Mittwoch, 29. November 2017

Nähen für Männer mit Leni Pepunkt

Soll ich euch etwas gestehen?
Ich bin eine, die gerne einfach darauf losschneidet. Lagepläne, Stoffverbrauchsangaben - für mich häufig nur ein Richtwert. #fürmehrrealitätaufdemblog
Bislang habe ich selten Stoffe für ein konkretes Projekt gekauft, sondern mehr nach Gusto (daran arbeite ich aber!). Wenn ich ein Projekt angehe, dann ziehe ich den Stoff der Wahl aus dem Schrank und -ich mag es gar nicht sagen- schaue, ob die Menge Pi mal Daumen reichen könnte. In 98% der Fälle haut das auch hin. Manchmal, ganz selten, halt eben auch nicht... 



Wenn ich für meinen Mann nähe, dann ist die Stoffauswahl im Moment leider eher überschaubar (auch daran arbeite ich!). Zu lang waren die Zeiten der 1m Hamsterkäufe speziell für Kinderstoffe. Damit komme ich bei meinem Mann nicht weit. 
Als leni pepunkt nun ihren ersten Männerschnitt, den RAGLAN.pulli4men in die Probenährunde warf, kam ich ganz schön ins Schwitzen. Keine wirklich passenden Sweats in ausreichender Menge mehr vorhanden! Hilfe! (Sweat kann ich in Jerusalem nämlich nicht kaufen). Nur noch dieser gut abgelagerte grafisch gemusterte Sweat von (ich glaube) Alles-für-Selbermacher im Regal. Ich hatte ihn damals für meine Patenjungs gekauft, die Begeisterung für Muster ist bei meinem Mann eher verhalten.



Das Ebook RAGLANpulli (Gr XS-XXXL) beinhaltet mehrere Varianten. Neben verschiedenen Saumabschlüssen (einfach gesäumt oder Bündchen), enthält es zusätzlich zu einem einfachen Pulli auch eine Hoodie- (also Kapuzen-) Variante. Die wollte ich eigentlich nähen. Aber während des Zuschnitts wurde klar - das wird nix. Stoff reicht nur für einen Pulli - und auch das nur mit Trickserei (warum Männerkleider aber auch immer solche Unmengen an Stoff verschlingen!). Und weil es schon so prima lief, reichte auch das eigentlich geplante Bündchen nicht mehr. 
Was ihr hier heute also zu sehen bekommt, ist die B-Version eines schönen Pullis. Was sehr schade ist, denn den Schnitt finde ich wirklich gut. Der Pulli ist eher leger geschnitten und ist hier in Gr L ohne Änderungen genäht worden. Für schönere Varianten schaut doch bitte auf der Seite von leni pepunkt (dort findet ihr auch den Link zum Lookbook).



Warum mein Mann sich trotz Musters und fehlender Kapuze so freut? 
Er weiß, dass ein weiterer Pulli auf ihn wartet - dann aber in schön. Stoff ist bestellt - sogar in ausreichender Menge ;-) Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S. Bis Donnerstag bekommt ihr das Ebook übrigens noch zum Aktionspreis!

Habt einen schönen Tag!
Maarika

Schnitt: RAGLANpulli4men by leni pepunkt
Stoff: Wintersweat - ich glaube von Alles-für-Selbermacher
verlinkt mit: Für Söhne und Kerle, AWS

Kommentare :

  1. toll, dass du wieder dabei warst!!
    ...sehr sympatisch das ich "lach mich kaputt"-Foto!! Ganz liebe Grüsse nach Jerusalem!

    AntwortenLöschen
  2. =-D
    Ich habe tatsächlich direkt gedacht, dass dieser Pulli so gar nicht deinem normalerweise totsicheren Kombinationstalent entspricht. Er wirkt irgendwie ein bißchen 90er. Ich bin froh, dass du auch solche Dinge produzierst und dankbar, dass du sie zeigst. Liebe Grüße Christina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maarika,
    was sagt man denn dazu? Ich habe den Stoff noch bei mir rumliegen. Bei Stoff&Stil als Coupon gekauft. Wie viel es ist, kann ich am Wochenende nachmessen. Vielleicht reicht´s ja dann für den Hoodie?
    Viele Grüße
    Kerstin (http://enkeda.de)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    mir gefällt der Pulli so wie er ist, wirklich sehr gut! Musst Euch nicht hinter die anderen Beispiele im Lookbook verstecken ;-) Du beschreibst Situationen, die auch mir bekannt vorkommen, aber ist es nicht auch immer wieder schön, wie man aus diesen "Pannen" nicht doch etwas tolles zaubert?! :-) Auch wenn ich ganz bei dir bin, in dem Moment nervt es, weil man doch eigentlich nur nähen möchte! Wobei mein Mann mich schon auslacht, wenn ich nur sage: "Das dauert auch nicht lange, ich mach das mal eben schnell!" :-D Also, nicht unterkriegen lassen und ich bin gespannt, wie die weitere Version aussieht :-) Herzliche Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen