Montag, 23. November 2015

Nähblogger für Flüchtlinge - ich bin dabei!

Hier war es in dieser Woche ganz schön ruhig. Nicht etwa, weil ich nichts zu zeigen hätte, sondern vielmehr weil im Hintergrund ein paar Vorbereitungen für ein Projekt liefen, das mir sehr am Herzen liegt: Nähblogger für Flüchtlinge


Bisher war mein Blog nicht politisch oder gesellchaftskritisch. Nicht, weil ich zu diesen Themen keine Meinung hätte, sondern weil es ein Nähblog ist und auch ein Nähblog bleiben soll. Jetzt sind aber in den letzten Wochen und Monaten so viele furchtbare Dinge vor unserer Haustür (und damit meine ich sowohl in Deutschland, Europa als auch in Jerusalem) geschehen, die mich sprachlos machen und im Innersten erschüttern, so dass ich das dringende Bedürfnis habe auch etwas zu tun, auch wenn es nur etwas Kleines ist. 
Ich selbst befinde mich in einer privilegierten Situation. Das weiß ich. Wir haben ein Dach über dem Kopf, sichere Jobs, alle Bildungschancen. Für uns herrscht nicht Krieg und wir haben keinen Hunger. Ich kann meinen Kindern ein unbeschwertes Leben bieten, selbst in einem krisengeschüttelten Land wie Israel. Sie sind sicher, dürfen spielen, sich frei im Land bewegen, haben mehr Wasser als sie brauchen, müssen nicht um ihr Zuhause bangen. Sie dürfen einfach nur Kind sein. Dafür bin ich sooo dankbar! 
Aber nicht allen Menschen geht es so. Das wird uns gerade jetzt wieder täglich vor Augen geführt. Ich kann (und mag) mir gar nicht vorstellen, was diesen Menschen, die überall auf der Welt Zuflucht suchen, widerfahren ist, damit sie ihr Heim, ihre Freunde, ihre Familie, ihre Arbeit und alles was ihnen wichtig ist verlassen,  um tausende von Kilometern strapaziösen Weges auf sich zu nehmen, unterwegs vielleicht Eltern oder Kinder zu verlieren, in der Hoffnung sie in einem Flüchtlingslager wiederzufinden... Allein wenn ich diesen Gedanken nur anreiße (zuende denken kann ich ihn gar nicht), möchte ich helfen. 
Ich hoffe euch geht es auchso, denn ab heute habt ihr die Gelegenheit über die Aktion 'Nähblogger für Flüchtlinge' einen Teil beizutragen.
Gemeinsam mit 30 anderen Bloggern wurde diese Aktion ins Leben gerufen. Eine Plattform, auf der ihr ab sofort bis zum 29. November genähte Werke verschiedenster Blogger ersteigern könnt. Von Accessoires über Kleidung für Groß und Klein ist alles dabei. Der Erlös fließt zu 100% an 'Blogger für Flüchtlinge', eine Dachorganisation, unter der sich weltweit mittlerweile mehr als 2200 Blogger zusammengeschlossen haben. Über die Spendenplattform betterplace.org werden mithilfe der Gelder gezielt Hilfsprojekte für Flüchtlinge in Deutschland unterstützt.

Ich habe für diese Runde zwei sommerliche Kleider zur Verfügung gestellt. Dem ein oder anderen ist bei den winterlichen Temperaturen in Deutschland vielleicht nicht gerade danach - aber, der nächste Sommer kommt bestimmt! Außerdem bin ich mir sicher, dass sie mit Strickjacke und Strumpfhose auch schon prima in der Übergangszeit getragen werden können!


Das erste Kleid ist Gr 116 und nach dem Schnitt 'Audrey' von Mariele genäht worden. Es kann mit oder ohne Bindeband getragen werden und passt zu festlichen Gelegenheiten genauso gut wie auf die Blumenwiese. Im Oberteil erleichtert ein Reißverschluss das Anziehen. Sein schwingender Rock und körpernahes Oberteil machen es zu einem Mädchentraum. Meine Tochter hat alleine 3 verschiedene Versionen im Schrank, die immer wieder gerne angezogen werden.


Das zweite Kleid ist Gr 4 (etwa 110) und nach dem Schnitt 'Louisa' von Compagnie M. genäht. Die leichte A-Linie, die 3/4-Ärmel und die große Bauchtasche verleihen dem Kleid einen leichten Hauch von Retro. Verstärkt wird der Eindruck durch die verwendeten Paspeln an Passe und Tasche. Im Rücken wird das Kleid mit einem Reißverschluss verschlossen.
Beide Kleider wurden nur für die Fotos getragen und im Anschluss gewaschen. Sie sind also direkt einsatzbereit!

Habt ihr Lust auf das Projekt bekommen? So einfach seid ihr dabei:
Begebt euch zur Seite mit den Versteigerungen. Hinterlasst einen Kommentar mit eurem Gebot unter dem Artikel, den ihr ersteigern möchtet (natürlich immer mehr als das vorherige Gebot). Der Höchstbietende erhält am Ende den Zuschlag und überweist seinen genannten Betrag direkt an Blogger für Flüchtlinge/Betterplace. Die Bestätigung von Betterplace schickt ihr dann an die Emailadresse des Artikelanbieters und schon geht euer Produkt auf Reisen. (Die Infos findet ihr auf der Aktionsseite nochmals im Detail.) Den Versand übernehmen übrigens wir Blogger für euch.
Falls ihr auf meine Kleider bietet, bitte ich zu beachten, dass ich aus Jerusalem versende (oder per Boten) und der Versand deutlich länger dauert. Ich tue mein bestes, damit sie an Weihnachten bei euch sind ;-)

Ich freu mich, wenn ihr dieses Projekt unterstützt. Es steckt so viel Arbeit und Herzblut darin - an dieser Stelle nochmals tausend Dank an die Initiatoren! Ihr seid die Besten! 
Gerne dürft ihr davon erzählen und den Link in den sozialen Medien teilen.
Fühlt euch gedrückt!


Eure Maarika



1 Kommentar :

  1. Die Kleider sind so wunderschön! Schade, das es hier kein Mädchen gibt, die ich damit glücklich machen könnte...
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...