Donnerstag, 28. Mai 2015

Mit T-Shirt-Kleid 'Snoet' zum RUMs

Ich muss ja zugeben, dass ich, als ich das SNOETshirt von leni pepunkt zum ersten Mal gesehen habe, nicht sicher war, ob der Schnitt zu mir passt. Ich trage im Alltag meist sehr klassische unaufgeregte Kleidung, die gerne auch körpernah auf Silhouette geschnitten ist - in diese Kollektion wollte sich das Snoet-Shirt nicht so recht einfügen.
ABER, ich liebe die Herausforderung und probiere gerne Neues aus, also habe ich den Schnitt trotz anfänglicher Zweifel getestet. Und zu meiner Überraschung: mir gefällt's!!!



Das Shirt/Kleid 'Snoet' besteht aus nur einem Stück Stoff und wird mit 3 Nähten geschlossen. Dadurch „verdreht“ sich das SNOET.shirt um die eventuell zu versteckenden Problemzönchen („SNOET“ ist übrigens dänisch und heißt „verdreht“) und es entsteht dieser seitlich verlaufende 'Faltenwurf' (nähtechnisch nennt man das bestimmt anders...).
Je nach dem, wie man das 'SNOET.shirt' positioniert, entsteht eine völlig neue Optik, ein völlig anderes Kleidungsstück. Entweder lang als Kleid, etwas (bis auf den Po) hochgeschoppt als Longshirt/Minikleid zu Leggings oder Jeans, mit Gürtel oder zusätzlich eingenähter Raffung - ganz wie man mag.

Ich habe mein Snoet.shirt aus ganz leichtem Strickjersey genäht. Ich persönlich finde, dass leichte fließende Stoffe (wie auch Viskose) am besten zu diesem Schnitt passen und die Figur umspielen (man möchte ja nicht zusätzlich auftragen ;-) ). Mein Shirt ist Gr S.
Für mich finde ich es am schönsten ein wenig hochgeschoppt. Da das Shirt unten deutlich schmaler wird, hält es gut am Po. Dennoch muss ich mir bei Gelegenheit einen hübschen dekorativen Gürtel zulegen - denn damit könnte ich mir das Shirt auch gut vorstellen.



Ihr seht, es lohnt sich durchaus einmal ungewohnte Wege (oder Schnitte) zu gehen.
Um ein Wohlfühloutfit reicher findet ihr mich heute auch beim RUMs.
Habt es schön,

maarikami

Stoff: leichter Strickjersey aus Jerusalem
verlinkt mit: RUMs, Out Now

Mittwoch, 27. Mai 2015

Once upon a time...

... so heißt die neue und 'alte' Eigenproduktion mit Einhörnern von Stoff&Liebe. Während sich die eleganten Zauberpferde ursprünglich nur auf petrol-farbenen Grund tummelten, sind sie nun auch auf frischem grün und lila zu finden.
Morgen im Laufe des Tages gehen sie an den Start. Und falls ihr ebenfalls Mädchen zuhause habt, die nichts toller finden als Einhörner (oder Pferde oder Esel oder alles, was dem ähnlich kommt), dann haltet bitte die Augen auf. Denn wenn weg, dann weg ;-)



Zur Inspiration habe ich für euch (und natürlich auch zur Freude des Tochterkindes) ein Set aus dem grünen Einhornstoff und Ki-ba-doo Schnitten genäht. 
Zum Einsatz kam der Schnitt 'Liva', der seit Erscheinen auf meinem Computer auf genau diesen Moment gewartet hat. Das Oberteil ist eigentlich schnell und einfach genäht. Die Rückenansicht finde ich besonders schön - und genau das Richtige für die schweißtreibenden Temperaturen, die diese Woche herrschen. Leider habe ich beim Vorderteil ein wenig gemurkst. Mir ist ganz offensichtlich die Raffung vorne aufgegangen (es gibt einen Grund, warum immer wieder als Tipp dabei steht, dass man die Enden verknoten soll, grrrrr), was ich aber zu spät gemerkt habe. Da muss ich also nochmals ran...
Dazu habe ich den Jersey-Rock Kids genäht, den Ki-ba-doo als Freebook im Programm hat. Der Schnitt hat mir schon für uns Erwachsene gefallen, die Kinderversion ist genauso toll und sitzt super. Danke Claudia für diesen Schnitt!



Falls ihr noch mehr Inspiration braucht, auch für die anderen Farben, dann schaut doch mal im Stoff&Liebe Blog vorbei. Dort könnt ihr die Beispiele aller Probenäher finden.

Ich geh mal wieder nähen (oder doch lieber die Spülmaschine ausräumen?), solange die Krabbe schläft ;-)
Bis morgen ihr Lieben!

maarikami

Schnitt: 'Liva' und Jersey-Rock Kids by Ki-ba-doo
Stoffe: 'Once upon a time' grün Eigenproduktion von Stoff&Liebe (zur Verfügung gestellt); Ringeljersey Sanetta über Micha's Stoffecke
verlinkt mit: AWS, Out Now, Meitlisache, Kiddikram

Dienstag, 26. Mai 2015

Ein Ratz-Fatz-Projekt - im doppelten Sinne

Manche Dinge im Leben gehen ratz-fatz.
So zum Beispiel diese wundervolle neue Eigenproduktion von Stoff&Liebe - 'Happy Koala' nach einem Rapelli Design. Kaum war sie gestern still und heimlich in den Shop eingezogen, war sie auch schon ratz-fatz ausverkauft ... Das ging so schnell, dass ich noch nicht einmal den Startschuss mitbekommen habe. Es ist aber auch kein Wunder, der Stoff und das Design sind wirklich unglaublich schön. Sollte es einen Nachdruck geben, muss ich mir unbedingt auch noch ein bisschen davon sichern!


Wenn ich euch heute schon keinen Geschmack auf neuen Stoff machen kann, so kann ich euch doch ein neues Ebook aus dem Hause Kid5 vorstellen. Pünktlich zum schönen Wetter ist das 'Summer-Dress' da!


Das 'Summer-Dress' ist ein echtes Ratz-Fatz-Projekt (und damit wäre ich beim oben angekündigten zweiten ;-) ). Ob aus Jersey oder aus Webware, ganz schnell ist ein zuckersüßes und bequemes Trägerkleid für den Strand oder auch den Spielplatz in den Größen 62-146 genäht. Für die kleine Krabbe habe ich Gr 80 (!!! Himmel, wo ist die Zeit geblieben!!!) genäht.



Passend dazu habe ich eine Baby-Leggings von Kid5 und ein Kopftuch von NupNup genäht. Ich stelle nämlich viel zu oft fest, dass sich zu wenig zusammen passende Kleidungsstücke in unseren Kleiderschränken befinden und deshalb nicht jedes Kleidungsstück immer die Liebe bekommt, die es verdient. Hier ist also die Liebe gesichert ;-)


Das Tochterkind hat schon angemerkt, dass sie GENAU so ein Kleid aus genau dem gleichen Stoff auch braucht. Ich hoffe nur, dass das Reststück 'Happy Koalas' dafür noch reicht. Ansonsten MUSS Stoff&Liebe einfach nachproduzieren ;-) Oder was meint ihr?

Habt einen schönen Tag,
maarikami

Schnitt: 'Summer-Dress' by Kid5; 'Baby-Leggings' by Kid5; Kopftuch by NupNup
Stoffe: 'Happy Koala' Rapelli Design Eigenproduktion von Stoff&Liebe (zur Verfügung gestellt), Ringeljersey von Stoff&Stil, Blockstreifen von Nosh
Jerseyschrägband von Alles-für-Selbermacher

Montag, 25. Mai 2015

Mittsommer - #2

Manchmal gibt es Tage, da läuft gar nichts.
Da schläft die kleine Krabbe besonders schlecht. Ich wache zu früh und total gerädert auf. 
Der Kindergarten hat zu - also zwei Kinder Zuhause.
Die kleine Krabbe heult wegen allem und nichts.
Das Tochterkind ist gelangweilt und fängt ebenfalls an zu meckern und/oder Quatsch anzustellen.
Der Mittagschlaf fällt sehr kurz aus und eine ewig lange to-do Liste drängt im Nacken.

Heute war (bzw. ist) so ein Tag. 
Zum Glück ist der Mann des Hauses wieder da und mit der Krabbe einkaufen. So kann ich doch noch kurz bloggen und Kraft für den Abend sammeln (den ich ausnahmsweise alleine bestreite). Ich glaube heute gehe ich mal früh(er) ins Bett ;-)


Aber genug gejammert! Zeigen möchte ich euch heute mein zweites Werk aus dem Mittsommer Baukasten von Lotte&Ludwig. Genäht habe ich ein Shirt aus Jersey mit Schößchen und umgeschlagenen Ärmeln. 


Ich finde den Schnitt sehr süß, vor allem zu schmalen Jeans oder Treggings - wie hier. Mir gefällt sogar die Mehrweite, die durch die Verwendung von Jersey entstanden ist (eigentlich ist der Blusenschnitt ja für Webware ausgelegt). Das macht das Shirt etwas lässiger.
Ich habe hier den gleichen Jersey verwendet, den ich euch schon anhand von Frau Jana gezeigt habe. Er passt durch die rosa Akzente auch wunderbar zu nicht mehr ganz so kleine Mädchen.


Ich hoffe ihr seid entspannter in die Woche gestartet.
Morgen ist bestimmt wieder alles gut,
liebste Grüße,

maarikami

Schnitt: Mittsommer by Lotte&Ludwig
Stoffe: Streifenjersey und rosa Jersey aus dem Stoffvorrat (Quelle leider nicht mehr bekannt)
verlinkt mit: My kid wears, Out Now, Meitlisache, Kiddikram 

Donnerstag, 21. Mai 2015

Frau Julie - oder Lady in red

Ich mag Rot. Immer schon.
Aber nicht jedes Rot, nicht jede Nuance. 
Da ich meine Stoffe häufig online kaufe, habe ich schon so manchen Rot-Enttäuschung erlebt. Zu orange, zu blass, zu wenig Wärme. Ich greife deshalb nur noch selten zu Rot beim Stoffkauf.
Umso größer war meine Freude als mich bereits vor einiger Zeit ein seeeehr rotes Paket von Astrokatze erreichte mit der Bitte aus diesen roten Träumchen Designbeispiele zu vernähen. Ich habe sogar ein bisschen in die Hände geklatscht und bin um das Paket herum getanzt (zum Glück gibt es davon keine Bilder ;-) ) - sooo schön finde ich die rote Serie von Astrokatze. Wunderschönes Sauerkirschenrot!!! 
Neben rotem Herzchen-Sweat und Ringeljersey (den zeige ich euch bald) befand sich in dem Paket auch eine Probe Bio Interlock 'Optik' in rot. 
Über die Qualität des Stoffes muss ich euch wahrscheinlich nicht mehr viel erzählen, das habe ich ja bereits hier, hier und hier getan, als ich den gelben und olivgrünen Optik-Interlock vernäht habe. Dieser Interlock ist meiner Meinung nach besonders gut für Kleider geeignet. Er ist schön griffig, nicht so dünn (und figurabzeichnend) wie so mancher 'normale' Jersey und fällt gut. Keine Überraschung also, dass ich wieder ein Kleid für mich genäht habe.



Genäht habe ich (endlich) das Kleid 'Frau Julie' von Schnittreif / Fritzi. Endlich, da ich diesen Schnitt schon seit einer gefühlten Ewigkeit besitze, ihn immer wieder in Planung habe (sogar mit konkreten Stoffen), aber am Ende (wegen Schwangerschaft oder oder oder) dann doch immer nur die Kinderversion wie zum Beispiel hier genäht habe.
Ich freu mich, dass ich mich endlich daran gemacht habe, denn Frau Julie ist wirklich schnell genäht, locker luftig leicht und damit der perfekte Begleiter für den Sommer.
In der Kombination mit blauem Jersey am Halsbündchen und Tunnelzug und der blauen Kordel bekommt Frau Julie einen maritimen Touch und passt für mich großartig an den Strand. Am Liebsten hätte ich bei unserem letzten (bzw ersten in diesem Jahr) Strandbesuch in TelAviv Fotos in diesem Kleid gemacht. Aber ungefähr 90% aller Israelis hatten die selbe Idee und haben den Strand bevölkert, so dass Fotos mit mir und dem Kleid dort nicht möglich waren. Die Fotos hätten vielmehr an 'Wo ist Walter' erinnert ;-)
Also gibt es Fotos vor der altbewährten weißen Wand - passt damit auch besser zu den Fotos der Tochter in Kleid 'Julie'. So schließt sich der Kreis ;-)



