Sonntag, 30. Juli 2017

Über den Wolken...

Sie ist da. Da bin ich mir sicher. Nur wo? Irgendwo muss sie sich versteckt haben, die Sonne. Vielleicht hinter den vielen Wolken?
Wir lassen uns die Laune nicht verderben und nehmen den Regensommer so wie er kommt. Mein Stoffvorrat ist ja (zum Glück) auch in Deutschland nicht gering. Und so kann ich die passende Kleidung ganz fix nähen...



So habe ich aus dem wunderschönen Sweat 'Myrsky' in nutmeg (Muskatnuss - passt zum Wetter, oder?) aus dem Hause Nosh Organics just ein bequemes Spielkleidchen genäht, das auch ein bisschen Wind und Wetter verträgt.


Die Wolken gehören für mich zu den schönsten Motiven für Kinderkleidung. Graphisch klar und dennoch verspielt, süß ohne kitschig zu sein, bunt in untypischen Farben für Kindern. Ein Verkaufskonzept, das bei mir immer zieht ;-)
Dazu besonders tolle Qualität, besser geht es nicht.



Ein Stoff wie dieser braucht einen klaren und unaufgeregten Schnitt. Da passt das Sweatkleid Pia (in neuer Auflage nun auch für Jersey und mit Sommerlängen verfügbar) von Fadenkäfer perfekt. Ausschnitt mit Beleg, gerade Linien und dennoch gemütlich, Eingrifftaschen und Tunnel zur Weitenregulierung, dazu 3/4-Ärmel mit Fake-Bündchen - fertig! Ich liebe es!



Zum Glück gibt es Pia auch für Große. Den Schnitt werde ich mir nun auch zulegen müssen. Aus einfarbigen Sweat sehe ich mich damit am Strand entlang spazieren (oder wahlweise auf dem Sofa einkuscheln). Ich halte euch auf dem Laufenden ;-)

Habt einen trockenen Sonntag, ihr Lieben!
Bis bald,

Maarika

Schnitt: Sweatkleid Pia von Fadenkäfer
Stoff: Bio-Sweat Myrsky by Nosh (Kooperation, zur Zeit leider vergriffen)
verlinkt mit: Ich näh Bio, Biostoffe

Freitag, 28. Juli 2017

Biene Maja trifft Fritzi/Schnittreif

Wenn sich ein Kind so sehr über ein Nähwerk freut, dann hat man alles richtig gemacht. Mit diesen Stoffen und Schnitten habe ich bei meiner Krabbe voll ins Schwarze getroffen. Die heute erscheinende Eigenproduktion 'Biene Maja - Erdbeerfeld' von Stoff&Liebe ist aber auch zu schön!



Die Eigenproduktion besteht aus drei verschiedenen Stoffdesigns in zwei Farbvarianten (blau wie hier, oder grün). Auf dem Hauptstoff tummeln sich Biene Maja und ihre Freunde im Erdbeerfeld. Die Kombistoffe zeigen unregelmäßige Streifen oder kleine Blumen mit Erdbeeren. Zum Anbeißen - und für mich die schönste Maja-Kollektion bisher!


Ich habe für die Krabbe ein Pattern-Hack-Kleid aus Fritzi/Schnittreif Schnitten genäht. Für die obere Hälfte habe ich das Shirt 'Josy' verwendet. Ich habe es ein wenig gekürzt und mich dabei am Oberteil des Sally Dresses orientiert.
Das Unterteil ist der Tulpenrock des Sally-Kleides. Ich liebe diesen Schnitt einfach und habe ihn schon diverse Male genäht. Aus Stoffmix (wie vorgesehen) hier, aber auch komplett aus Jersey hier und hier. Für ein wenig mehr Spannung im Oberteil sorgt Josy ohne die Grundidee des Kleides zu zerstören. Das hat dieses Kleid für die große Schwester schon bewiesen. Ich mag 'Jolly' sehr gerne!




Und da es im Norden immer noch frisch und regnerisch ist, habe ich aus der Streifenkombi noch eine Wickeljacke genäht. Ich mag diesen Look, der ursprünglich vor allem im Balletbereich getragen wurde, sehr gerne. Es fehlte mir nur der richtige Schnitt. Nach einiger Suche bin ich im Netz auf einen Burda-Schnitt gestoßen, den ich aber nur noch auf Englisch auftreiben konnte (edit: die liebe Severine hat das Ebok auf deutsch entdeckt und mir den Link geschickt. Danke dir!). Das Wrap-Top for Girls 143 ist bei Burda.com als Ebook erhältlich. Auf deutsch heißt es einfach nur Mädchenshirt #143. Ich habe eine Gr 104 genäht, was gut passt.



