich bin mir sicher, da werden mir noch weitere begegnen.
Habt es schön,
Maarika

Stoff: Polytex Double Gauze jeansblau - gekauft bei 5Traumpiraten (shop ist mittlerweile leider geschlossen)
verlinkt mit: RUMs

Kommentare :

  1. Um. Ich halte es so ähnlich wie Du...Rüschen hmpf - aber Frau Sara hat mich überzeugt....Bischofsärmel hmpf- aber ich vertraue Monika und warte auf die Lieferung des A0-Bogens...da ich kein grosser Fan vom Basteln bin...Mich ärgert, dass ich den Schnittbogen dann nicht so schön weglegen kann... Aber Deine Bluse steht Dir richtig Gut! Tolle Farbe und so gar kein Kittel! Wirklich schick! Ich bin gespannt auf meine Variante...und auf Deine 2.!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maarika,
    mir geht es ähnlich mit Rüschen ... für die Mädels mag ich das sehr gerne aber bei mir? Nein, da bin ich auch eher schlichter unterwegs. Deine Adelheid ist hingegen ein richtig tolles Teil geworden. Die Farbe, die leichte Struktur des DoubleGauzes ... klasse! Gefällt mir richtig gut! :-)
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maarika,
    was meinen Mann betrifft, so fahre ich hervorragend damit, das genaue Gegenteil von dem zu machen, was er bei der Stoff und Schnittauswahl vorschlägt. Mit dem Ergebnis, dass er es dann meistens erstaunlich gut findet ;-)
    Und ich musste ein bisschen schmunzeln, als ich gelesen habe, was denn nun das Größenproblem war. Darauf wäre ich tatsächlich nicht gekommen - dabei ist es eine der ersten Fragen, die man in der Maßschneiderei bei der Anprobe abfragt...
    Liebe Grüße und hab Dank für die wunderschöne Bluse. Das blau steht dir so hervorragend!
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Farbe, die Dir hervorragend steht :-)
    Bei Bischofsärmel hatte ich erstmal Fragezeichen - bei mir heißen die auch anders, aber egal wie sie heißen so eine Adelheid brauche ich auch.
    LG, Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Bluse! Ich mag diese Schlichtheit und trotzdem ist sie durch die schöne Ärmelform und die Rückansicht so besonders. Steht dir gut und ist alles andere als Krankenhauskittel!

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen