Freitag, 31. Januar 2014

Die Gewinner der Geburtstagsverlosung...

... stehen fest!
Gleich nach dem Kindergarten hat das Kindergartenkind die glücklichen Gewinner aus den jeweiligen Lostöpfen gefischt. Freuen dürfen sich:

Über Set 1 (Stoffe):
Kerstin

Über Set 2 (Schnittmuster):
CaroLotte
(Würdest du mir bitte zeitnah eine Email schicken, da in deinem Profil keine Adresse oder Email hinterlegt ist - Danke!)

Über Set 3 (Keksstempel):
Tinchen (Sandra H.)


Ich gratuliere euch ganz herzlich und wünsche euch viel Freude mit den jeweiligen Gewinnen. Damit ich weiß, wohin ich euch die Präsente schicken soll, schicke ich den Gewinnerinnen gleich noch eine Email.
Alle anderen bitte nicht traurig sein. Ich danke euch, dass ihr so zahlreich mitgemacht habt und mir soooo viele liebe Worte dagelassen habt!!!

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Wochenende,

maarikami

Donnerstag, 30. Januar 2014

'Marit' geht heut zum RUMs

Ich habe euch letzte Woche ja bereits erzählt, dass ich mir nicht nur eine 'Fred'-Tasche vom Kreativlabor Berlin genäht habe, sondern auch die Damenversion 'Marit'. Marit ist vom Prinzip her ähnlich schlicht geschnitten wie 'Fred', hat außen aber ein paar 'frauchliche' Verzierungen und wirkt dadurch etwas verspielter.
Meine ursprüngliche Stoffwahl für 'Marit' sah ganz anders aus als das heutige Endergebnis. Ich hatte ein schlichteres Design mit gedeckteren Farben gewählt. Bei einer Shoppingtour bin ich dann aber über diesen knalligen Canvas-Stoff gestolpert, der 'Kauf mich' geschrien hat, so dass ich in letzter Minute alle Pläne über den Haufen geworfen habe. Ich finde die Farben und das Muster läuten den Frühling ein und verstärken die Sonne, die hier tatsächlich schon zaghaft scheint. Ich mag meine neue Tasche (auch wenn sie sehr untypisch für mich und meinen üblichen Farbgeschmack ist) und werde sie gleich zur Arbeit ausführen. Ich fürchte nur, dass ich mit dem Tochterkind über die grundsätzlichen Besitzrechte werde streiten müssen, da sie schon angekündigt hat, dass es ihre Tasche sei, da all ihre Lieblingsfarben vorhanden sind. 
Bevor mir die Tasche entrissen wird, begebe ich mich damit heute noch zum RUMs - denn noch ist sie meine ;-)




Schnitt: Marit vom Kreativlabor Berlin
Stoff: Canvas aus Jerusalem, Punkte vom Stoffmarkt

Morgen gebe ich die Gewinner der Geburtstagsverlosung bekannt. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Donnerstag. Schaut doch auch bei RUMs vorbei und lasst euch von den kreativen Damen dort inspirieren.

maarikami

Mittwoch, 29. Januar 2014

Wendeweste 'Peru' ist da!

Ich fühle mich gesegnet! Ganz im Ernst! In den letzten Monaten habe ich nämlich immer wieder die Gelegenheit bekommen neue Schnitte auszuprobieren und indirekt auch mitzugestalten. Das erfüllt mich mich großer Freude und macht mir wahnsinnigen Spaß. Danke an alle Designer, die immer wieder ihr Vertrauen in mich setzen! So, das musste mal raus ;-)

Zuletzt hatte ich das Vergnügen für Anja von Rapantinchen die Wendeweste 'Peru' auf Herz und Nieren zu prüfen. Die Weste war ursprünglich als kuscheliges Exemplar gedacht, aber wir Probenäherinnen haben festgestellt, dass Jeans, Jersey, Cord, Wollwalk etc ebenso gut zu verarbeiten sind und super aussehen. Die Weste ist superschnell genäht und für Nähanfänger bestens geeignet. Im Schnitt ist neben einer langen auch eine kurze Variante enthalten, V-Ausschnitt und Rundhals und die Möglichkeit die Weste offen zu tragen oder einen Knopf oder Bindebänder einzuarbeiten. Da die Weste darüber hinaus wendbar ist, hat man auch was das Design angeht viele Möglichkeiten.
Ich habe zwei Westen genäht. Mein Lieblingsstück ist die Jerseyweste für Regenmuffel. Ich habe dafür leicht gefütterten, gesteppten Jersey verwendet (liebe ihn!) und die Weste mit 'Dancing in the rain' von Lillestoff gefüttert. Auf dem grauen Jersey habe ich eine Regenwolke appliziert. Die Weste lässt sich mit Bindebändern schließen.



Stoff: Stepp-Jersey aus Jerusalem, Futter: 'Dancing in the rain' Lillestoff
Größe: 110 ohne NZ

Bei der zweiten Weste haben ich dem Namen 'Peru' alle Ehre gemacht und ein leicht folkloristisch angehauchtes Exemplar produziert. Ich habe dafür außen Jeans mit aufgenähter Zackenlitze und innen festen Baumwollstoff verwendet. geschlossen wird die Weste wieder mit einem Band bzw. mit Kordel. Das Tochterkind findet sie schön :-)



Stoff: Jeans vom Stoffmarkt, feste Baumwolle mit Punkten von Stoff und Stil
Größe: 110 ohne NZ

Das Ebook könnt ihr ab sofort hier erwerben.
Ich husche damit noch schnell zu Meitlisache und Kiddikram.

Euch einen schönen Tag,

maarikami

P.S. Die Gewinner der Verlosung werden übrigens am Freitag bekannt gegeben ;-)





Dienstag, 28. Januar 2014

Kreativ for (fast) free

Heute zeige ich euch ein 'fast' kostenloses Shirt, das ich für das Tochterkind 'gezaubert' habe. Fast kostenlos war es, da ich erstmalig das Freebook 'Bethioua Mini' von Pulsinchen verwendet habe. Das kostenlose Schnittmuster findest du hierIch bin schon lange um das Schnittmuster herumgeschlichen, da mir aber nicht alle Beispiele im Netz gefallen haben, habe ich das Shirt immer wieder hinten angestellt. Jetzt ärgere ich mich fast, da der Schnitt wirklich schön ist! Ich mag, das es hinten etwas länger geschnitten ist, eine ungewöhnliche Rückennaht hat und das Ganze mit einer unechten Covernaht einen ganz besonderen Look erhält (man sieht leider ein bisschen, dass ich immer noch mit einer billigen Discounter Maschine overlocke, aber für den Anfang ganz Ok). Ich werde den Schnitt sicherlich auch noch in groß für mich nähen. 
Als Applikation habe ich - ebenfalls zum ersten Mal - die kostenlose Vorlage von Stickideen verwendet. In diesem Blog gibt es jeden Monat eine neue kostenlose Stickdatei, Applikations- oder Plottervorlage. Alles, was man dafür tun sollte ist ein Foto des Ergebnisses hochzuladen - das ist fair oder?  
Leider war das Tochterkind heute nicht in Fotolaune und eher an einem Play-Date interessiert, deshalb gibt es nur Fotos auf der (mittlerweilen zu kleinen) Puppe. Ich hoffe, ihr erkennt trotzdem etwas. Ach ja, und 'gezaubert' habe ich das Shirt übrigens auch nicht wirklich. Ich bin vielmehr verzweifelt, was aber nicht am Schnitt lag - das ist pippieinfach genäht. Ich habe I**A-Garn verwendet (was auf meiner alten Nähkrücke einwandfrei lief), aber die neue Diva mag es nicht und so ist der Faden ständig gerissen und hat sich irgendwo geknüddelt. Ich war nicht 'amused', das könnt ihr mir glauben... 

Stoff: Ringeljersey, beide vom Stoffmarkt
Applikation: Stickideen


Damit begebe ich mich jetzt zum Creadienstag und 'My kid wears' (auch wenn Tragefotos verweigert wurden).
Euch wünsche ich einen schönen Restdienstag,

maarikami

Donnerstag, 23. Januar 2014

RUMs mit 'Fred' und ein bisschen Fernweh

Ich habe immer ein bisschen Fernweh. Selbst jetzt, wo ich im Ausland lebe, denke ich oft: oh - Island wäre toll, Vietnam ist auch irgendwann dran (sobald mein Mann seine Asien-Phobie überwunden hat), nochmal New York wäre jetzt nicht schlecht, Irland (hach)... 
Ich mag es neue Länder zu entdecken, deren Landschaften zu erwandern und mich ihren kulinarischen Genüssen hinzugeben. Jede 'Spezialität' des Landes oder der Region muss von mir probiert werden - aber Berichte über den manchmal zweifelhaften Erfolg würden jetzt wohl zu weit führen. Vielleicht erzähl ich euch davon ein anderes Mal...
Worauf ich eigentlich hinaus wollte ist, dass ich aufgrund dieses immer leicht vorhandenen Fernwehs nicht an diesem Canvas-Stoff mit Weltkarte darauf vorbeigehen konnte. Ich habe ihn in einem kleinen Stoffladen in meiner Heimatstadt entdeckt und - schwupps - war er gekauft, ohne Plan oder Idee im Kopf. Beides entstand jedoch sofort, als ich das neue Schnittmuster 'Fred' von Julia (Kreativlabor Berlin) in den Händen hielt.
'Fred' ist eigentlich als Herrentasche ohne viel SchnickSchnack konzipiert, aber da ich es privat eher dezent mag, hat 'Fred' sofort mein Herz erobert. Es ist eine Umhängetasche mit optionaler Reißverschlusstasche innen und einem Druckverschluss aussen. Das Schnittmuster ist, wie immer bei Julia, sehr gut bebildert und bis ins kleinste Detail erklärt (inklusive Anleitung Matrazenstich und Einnähen eines Endlosreißverschlusses). So habe sogar ich, die ich ein echter Taschen-Frischling bin, ganz problemlos diese Tasche gezaubert. I like!






Schnitt: 'Fred' vom Kreativlabor Berlin
Stoffe: Canvas Weltkarte (z:B. von hier)
grauer Jeans (Coupon vom Stoffmarkt)

Da diese Tasche für mich ist (auch wenn mein Mann durchaus auch schon Interesse angemeldet hat - er muss sich wohl noch ein wenig gedulden ;-)), husche ich heute damit zu RUMs.
Ach ja, falls euch die Tasche grundsätzlich gefällt, ihr es aber gerne etwas femininer und verspielter mögt, dann ist vielleicht 'Marit' etwas für euch. Denn Julia hat sich selbst übertroffen und gleich ZWEI Ebooks auf einen Streich herausgebracht. Die 'Marit' zeige ich euch in den nächsten Tagen auch noch mal, wer nicht warten mag schaut bitte hier.

Sooo, und bevor ich mich für heute von euch verabschiede, möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass mein Blog Geburtstag feiert und ihr nette Kleinigkeiten bei mir gewinnen könnt. Bis Sonntag könnt ihr noch in den Lostopf hüpfen. Hier geht's zur Verlosung. Ich drück euch die Daumen!

Habt einen schönen Tag,
maarikami


Montag, 20. Januar 2014

Die Tochter zeigt heut' Flagge...

Im amerikanisch-internationalen Kindergarten meiner Tochter wird heute der 'Martin Luther King-Day' gefeiert. Alle Kinder kommen in den Farben ihrer Flagge gekleidet und bringen neben einer Flagge auch ein typisches Gericht aus ihrem Heimatland mit. 
Grundsätzlich eine schöne Idee, wenn unsere Flagge nicht so ungünstige und wenig mädchenhafte Farben beinhalten würde. Denn, ich gebe es zu, ich wollte es mir (aus Zeitmangel) einfach machen und schnell ein Top, Rock und Leggings in den jeweiligen Farben kaufen und fertig. Nachdem ich gestern (hier ist Sonntag ein regulärer Arbeitstag!) alle mir erreichbaren Kindergeschäfte abgeklappert hatte, habe ich aufgegeben. Es gibt hier für Mädchen nur pink, rosa, lila, ein wenig grau und Glitter... Also doch ran an die Maschine und schnell noch ein Outfit gezaubert (vor allem der Herz-Applikation sieht man an, dass es spät und ich bereits ungeduldig war - da muss ich wohl noch einmal ran). Genäht habe ich eine Sveja von Frau Liebstes. Unten habe ich zwei Volants drangebastelt, damit es erstens die Farben der Flagge wiederholt und zweitens die Länge eines Kleides hat. Das Tochterkind war heute morgen ganz begeistert: Ohhh, was für ein schönes Kleid! - na dann...
Das Tochterkind ist heute übrigens für 'Nachtisch/Süßspeise' eingeteilt. Gar nicht so einfach zu entscheiden, was typisch deutsch ist und auch noch kindertauglich (und nach Möglichkeit koscher). Wir haben Waffeln mit Puderzucker gemacht...




Ich bin nicht sicher, dass sich der Aufwand für einen Feiertag im Kindergarten gelohnt hat. Aber, wie mein Mann tröstend gesagt hat, zum Glück steht die Fußball WM ins Haus. So ist unser Kind wenigstens für die Spiele bestens ausgerüstet ;-)

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche! Wenn ihr mögt, schaut doch bitte hier vorbei. Liivi & Liivi feiert nämlich Geburtstag und ihr könnt diese Woche etwas bei mir gewinnen ;-)

Jetzt noch flott zu 'My kid wears', Meitlisache und Kiddikram.

maarikami 

Sonntag, 19. Januar 2014

Liivi & Liivi hat Geburtstag!

Vor genau einem Jahr habe ich meine ersten Zeilen für diesen Blog verfasst - noch unsicher, nicht wissend, wohin dieser Blog führen soll, was genau darin landen, ob sich überhaupt jemand für meine Ideen und Gedanken interessieren wird. Was ich wusste ist, dass ich mich kreativ austauschen möchte, meine Nähwerke in einer Art Tagebuch festhalten und mich weiterentwickeln möchte.
Ein Jahr später kann ich sagen, dass meine Hoffnungen, die diesen Blog betreffen, mehr als übertroffen wurden. Ich hätte niemals gedacht, dass sich sooo viele liebe Leser hier eintragen, dass ich so viele nette Nachrichten und Kommentare bekommen würde. Ich freue mich jedes einzelne Mal wie ein Schneekönig, wenn jemandem von euch mein Beitrag gefällt. Es motiviert mich besser werden zu wollen, neue Wege zu gehen und Herausforderungen anzunehmen. Ich hoffe, dass ich euch in diesem Jahr mit einigen Neuerungen überraschen kann...
Jetzt ist es aber erst einmal an der Zeit DANKE zu sagen. DANKE, dass ihr hier seid, DANKE für eure lieben Worte, DANKE, dass ihr mich inspiriert und DANKE, dass ihr mir die Gelegenheit gebt neue Dinge auszuprobieren. Es macht mir sooo viel Spaß! Ich wünschte der Tag hätte 48 Stunden, um alles umzusetzen, was in meinem Kopf herumschwirrt... ich freue mich auf das zweite Jahr Liivi & Liivi!
Damit ihr euch mit mir freuen könnt, habe ich eine kleine Verlosung vorbereitet. Es gibt drei unterschiedliche Sets zu gewinnen - zusammengestellt in der Hoffnung, dass so für jeden Geschmack etwas dabei ist. 


Set No.1 besteht aus 3 x 0,5m Jersey in beige / bleu-Tönen und 1 Pk Tilda Zackenlitze

Set No.2 besteht aus einem Original Colette Schnittmuster (neu) für das 'Macaron'-Kleid (englisch), einem Pk Reißnadeln in Knopfform und 2 Rollen Masking-Tape (Chevron und 'Handmade with Love')

Set No.3 besteht aus einem Bindewerk Notizbuch und einem Keksstempel von SuckUK (Motiv: 'Eat me')

Und so könnt ihr mitmachen: 
Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Post mit Hinweis auf euren Wunschpreis. Wenn ihr anonym kommentiert, gebt bitte unbedingt eure E-Mail Adresse an. Doppelte Kommentare werden gelöscht. Ich freue mich, wenn ihr euch dazu entschließt meinem Blog zu folgen (hier, über Bloglovin oder auch Facebook), es hat aber keinen Einfluss auf die Verlosung. Der Los-Topf ist bis 26. Januar 2014, 23:59 Uhr geöffnet. Die Ziehung erfolgt in der darauffolgenden Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit durch mein Tochterkind. Die Gewinner werden von mir per E-Mail verständigt und hier im Blog sowie bei Facebook veröffentlicht. Die Gewinne stehen in keiner Verbindung zu irgendeiner Form von Sponsoring, sondern sind von mir privat besorgt worden. Sie können daher nicht in bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

Nun drücke ich euch die Daumen,
schön, dass ihr da seid,

maarikami


Samstag, 18. Januar 2014

Heute fühle ich mich hausfraulich...

