Donnerstag, 30. November 2017

November in schwarz-grau - 12coloursofhandmadefashion

Als Selmin von Tweed & Greet Anfang des Monats verkündete, wir könnten uns die Monatsfarbe für #12coloursofhandmadefashion dieses Mal selber aussuchen, habe ich innerlich frohlockt. Ich LIEBE Herbstfarben! Egal ob gelb-, rostorange, grün- oder beerige Töne. Ich mag sie alle. Vor allem in der Kombination mit grau. Grau geht bei mir immer - das hatte ich euch ja im letzten Monat schon verraten. 
Und während ich mich den ganzen Monat auf Herbstfarben freute und diverse Stoffe und Farben hin und her geschoben habe - war der Monat auf einmal um und entstanden sind NUR Kleidungsstücke in verschiedenen Grautönen. Örrrgs... Mein November bleibt damit grau - heute mit einer Prise schwarz.



Genäht habe ich mir den neuen Cardigan-Schnitt 'CARDIGANjacke' von leni pepunkt. Es handelt sich dabei um einen legeren Mantel (XS-XXXL) für mittelschwere Stoffe wie Jacquard, Strick oder Sweat. Das Ebook beinhaltet zwei Längen - einmal eine lange Version bis zum Knie mit seitlichen Schlitzen und einmal eine kürzere Version (wie hier gezeigt) bis etwa Mitte Oberschenkel.
Der Cardiganschnitt mit leicht überschnittenen Ärmeln besticht vor allem durch seine Rückseite. Hinten sind die Schulternähte leicht nach hinten verlegt und die Halspartie wird durch die besondere Leistenverarbeitung zum Hingucker (vor allem, wenn man hier auch noch mit Kontraststoff arbeitet).
Darüber hinaus hat man die Wahl zwischen aufgesetzten Taschen, Nahttaschen oder gar keine Taschen.



Ich hatte mich ursprünglich für die lange Cardiganvariante entschieden. Erst am Ende habe ich den Plan wieder verworfen. Nicht, weil es nicht gut aussah, sondern weil ich eine kurze Jacke im Alltag etwas praktischer finde. Die lange Variante fühlte sich für mich mehr nach Outdoor und Mantel an. Diese Jacke ist schnell an und ausgezogen und auch in der Wohnung ein guter Begleiter.
Deshalb hat die Jacke einen kleinen Schlitz, den ich nach dem Einkürzen nicht geschlossen habe. Ich finde der Schlitz macht die Jacke ein wenig interessanter.
Darüber hinaus habe ich Nahttaschen gewählt.
Wie immer bei leni pepunkt habe ich eine Gr. S ohne Änderungen genäht. Das passt immer gut, da ihre Schnitte fast immer leger geschnitten sind.



Für dieses Probenähen wurde einigen Mädels von dem Hersteller/Großhändler – HEMMERS Itex ausgestattet – und ich konnte in dieser Runde dabei sein. Yeah! Der Stoff ist ein Jacquardjersey. Das heßt, die Oberflächen fühlen sich wie Jersey an, der Stoff ist aber fester und dicker als regulärer Jersey. Zusätzlich ist der Stoff durchgesteppt. Ein leichter Stepper quasi.
Die Stoffe findet ihr im gut sortierten Fachhandel – z.B. bei der Fadenfabrik (in Kaltenkirchen oder auf Dawanda). Ansonsten sprecht euren Laden am Ort einmal darauf an.
Den Jacquardjersey gibt es in verschiedenen Farbstellungen, ganz uni oder auch mit Punkten und graphischen Prints. 
Die Rückseite meines geblümten Jerseys ist übrigens einfarbig grau und könnte prima als Kontraststoff verwendet werden. 



Ich bin gespannt welche Farbe im Dezember auf uns wartet. Ich tippe ja ein bisschen auf Gold. Und ihr?
Habt es schön,

Maarika

Schnitt: CARDIGANjacke by leni pepunkt
Stoff: Jacquardjersey mit Blumen von Hemmers Itex (für das Probenähen zur Verfügung gestellt); erhältlich z.B. in der Fadenfabrik
verlinkt mit: RUMs, 12coloursofhandmadefashion

1 Kommentar :