Samstag, 29. August 2015

This is not Ok - der Nähbloggerkatalog

Als ich vor etwa vier Wochen das erste Mal über die Protestaktion 'This is not Ok' von mamimade gelesen habe, wusste ich sofort, dass ich mitmachen möchte (alle Details findet ihr auf dem mamimade-Blog). 
In einem von Mamimade zusammengestellten Katalog zeigen sich Nähblogger in selbstgenähten Outfits oder sogenannter Fairwear, um gemeinsam ein Zeichen gegen die Missstände wie Ausbeutung der Näherinnen in der Bekleidungsindustrie zu setzten. 



Lange habe ich überlegt, was ich für diese Aktion nähen könnte. Etwas besonderes sollte es werden, etwas nähtechnisch anspruchsvolles. Aber, wie so oft im Leben, ist es am Ende doch anders gekommen. Kurz vor knapp musste ich feststellen, dass ich nicht ausreichend Stoffe für meine Ideen im Fundus habe und mir neben Familie und Alltag im Moment die Zeit und Muße für etwas Kompliziertes fehlt. Also habe ich mich für etwas Unkompliziertes entschieden - aber besonders ist es doch!




Ich habe für diese Aktion endlich eine 'Selma' von Schnittreif und Fritzi für mich genäht. Dieser Kleider-Schnitt liegt schon eine ganze Weile auf meinem Nähtisch, jetzt habe ich ihn endlich ausprobiert.
'Selma' ist ein luftiges Sommerkleid, dass vorne hochgeschlossen, dafür aber im Rücken tief ausgeschnitten ist. Es kann sowohl aus Webware, wie in meinem Beispiel, als auch aus leichtem Jersey genäht werden und mit oder ohne Gürtel getragen werden.



Ich bin so froh, dass ich mir im Frühsommer diesen wunderschönen leichten Stoff bei Ella (ein kleiner Shop mit tollen Bio-Stoffen und ungewöhnlichen Prints bei Dawanda) gekauft habe. Ich liebe den warmen grau-Ton und finde die kleinen goldenen Ananas daruf ganz bezaubernd. Der Stoff fühlt sich wunderbar auf der Haut an und ist entgegen meiner Befürchtung NICHT durchsichtig. Leider ist er ausverkauft - ich würde ihn sonst direkt nachordern...



Für diese Aktion habe ich auch die Accessoires selber gemacht und mich endlich an meine SnapPaps von Snaply gemacht. Bei SnapPaps handelt es sich um veganes Leder, dass sich in Rohform wie dickes Papier anfühlt und sich auch so verarbeiten lässt. Wenn man es wäscht und knautscht, wird es weicher und lässt sich gut verarbeiten.
Ich habe für den Gürtel drei 0,5cm breite SnapPap-Streifen geflochten und an den Enden verknotet.
Das Armband habe ich aus 6 Streifen geflochten und mit KamSnaps verschlossen. Das fertige Band habe ich mit Stofffarbe 'gold glitzer' leicht eingefärbt - so passt es noch besser zum Kleid.
Nur für Schuhe hat meine Motivation dann nicht mehr gereicht ;-)



Auch wenn alles, was ich euch heute zeige 'fair' entstanden ist, so bin ich es leider nicht immer - und auch nicht unser Kleiderschrank. Immer wieder wandert auch mal ein Schnäppchen oder fauler Kompromiss hinein... aber ich bemühe mich mein Konsumverhalten zu beobachten und bewusster zu gestalten. 
Ich freue mich, dass ich durch mein Hobby und das Bloggen Einblick in so viele Prozesse der Kleiderherstellung bekomme. Es steckt so viel Liebe und Herzblut, Zeit und Mühe im Stoffdesign, der Schnitterstellung und dem fertigen Kleidungsstück - das ist mit ein paar Euros nicht fair zu bezahlen. 
Ich hoffe, dass diese Aktion ein Anstoß für viele sein wird, ihre Einkaufsgewohnheiten neu zu überdenken oder auch die Arbeit der DIY-Branche preislich fair zu schätzen. Denn so, wie es immer noch in vielen Ländern und auch bei uns läuft:


Euch ein schönes Wochenende,

maarika

Schnitt: Kleid 'Selma' by Schnittreif / Fritzi
Stoff: 'A nana's fabric caviar' über Ella-fabrics (leider ausverkauft)
Accessoires: Gürtel und Armband aus SnapPap über Snaply
Ohrstecker vom Arts&Crafts Markt in Jerusalem, DIY made in Jerusalem ;-)
verlinkt mit: mamimade - Nähbloggerkatalog

Kommentare :

  1. Liebe Maarika, ich bin begeistert von dem schönen Kleid aus dem schönen Stoff. Sehr symphatische Fotos, sowie Text. Du bist wunderschön.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ein ganz wundervoller Beitrag und ein ganz tolles Outfit! Die Accessoires sind echt super! Da muss ich mich auch mal dran versuchen :)
    Alles Liebe, Mara

    AntwortenLöschen
  3. Ganz wunderschönes Outfit für diesen Anlass! :-) du siehst super aus.

    AntwortenLöschen
  4. du siehst toll aus! Ich glaub ich muss mir auch das Kleid nähen. Aber der Sommer ist schon fast vorbei, schnieff. Gruss Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Mannomann, Maarika, du schaust SUPER aus. Ganz toll! Was ne Frau ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschönes Kleid und wunderschöne Fotos! Du siehst einfach bezaubernd aus :-)

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar!!!! Der Stoff ist echt super schön und deine selbst geflochtenen Accessoires sind großartig!
    Ich warte auf meine Fotografin- dann werde ich es hoffentlich bis Mitternacht auch noch schaffen!

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Das Kleid steht dir super!! Der Stoff ist ein Traum! Tolle Idee mit dem SnapPap!!

    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Ein wahnsinnig tolles kleid! Ich bin begeistert!!!! Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Das alles (Outfit, Post, Fotos, ...) beschreibt tatsächlich nur das Wort: Perfekt!
    Der Schnitt ist wunderschön, echt lässig, der Stoff der Burner, die Fotos - as usual - sehr gut.
    Die Accessoires aus SnapPap - ein genialer Schachzug.
    Und das alles für die gute Sache!
    Einfach perfekt!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Maarika,
    Das Kleid ist wunderschön an dir oder du bist wunderschön on dem Kleid. Wie man es dreht und wendet. Beides ist wahr. Auch das Armband hat es mir angetan. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Maarika,
    bitte kontaktiere mich. Du hast meine mail womöglich nicht erhalten. Ich brauche dein Bild noch
    mamimade(at)gmx(punkt)net
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Ich mag das Kleid an dir, den Stoff... und die Fotos!!! Total wundervoll!

    AntwortenLöschen