... denn heute stand ein Großreinemachen auf dem Plan. Es wurde (gemeinsam mit dem Tochterkind) gewienert, gesprüht und geschrubbt. Unsere Wohnung hatte es mal wieder dringend nötig. Ich kam mir fast schon ein wenig vor wie bei den Flodders... Leider hat niemand in unserer Familie einen Putzfimmel und meine Toleranzgrenze ist dementsprechend hoch (rot werd), aber jetzt ist (fast alles) fertig und ich kann schon anfangen mir Gedanken um das Abendessen zu machen. Vielleicht wieder Suppe?
Wir lieben Suppen, vor allem das Tochterkind. Mit vielen Ohhhhs und Ahhhhhs und Mmmmms wird in der Regel jede Suppe hingebungsvoll in sich hineingeschaufelt (und gerne auch geschlürft). Trotz allem hat auf unserem Speiseplan bis vor kurzem nur seeehr selten 'Suppe' gestanden - weiß gar nicht warum. Im Herbst habe ich beschlossen, dass sich das ändern muss. Suppen sind meist schneller als andere Mahlzeiten zubereitet und schmecken am zweiten Tag (wenn denn etwas übrig geblieben ist) auch noch besser. Deshalb haben wir in der grauen Jahreszeit viele verschiedene Suppen ausprobiert. Eine unserer Favoriten möchte ich heute mit euch teilen (das ist doch das, was Hausfrauen so tun, oder). Gesehen habt ihr sie vielleicht schon bei meinem ersten 12von12:
Hier kommt sie, die MÖHRENSUPPE MIT HÜHNCHEN UND BASILIKUM








Warum die Möhrensuppe am Ende immer gelb, statt orange aussieht, weiß ich nicht. Sie schmeckt uns aber immer sehr gut.
Ein kleiner Tipp vielleicht noch am Rande: meistens brate ich das Hähnchenfilet bereits in mundgerechten Häppchen und gebe sie dann direkt in die Suppenteller - sieht mit Spieß zwar hübscher aus, lässt sich aber schlechter essen... 
Das Basilikum könnte man sicher auch vor der Zugabe zur Suppe mit der Sahne pürrieren, dann 'sieht' man die Kräuter nicht (was, je nach Laune des Tochterkindes, sehr entscheidend sein kann ;-)).

So, nun habe ich selber Hunger gekriegt. Wir verputzen wahrscheinlich die Reste vom Suppenfest gestern. Ich habe da nämlich das aktuelle Rezept von Jolijou in Abwandlung nachgekocht (statt Sellerie - den finden wir alle eher nicht so lecker - mit Paprika, Paprikagewürz und in Ermangelung an Spätzle mit Nudeln). Hmmmmm...

Wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und hoffe euch schmeckt's auch.
Bis morgen, da gibt es hier eine große Überraschung - nicht verpassen!

maarikami


Donnerstag, 16. Januar 2014

RUMs oder Kapuziert #2

Zu allererst möchte ich mich bei euch allen für die unglaublich liebe Resonanz auf meinen gestrigen MMM-Beitrag bedanken. Eure zahlreichen Kommentare haben mich teilweise zum Schmunzeln gebracht, mir manchmal die Schamesröte ins Gesicht getrieben - aber vor allem unheimlich doll gefreut!!! Ganz lieben Dank dafür und ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser! 
Wie versprochen zeige ich euch heute meine zweite Kapuziert.4us - Version. Ich habe nämlich auch noch die lange Version mit der Maxikapuze genäht, die man prima zu Leggings oder auch als Kleid tragen kann.
Ich habe dafür braunen Sweat verwendet, die Passe, Kapuzen- und Tascheninnenseite aus 'Simply Pears' von Hamburger Liebe genäht und - wie bei mir eigentlich immer - aquafarbenes Paspelband bei der Passe und um die Kapuze herum verwendet. Für die Ärmel habe ich rosa und für den unteren Abschluss braunes Bündchen gewählt. Aber seht selbst:


Schnitt: Kapuziert.4us
Stoffe: brauner Sweat, alle Bündchen, Paspelband von Stoff und Stil
'Simply Pears' von Hamburger Liebe über Dawanda

So ausgestattet möchte ich eigentlich nicht mehr von der Couch runter oder nur Wochenende haben. Sooo gemütlich!
Jetzt schau ich schell noch, was sich die anderen Damen heute alles gegönnt haben. Kommt doch mit zu RUMs ;-)

Bis morgen?
Alles Liebe,

maarikami

Mittwoch, 15. Januar 2014

'Kapuziert' zum MMM

Ich habe einen neuen Lieblingspulli - Kapuziert.4us aus der Feder von Leni Pepunkt. Genau in diesem Moment trage ich ihn, d.h. einen von beiden. Denn - ich habe gleich zwei genäht und ein dritter liegt bereits zugeschnitten auf meinem to-sew-Haufen. Er ist sooo gemütlich und kuschelig! Schade, dass ich keine Hoodies zur Arbeit tragen kann...


