Dienstag, 21. Februar 2017

Where the wild things are... oder: die wilden Tiere sind los!

*** This post is in English and German *** 
Dieser Post ist auf deutsch und englisch verfasst ***

Ich mag die meisten Dinge, die ich nähe - ist klar! Schließlich habe ich Stoffe und Schnitte selber ausgewählt. Aber nur sehr selten gerate ich in absolute Verzückung. Bei diesem Kleidchen habe ich meine nordische Reserviertheit aber tatsächlich abgelegt und bin in lautstarke 'Ohhhhhhhhhs' und 'Ahhhhhhhhs' verfallen. So süß finde ich die Bärenverschönerung aus dem 'Tierkinder'-Tutorial von Tidöblomma und Rebekah Ginda. 
Ich könnte die Krabbe immer noch fressen, wenn ich sie in diesem Outfit sehe - auch wenn sie optisch gerade eine kleine Herausforderung ist. Die Windpocken haben nun auch sie erreicht. Puh!

I usually like what I'm making. No surprise there - I pick pattern and fabric. But I usually don't get overly excited about it - I'm from the North. But when I made this dress using the 'Tierkinder' (baby animal) tutorial by Tidöblomma and Rebekah Ginda many 'Ahhhhhhhs' and 'Ohhhhhs' slipped out. The dress is just too cute, don't you think?



Das 'Tierkinder'-Tutorial von Tidöblomma und Rebekah Ginda beinhaltet Plotter- und Applikationsvorlagen für 4 verschiedene Tiergesichter (und deren passenden Ohren). Egal ob Bär, Fuchs, Katze oder Hund - mit dieser Anleitung verschönert ihr jedes Shirt oder Kleid, egal ob Raglan- oder regulärer Schnitt. In der Testgruppe hat sich gezeigt, dass auch viele andere Dinge möglich sind. So wurden Leggings, Kängurutaschen, Kissen und Beutel gepimpt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Ich habe mich hier für den Bären entschieden. Der braune Teil der Schnauze ist appliziert, den Rest habe ich geplottet. Ihr seht - auch Mischformen funktionieren wunderbar!

The animal-tutorial by Tidöblomma and Rebekah Ginda includes 4 different animal faces (and matching ears) which you can plot or appliqué. You can pimp both your regular or raglan shirts or dresses with fox, bear, cat or dog faces. During testing even pillows, bags or kangaroo-pockets were turned into cute animals - there are no limits.
I made a bear using both appliqué and plotting techniques. I like the effect.   



Für das Gesicht wollte ich unbedingt einen Raglanschnitt verwenden. Wenn man die Ohren in die Raglannäht setzt, sind sie etwas näher am Rest des Gesichtes, was mir persönlich besser gefällt, als wenn die Ohren auf der Schulter sitzen. 
Das Raglankleid 'Alma' von Hedi ist der perfekte Schnitt dafür. Ich habe den Schnitt bereits einige Male sowohl für mich (zum Beispiel hier und hier) als auch für das Tochterkind genäht (zum Beispiel hier und hier). Die Krabbe ging bisher leer aus. Gut, dass das ein Ende hat. Alma passt ihr nämlich ganz wunderbar. Sie ist nicht das schmalste Kind und viele Schnitte spannen im Bauchbereich. Alma nicht. Durch die legere Passform ist das Kleid super gemütlich, lässig und mit den kleinen Riegeln ein echter Hingucker - trotz schlichter Stoffwahl. Ich liebe es!

When searching for the right pattern I came along 'Alma' by Hedi. The pattern was originally released in German and I have already sewn it a couple of times. It has now been translated into English by Annika of Näh-Connection. Check out her shop - you'll find a bunch of originally German patterns in translation there.
Alma is the perfect pattern for this project. When you put the ears into the raglan seam they are closer to the animal's face than when you put them in the shoulder seam (which is perfectly fine too). I prefer this look.
Alma has a relaxed fit - perfect for playing and exploring. I just love it.



Um das Tiermotiv und die damit verbundene Wildheit noch ein wenig zu unterstreichen, habe ich ein bisschen Bärengebrüll auf den Rücken geplottet. Ich mag so kleine Details... Das handgeletterte 'ROAR' stammt übrigens aus der Feder von Hamburger Liebe und wird schon bald bei Alles-für-Selbermacher erhältlich sein.

To stress the 'wild' theme, I plotted 'ROAR' on the back of the dress. I like little details like that. The handlettered plott is by Hamburger Liebe and will soon be available.


Wenn ihr eure Kleidung ab sofort auch ein wenig wilder gestalten wollt, dann klickt euch schnell in den Shop von Tidöblomma rüber. Bis morgen gibt es das Tutorial dort noch KOSTENLOS zum Download, danach geht es regulär in den Verkauf. Nutzt das tolle Einführungsangebot!

If you want to pimp your clothes with cute animal faces too, the tutorial (instructions only in German but self-explanatory) will be available for free in the Tidöblomma Shop until tomorrow. After that it will be sold for the regular prize.

Wir sehen uns schon morgen wieder. Dann bring ich ein bisschen Summer-Feeling mit. Ich freu mich schon darauf!
I'll be back again tomorrow with a little summer feeling. Can't wait!

Liebste Grüße,
all the best

Maarika


Schnitt/Pattern: Kleid 'Alma' by Hedi (available in English translation at Näh-Connection) 
Plott/Applicationsvorlage: Bär/Bear 'Tierkinder' by Tidöblomma/ Rebekah Ginda; 'Roar' by Hamburger Liebe (coming soon)
Stoff/Fabric: Sommersweat aus meinem Stofffundus / light apparel sweat knit
verlinkt mit/ linked with: Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram

Kommentare :

  1. Boah ist das cool!!! Total super Idee :-)
    LG, Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Soo süß!
    Ich habe mir das Freebook auch schon geholt, kam aber noch nicht zum Nähen.

    LG
    Corina

    AntwortenLöschen
  3. du hast recht: absolut zum fressen! :-)
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin verliebt! So was zuckersüßes habe ich wirklich schon sehr lange nicht mehr gesehen!!!
    Da muss wohl mein kleiner Neffe dran glauben, ich werde ihm zur Taufe was schönes Nähen :)

    Viele Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Oh I am ahhhing and ooohing over this gorgeous dress also! What a stunning effect!

    AntwortenLöschen