Mit diesem neuen Lieblingsoutfit der Krabbe und einer neu gewonnenen Liebe für kleine Jäckchen zum Kleid von mir, verabschiede ich mich ins Wochenende. 
Habt es schön,

Maarika

Schnitt: Pattern-Hack aus Shirt 'Josy' und Kleid 'Sally' von Schnittreif/Fritzi; Wrap-Top 143 von Burda, auf deutsch: Mädchenshirt #143
Stoffe: Jersey 'Biene Maja im Erdbeerland' und Kombistoffe Erdbeeren und Streifen von Stoff&Liebe (zur Verfügung gestellt)

Dienstag, 25. Juli 2017

Hibiskusblüten zum Kuscheln

Eigentlich wissen wir es schon. Wenn wir für den Sommer nach Deutschland kommen, dann müssen wir warme Kleidung einkaufen. Ich packe zwar immer lange Shirts und Hosen ein, aber nie genügend. Beim Packen weigere ich mich jedes Jahr wieder mir einzugestehen, dass der Sommer im deutschen Norden nass und kühl wird. Ich denke immer, in diesem Jahr wird es besser - wird es aber nicht. 
Und so werde ich auch heute wieder meinen Geburtstag bei Dauerregen und grauen Wolken feiern - wie auch schon die letzten vier Jahre...


In diesem Sommer musste ich bisher keine warmen Kleider einkaufen. In diesem Jahr habe ich vorgesorgt und einige tolle Stoffe direkt zu warmen Sommer-Kuschlern vernäht. Dieser tolle Bio-Sommersweat SummerMalve aus dem Hause Astrokatze zum Beispiel. Die Hibiskusblüten nach einem Aleksio Design auf leichtem bi-elastischem Sommersweat hätten sich sicherlich auch toll als kurze Hosen oder Strandkleid gemacht. Bei uns wollten sie aber lieber zum Sommer-Hoodie nach dem Schnitt Robin Hoodie von Fabelland werden.


Der Robin Hoodie ist ein toller Basic-Schnitt mit vielen Wandlungsmöglichkeiten, den ich euch hier schon einmal mit einer Teilung vorgestellt habe. Das Ebook beinhaltet diverse Taschenoptionen, ich mag aber die eckigen Tascheneingriffe besonders gerne. Sie sind unauffällig und dabei doch besonders. Das liebe ich, wie ihr wisst.
Zu dem schönen Mint der Hibiskusblüten passt das helle grau der Bündchen und Jersey-Innenfutter (ebenfalls von Astrokatze) ganz ausgezeichnet. Für einen farbigen Hingucker sorgt die Himbeerfarbene Hoodie-Kordel.


Zu dem Hoodie trägt meine Tochter einen einfachen, aber sehr bequemen Jerseyrock. Ich habe ihn ohne Schnitt aus einer Stoffbahn und mit Bauchbündchen genäht. So wird aus dem sportlichen Hoodie ein mädchenhaftes Outfit. Für mein Mädchen ganz wichtig.


Die SummerMalve Bio-Sweats sind im Astrokatze Shop auch noch in den Farben blau und rot erhältlich. Dort findet ihr auch die passenden Bündchen und Jerseys. Mir gefällt das Design sehr, so schön unaufgeregt und dabei doch nicht alltäglich. Vielleicht muss ich bei den blauen Hibiskusblüten doch noch zuschlagen? (Warum sind meine Koffer nur schon wieder sooo voll?)


Ich werde heute ganz viel Kuchen essen und in den Regen hinausschauen. Dabei überlege ich mir, wie ich in dieser Woche noch mit euch feiern kann. Mir fällt bestimmt etwas ein. Stay tuned, es kommt noch was ;-)
Liebste Grüße!

Maarika

Schnitt: Robin Hoodie by Fabelwald
Stoffe: Bio-Sommersweat SummerMalve mint von Astrokatze, Jersey und Bündchen hellgrau ebenfalls von Astrokatze (zur Verfügung gestellt)

Donnerstag, 20. Juli 2017

Noch ein Wickelkleid ganz Ladylike

Als ich vor über 6 Jahren wieder angefangen habe regelmäßig zu nähen, da gehörten zu meinen ersten und liebsten Stoffen die Designs von Hamburger Liebe. Ich habe fast ausschließlich Jersey und für meine damals noch kleine Tochter genäht.


Aber Kinder werden größer, Geschmäcker verändern sich und auch die Nähkenntnisse und Fertigkeiten wurden zwischenzeitlich ausgebaut. Ich habe immer mehr Freude daran komplexere Schnitte zu testen und für mich zu nähen. Ich finde mich in jedem Wort von Susannes (aka Hamburger Liebe) Blogpost zu ihrer im Oktober erscheinenden Herbstkollektion 'Ladylike' wieder.


Ich war deshalb völlig aus dem Häuschen, als ich die neue Kollektion gesehen habe. Nicht nur besteht sie durch die Bank aus femininen und erwachsenentauglichen Designs, sondern auch aus neuen und für Hamburger Liebe Designs ungewohnten Stoffarten. Viskosejerseys und Blusenstoffe in wunderbarer weich fließenden Qualität wollen zu Kleidern, Blusen, Hosen und Röcken verarbeitet werden. Soooo schön! Versprochen!


Die verschiedenen Designs haben berühmte Namenspatinnen. Starke, selbstbewußte und stilsichere Frauen leihen ihnen ihre Namen. Mein heutiges Beispiel 'Emma' erinnert an Emma Watson. 
Ich mag dieses Design besonders gerne. Feminin, unaufgeregt, gemustert aber nicht zu bunt - einfach meins.


Und auch wenn ich eben noch gesagt habe, dass ich Lust auf komplexere Schnitte habe - bei diesem Design wusste ich sofort, dass es etwas Gewickeltes werden muss. ''Mach daraus 'Noch ein Wickelkleid, bitte!'' hat es mir zugeraunt. Echt jetzt? Das ist doch so schnell und einfach genäht. Aber wenn du meinst, na gut! Mach ich! 


Dass ich ein Fan dieses Schnittes aus dem Hause schneidernmeistern bin, muss ich euch ja nicht mehr sagen. Bereits hier und hier habe ich meiner Begeisterung Ausdruck verliehen. Der Schnitt ist einfach für mich gemacht und fällt aus weich fallenden Stoffen wie hier aus Viskosejersey für meinen Geschmack besonders schön. Gepaart mit Koralle - einer meiner favorisierten Farben - ein Volltreffer im Kleiderschrank.


Ab Oktober könnt ihr euch auch Ladylike fühlen. Bis dahin könnt ihr euch ein paar Ideen und einen Vorgeschmack auf die weiteren Designs der Kollektion in dem wunderschönen Lookbook holen. Viel Spaß beim Durchblättern. 

Bis morgen,
Maarika


Stoff: Viskosejersey 'Emma' aus der Herbstkollektion 2017 'Ladylike' by Hamburger Liebe für Hilco (zur Verfügung gestellt)
verlinkt mit: RUMs

Freitag, 14. Juli 2017

Mit L´lamitié 2 in den Herbst

'Meine Freundin Mitar...' 
So beginnt seit ein paar Wochen fast jeder Satz unserer kleinen Krabbe. Wir erfahren von Dingen, die Mitar angeblich gesagt, getan oder erlebt hat. In den Erzählungen vermischen sich dabei fast immer Realität und Wirklichkeit und für uns ist nicht immer eindeutig, was denn nun stimmt und was nicht. Mitar gibt es nämlich wirklich - das Erlebte hingegen meist nicht. Das war bei der großen Schwester einfacher. Sie hatte auch eine unsichtbare Freundin, diese war uns aber von Anfang an als solche bekannt.
Was deutlich wird ist, dass sich die Krabbe Spielfreunde in Jerusalem wünscht, Kinder in ihrem Alter, Kinder, die nur für sie da sind. Bisher war sie meist auf ihre Schwester und ihre Freunde angewiesen. Wir hoffen sehr, dass sie ab Sommer im neuen Kindergarten mehr Glück haben wird.