Aber nun zum Schnitt: Es handelt sich hierbei um einen Vario-Schnitt, d.h. es gibt die Möglichkeit den Hoody sportlich kurz bis zur Taille oder Hüfte (so wie ich hier) oder aber auch lässig zur Leggings bis weit über den Po, also lang zu tragen. Neben Kangaoo-Taschen, wie ich sie genäht habe,  werden auch Eingriffstaschen erklärt. Ebenso kann die Kapuze in Maxi oder 'normal' (wie hier) genäht werden. Den Schnitt gibt es von Gr XS bis XXXL und ab sofort hier zu erwerben.
                   Genäht habe ich meine Version aus grauem Sweat (Stoff und Stil). Die Passe, sowie die Kapuze und die Tasche innen habe ich aus heißgeliebtem Fuchs-Jersey aus dem Stoffbüro genäht (der Stoff wurde sooo lange gestreichelt, jetzt kommt er endlich zum wohlverdienten Einsatz). Für die Bündchen habe ich Bündchenware verwendet (uni: Stoff und Stil; geringelt: Ostseekinder Treibgut), die Tascheneingriffe und Passe sind zusätzlich mit Paspelband abgesetzt worden. Ich kann nicht ohne ;-)
Am meisten mag ich an diesem Hoody die verlängerten Ärmelbündchen, die vorne überlappende Kapuze und die Passe, die sooo viele Kombinationsmöglichkeiten eröffnet. Es war mir eine Freude diesen Schnitt für Yvonne auszuprobieren. Es werden weitere folgen - soviel kann ich versprechen!
Und weil ich endlich mal wieder für mich genäht habe und heute Mittwoch ist, wandert dieser Hoody zu MeMadeMittwoch, der Sammelstelle für selbstgenähte Outfits.
Habt es schön,

maarikami

Dienstag, 14. Januar 2014

Marika #2

Ich hatte euch ja bereits vorgewarnt: der Schnitt für das Raffkleid 'Marika' hat mir so gut gefallen, dass ich eine zweite, kuschelige Version für das Tochterkind genäht habe. Diesmal habe ich Nicki verwendet, die Tunnel für die Seitennähte außen angebracht und statt einer Kordel im Schalkragen ein Gummiband eingenäht (das Tochterkind zieht die Bänder gerne - trotz diverser Sicherungen - heraus, sehr lästig). Aber seht selbst:






Schnitt: Marika von Spunkynelda
Stoffe: Sternchennicki und Nicki uni - beides Stoff und Stil
Bündchen - Stoff und Stil

Wir lieben sie!
Damit mischen wir uns heute unter die Kreativen beim Creadienstag, huschen zur Meitlisache, My kid wears und Kiddikram und wünschen euch einen tollen Dienstag!

maarikami

Montag, 13. Januar 2014

My kid wears - Verzippt!

Als es hier vor ein paar Wochen unerwartet kalt geworden ist, habe ich für das Tochterkind noch schnell eine Winterjacke genäht - und bin ganz verliebt in den Schnitt. Es ist der Vario-Schnitt 'Verzippt' von Krumme Nadel (erhältlich über Myo-Stoffe). 
Genäht habe ich den Troyer-Schnitt aus lila Softshell und habe das Ganze mit rotem Fleece gefüttert. Das hält schön warm und sieht auch ganz gut aus, wie ich finde. Mir gefällt an dieser Jacke besonders die Schlupfform (gibt es auch durchgängig geteilt) und die Zipfelkapuze. Aufgepeppt (im wahrsten Sinne des Wortes) habe ich die Jacke mit Velour-Aufbüglern von PeppAuf. Ich war nicht sicher, ob die Motive auf Softshell halten, aber alles hat prima geklappt. Beim Bügeln habe ich allerdings ein Tuch zwischen Softshell/Motiv und Bügeleisen gelegt, da es sonst von der Hitze unschöne Stellen auf dem Softshell gegeben hätte.





 

Schnitt: 'Verzippt' von Krumme Nadel (über Myo-Stoffe)
Stoffe: Softshell von Mademoiselle Isabel
Fleece vom Stoffmarkt
Bündchen von Stoff und Stil
Aufbügler: PeppAuf

Das Tochterkind ist auch zufrieden mit dem Ergebnis und deshalb wandert die Jacke heute zum ersten 'My kid wears' des Jahres bei Fräulein Rohmilch und zur Meitlisache (auch wenn der Schnitt absolut unisex ist) sowie Kiddikram.

Euch wünsche ich einen guten Wochenstart,

maarikami
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...