Donnerstag, 10. September 2015

Lieblingstasche 'Svea' und SnapPap Spielereien

Taschen (wie Schuhe) kann eine Frau gar nicht genügend haben.
Seit ich jedoch Mutter bin, braucht eine gute Tasche für mich immer eine gewisse Größe - denn alles muss mit: Feuchttücher, Pflaster, Taschentücher, Getränke, Snacks, Sonnenmilch, Plastiklöffel, Pixibücker, kleines Spielzeug, evt eine Windel, Portemonnaie, Schlüssel, Handcreme, Sonnenbrille... ihr seht, ich brauche Platz!


Diesen Platz (ohne zu groß zu sein) bietet die neue Handtasche 'Svea' aus der Feder von Kreativlabor Berlin und Frau Fadenschein
Svea ist die kleine Schwester der Allroundtasche Svea, die kürzlich erschienen ist. Sie hat innen eine Reißverschlusstasche für wichtige Kleinigkeiten, die nicht verloren gehen dürfen, außen eine Tasche, die von den Gurtbändern eingefasst ist und wird insgesamt mit einem Reißverschluss geschlossen. 
Das Ebook ist wie immer beim Kreativlabor Berlin sehr professionell aufgemacht und führt auch Anfänger durch eine umfangreiche Bebilderung und kleinschrittige Erläuterung zu einem tollen Ergebnis. 
Ich bin auf jeden Fall verliebt - nicht nur in die schlichte und dennoch besondere Form der Tasche, sondern auch in die verwendeten Materialien.




Für meine Svea habe ich nicht nur einen lange gehüteten Canvas vom Möbelschweden verwendet, dessen Farbgebung ich total mag, sondern auch veganes Leder, d.h. SnapPap in hellbraun von Snaply. 
Habt ihr dieses ungewöhliche Material schon verwendet? Ich war anfangs ja ein bisschen skeptisch. Es sieht aus wie dickes Papier/Pappe, wird im Bogen geliefert und fühlt dich auch wie festeres Papier an. Wie soll das funktionieren?
Ich habe den Bogen SnapPap (welche übrigens in verschiedenen Farben erhältlich ist) zuerst bei 30° in der Waschmaschine gewaschen und auf der Leine getrocknet. Feucht hat es sich weich angefühlt, getrocknet war es wieder recht steif. Beim Zuschneiden der Schnittteile sehr praktisch, beim Nähen von Ecken und Rundungen nicht so sehr. Ich habe die Schnittteile deshalb vor dem Zusammennähen ein bisschen geknautscht. Dadurch wurde die SnapPap weicher und handlicher und hat zudem eine lederähnlichere Struktur bekommen, was mir sehr gefällt. 
Die SnapPap hat sich sehr gut vernähen lassen. Zudem ist das Material sehr stabil und hat ohne Verstärkung einen guten Stand. Ich find's großartig und plane schon die nächsten veganen Ledernähereien. Accessoires habe ich ja schon probiert (und hier gezeigt).
Falls ihr auch noch mehr Inspiration sucht, auf SnapPap.de findet viele tolle Beispiele und Erläuterungen zur Verwendung von SnapPap.



Damit mache ich mich nun auf zum RUMs!
Habt es schön,

maarikami

Schnitt: Handtasche 'Svea' by Kreativlabor Berlin und Frau Fadenschein
Stoffe: Canvas von Ikea, SnapPap von Snaply (zur Verfügung gestellt)
verlinkt mit: RUMs, Out Now, TT

Kommentare :

  1. Eine tolle Kombi und eine perfekte Tasche! Hat definitiv Habenwill-Charakter. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Tasche ist super. Schlicht und doch von Eleganz, tolle Stoffkombinationen, mir gefällt sie total gut. Ich sollte mir dieses SnapPap mal genauer anschauen :)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hab mir die Allroundtasche gerade als Schnitt gekauft. Deine Tasche ist eine tolle Inspiration. Werde jetzt erstmal Snap Pap bestellen!
    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo. Gefällt mir sehr gut. Eine sehr schöne Tasche. Sowohl bei Schnittmuster als auch bei SnapPap habe ich schon gegrübelt... danke für Deine Ideen.... Muss wohl beides haben... Viele Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Deine Tasche sieht großartig aus, liebe Maarika!

    AntwortenLöschen
  6. Die Tasche sieht toll aus!
    Ich mag die Farben und bin total platt, dass man das SnapPap so schön verarbeiten kann.
    Der Schnitt ist seit letzter Woche mein und ich wollte mich auch demnächst an die Tasche wagen... danke für die Inspiration!
    VlG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Genau aus den von Dir genannten Gründen sind meine Taschen auch meist zu klein ....
    Deine Tasche macht sowohl Lust, den Schnitt auszuprobieren, als auch SnapPap....
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Tasche!
    Sie regt zum Nachahmen an. Lässt sich bestimmt gut als Wickeltasche nutzen.

    Liebe Grüße
    Kate

    AntwortenLöschen
  9. oh ja.... das SnapPap habe ich hier auch noch liegen... Da muss wohl auch mal eine Tasche her!! Liebe Grüsse, Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Sie sieht klasse aus, deine ich nehm den halben Haushalt mit Tasche. Schöne Kombi.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Die Tasche ist der Wahnsinn, liebe Maarika! Der Stoff ist wunderschön und das snap pap scheint wirklich ein cooles Zeug und ein wahrer Tausendsassa zu sein! Brauch ich auch, jetzt bin ich endgültig überzeugt!
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  12. Sieht richtig toll aus... und das snapPap klingt wirklich spannend! Ich brauche nicht nur Taschen, sondern einfach viel, viel, viel mehr Zeit zum Nähen ;-)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, du Liebe! Jetzt ist mein SnapPap da und ich wollte dir gerade eine Mail schreiben, ob du es vorher gewaschen hast. Wie gut, dass ich nochmal gelesen habe!
    Liebe Grüße, die Svea wird dann ein Projekt für das Lillestoff Festival. Hoffentlich bekomme ich noch alles nach meinen Vorstellungen vorbereitet!
    Jenny

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...