Euch wünsche ich einen schönen Donnerstag. Vielleicht schaut ihr euch ja auch ein wenig beim RUMs um. Ich lasse mich dort immer sehr gerne inspirieren!
Habt es schön,

maarikami

Schnitt: 'Frau Julie' by SchnittreifFritzi
Stoffe: Bio-Interlock 'Optik' rot - zur Verfügung gestellt von Astrokatze
verlinkt mit: RUMs, Ich näh Bio, Out Now

Mittwoch, 20. Mai 2015

Mittsommer - Ein Schnitt für alle Fälle

Vor Kurzem bin ich auf ein für mich neues Label aufmerksam geworden: Lotte & Ludwig. Die lässige Kinderhose 'Ludwig Lässig' kursierte gerade durchs Netz und hat mich auf die Facebook-Seite von Lotte&Ludwig gelockt (den Schnitt habe ich natürlich auch direkt gekauft - den zeig ich euch bald). Dort wurden zufällig gerade Probenäher für das neueste Projekt 'Mittsommer' gesucht. Die Zeichnungen waren bereits so vielversprechend, dass ich mich einfach bewerben musste! Und wie ihr heute sehen könnt: ich hatte Glück und wurde in die Probephase eingeladen!



'Mittsommer' ist ein variabler Schnitt für luftige Sommerblusen oder Kleider aus Webware, Jersey ist aber auch möglich. Das Ebook ist nach dem Baukastenprinzip aufgebaut, so dass man sich sein Wunschkleid oder Bluse nach eigenem Geschmack zusammenstellen kann. So mag ich das! 
Die Basis bildet ein gerade geschnittenes Oberteil mit leicht überschnittenen Schultern. Dazu kann man die 'Ärmel' mit Bündchen oder einem modernen Umschlag nähen (wie in meinem Beispiel). Wenn die Bluse aus Webware genäht wird, sollte man eine Knopfleiste vorne oder hinten wählen. Darüber hinaus hat man die Wahl zwischen einer Bluse mit Schößchen, einem Kleid mit Tunnelzug, mit geradem oder weiten Rock und verschiedenen Taschen.



Ich habe zunächst eine Bluse aus Bio-Popeline aus der 'Geometric Fever'-Serie von Pattydoo für Snaply genäht. Ich habe aus dem Baukasten den Umschlag für die Ärmel und eine Knopfleiste im Rücken gewählt. Dabei habe ich mich aber für die 'faule' Lösung entschieden und KamSnaps statt Knöpfe verwendet. Das funktioniert auch super.
Die Bluse sitzt bequem und wird das Tochterkind während der heißen Phase hier sicher häufig begleiten. Weitere Mittsommer-Varianten werde ich euch in den nächsten Tagen noch zeigen. Ich bin von dem Schnitt wirklich sehr überzeugt. Lotte&Ludwig ist ein Name, den ihr bestimmt noch häufiger hier lesen werdet ;-)



Zum Glück gibt es den Schnitt auch für uns Große ('Mein Mittsommer') sogar mit Schwangerschaftvariante oder als Kombi-Ebook. Ich werde euch in nächster Zeit sicher das ein oder andere aus der 'Kollektion' zeigen.
Jetzt wünsch ich euch erst einmal einen schönen Nachmittag,
liebste Grüße,

maarikami

Schnitt: 'Mittsommer' by Lotte&Ludwig; Variante Bluse
Stoffe: Bio-Popeline 'Geometric Fever' by Pattydoo gekauft bei Snaply
verlinkt mit: Out Now, Meitlisache, Kiddikram, AWS, Ich näh Bio

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...