Warum ich euch das erzähle? Weil es bei der neuen Eigenproduktion von Stoff&Liebe auch um das Thema Freunde geht. L´lamitié 2 ist die Neuauflage der beliebten L'lamitie Serie aus dem letzten Jahr. Dort wurde die Freundschaft von Reh und Hase gefeiert, diesmal stehen der Fuchs und Igel im Vordergrund. Sie sagen sich auf herbstlich gefärbten Jersey in grün oder braun Gute Nacht. Dazu passend wurden von Rapellidesign fein gestrichelte Ringeljerseys entworfen.



Ich habe in meinem Designbeispiel die beiden Farben der Kollektion miteinander kombiniert, was meiner Meinung nach auch gut funktioniert. Meine Krabbe liebt (wie ich) die Farbe grün. Deshalb habe ich ihr eine Milchmädchen Bluse von Lotte&Ludwig aus dem grünen Kombistoff genäht.
Dazu habe ich aus der aktuellen BurdaStyleKids einen schlichten schwingenden Rock aus dem braunen Hauptstoff genäht. Der Rock fällt ein wenig groß aus und wird noch etwas länger passen - meine Tochter mag es aber so.



Wenn ihr auch Waldfreunde seid und euch der hochwertige Jersey mit brillianten Farben gefällt, dann habt ihr ab heute Abend die Gelegenheit, die EP zu erwerben. Für mehr Designbeispiele schaut doch hier einmal vorbei. Ich drück euch die Daumen, dass die Stoffe nicht so schnell vergriffen sind.

Habt ein schönes Wochenende mit hoffentlich ein wenig Sonne (hier regnet es schon wieder...),
liebste Grüße,

Maarika


Schnitt: Bluse aus dem Set 'Milchmädchen' by Lotte&Ludwig, Rock 610 aus BurdaStyleKids 2017
Stoffe: L´lamitié 2 und Kombistoff - Eigenproduktion von Stoff&Liebe (zur Verfügung gestellt)

Mittwoch, 12. Juli 2017

Ein Strauß Tulpen für den Sommer

Wenn ich mich an meine Sommer als Kind zurückerinnere, dann sehe ich mich mit meinen Cousinen durch Feld und Flur streifen, Hütten im Wald bauen und vor allem Blumenkränze auf satten Wiesen knüpfen. Während unserer zwei Wochen in Frankreich habe ich keine einzige Blume am Wegesrand gesehen. Nur Stroh, Mais und Getreide. Täuschen mich meine Erinnerungen so? Ist das im Sommer immer schon so gewesen? Ich hatte auf jeden Fall große Sehnsucht nach bunten Tupfern und frischen Blumen.


Zum Glück hatte ich meinen persönlichen Blumenstrauß im Gepäck. Auf Jersey gebannt und ganz im Stil von byGraziela Stoffe: Jersey Tulpen!



Die Jersey Tulpen im Retro-Stil erscheinen heute in vier verschiedenen Farbkombinationen. Zwei davon durfte ich im Vorfeld vernähen - und ich bin schwer begeistert. Der Jersey ist wie immer etwas dicker und griffig, die Farben brilliant und der Stoff nicht so knitteranfällig. Dadurch bleiben die Kleidungsstücke auch nach einem Tag Toben, Klettern und Spielen in Form. Auch eine Reise im Koffer vertragen sie gut - das mag ich.
Passende Kombistoffe z.B. in uni oder geringelt findet ihr ebenfalls im byGraziela Shop.



Ich habe aus den pinken Tulpen mit orangen Akzenten ein Soleil Dress von Baste&Gather genäht, das in deutscher Übersetzung bei Näh-Connection erhältlich ist. Der Schnitt war schon im letzten Sommer ein Liebling im Kleiderschrank meiner Tochter und wird auch jetzt wieder gerne getragen. Der offfene Rücken (der Schnitt enthält übrigens auch eine geschlossene Rückenversion) ist perfekt für den Sommer, das Oberteil körpernah geschnitten und der Rock mit Eingrifftaschen schön weit und schwingend - so wie es Mädchen häufig gerne haben. 




Wonach sehnt ihr euch diesen Sommer?

Verregnete Grüße aus dem Norden,

Maarika

Schnitt: Kleid Soleil by Baste & Gather (auf deutsch bei Näh-Connection erhältlich)
Stoffe: Jersey Tulpen pink-orange und Jersey uni Beere - beides byGraziela (zur Verfügung gestellt)
verlinkt mit: AWS
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...