Montag, 6. Oktober 2014

[10+6]: NÄHBLOG CONTEST – Liivi&Liivi für Niedersachsen

Nähblogcontest
Auf vielen Kanälen lese ich zur Zeit, dass das Stoffkontor einen Nähblog Contest veranstalten wird, bei dem Vertreter aus allen Bundesländern kreativ gegeneinander antreten sollen. Viele wundervolle 'größere' Blogs, die ich begeistert lese und vor deren Talent ich mich neidlos verneige, stehen bereits in den Startlöchern und treten an. 
Soweit so gut.
Als mich dann aber vor ein paar Tagen die Email vom Stoffkontor erreichte, dass ich ebenfalls als Vertreterin für das Bundesland Niedersachsen nominiert wurde, bin ich fast aus dem Bett gefallen (in dem ich schon lag) und habe kein Auge mehr zu getan. ICH soll an einem Kreativ-Wettbewerb teilnehmen? Die ANDEREN sind doch die Kreativen - ich kann nur nähen!
Nachdem ich die Nachricht nun ein paar Tage verdaut habe, werfe ich meinen Blog doch in den Ring - wenn auch mit schlotternden Knien - denn schließlich traut mir da draußen jemand genug für den Wettbewerb zu (Danke an dieser Stelle!). Außerdem - wer nichts wagt, der nichts gewinnt, oder?
Also auf geht's, hier kommt mein Bloginterview:


[10 Fakten+ 6 Fragen]: Das Bloginterview für Deutschlands schönsten Nähblog


[10+6]: NÄHBLOG CONTEST – Liivi&Liivi für Niedersachsen

[10 Fakten]:
Name: Maarika (maarikami)
aus: Cloppenburg, Niedersachsen (mein Herz schlägt aber zugegeben auch ein wenig für Köln und jetzt für Jerusalem...)
bloggt seit: Januar 2013
auf: http://liiviundliivi.blogspot.de/ und https://www.facebook.com/LiiviLiivi
näht mit: Bernina B350 und Singer Overlock
ich in drei Worten: neugierig-offen, familienverbunden, ausdauernd
mein lieblingsplatz: definitiv mein Nähzimmer und am Meer (egal welches)
daran arbeite ich gerade: 

einige noch geheime Test-Projekte, Wickelkleid für mich und die große Tochter, an einem Logo für meinen Blog & dessen Fotos, eigene Tutorials und Freebies für euch
hier lese ich regelmäßig: 

1. Blogs: ich folge sage und schreibe 530 (!!!) Blogs per Bloglovin (bin grad selbst ganz erstaunt)- unmöglich einzelne herauszupicken, da ich sie alle aus unterschiedlichen Gründen mag, den einen z.B. wegen der Fotos, den anderen wegen der Stoffwahl oder Verwendung neuer Schnittmuster, den nächsten wegen seines Layouts, der Texte usw.
2. Zeitschriften: Ottobre, Burda Style, Molly Makes, Handmade Kultur, Flow Magazine und Couch (Promi Klatschblätter erwähne ich lieber nicht...) 
mein motto: 
eigentlich habe ich kein Lebensmotto, was mir aber als Idee oder Prinzip gefällt ist dieser Satz: 'she turned her can'ts into cans and her dreams into plans' (gesehen auf Pinterest) - der passt!---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[6 Fragen]:
[1.]: Was ist deiner Meinung nach das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher Blogs?
Puh, das ist eine schwierige Frage, da die Grundvoraussetzungen nicht immer die gleichen sind. Es macht sicherlich einen Unterschied ob ein Blog kommerziell betrieben wird, ein Label / Designer oder ein Hobbyschneider wie ich dahinter stecken. Allen gemeinsam ist aber, dass in jedem guten Blog seehr viel Arbeit und Herzblut steckt. Ohne Leidenschaft für das, was man in seinem Blog zeigt, geht es meiner Meinung nach nicht.
Ich persönlich mag an anderen Blogs die Liebe zum Detail, schöne Fotos und eine gewisse Abwechslung. Zudem bleibe ich häufiger bei hellen, klar strukturierten und eher schlicht gehaltenen Blogdesigns hängen. Weniger ist da oft mehr. Wenn dann auch noch Freebooks und DIY-Projekte dazukommen, bin ich glücklich (da dürfte ich mir gerne selbst ein Scheibchen von abschneiden...) 

[2.]: Woher schöpfst du Inspiration und den Mut und die Dinge immer wieder neu anzupacken?
Ich bin grundsätzlich ein recht ausdauernder Mensch und habe Lust auf Neues. Deshalb gebe ich nicht so schnell auf, wenn etwas einmal nicht gelingt, sondern im Gegenteil, freue mich auf die Herausforderung. Das ist sicherlich auch ein Grund, warum ich so gerne neue Schnitte für andere teste. Ich weiß oft nicht ganz genau was mich erwartet, kann an der ein oder anderen Stelle eigene Ideen mit einfließen lassen und werde angeschubst Dinge zu nähen, die sonst vielleicht nicht auf meinem Nähtisch gelandet wären. 
Meine Ergebnisse sind nicht immer von Anfang an durchgeplant. Die Inspiration stellt sich meist erst in meinem Nähzimmer ein und entwickelt sich während des Arbeitsprozesses. Viele Stoffe werden lange gestreichelt und hin und her getragen, bevor sie ihrer Bestimmung zugeführt werden. 
Neuen Elan und Auftrieb erfahre ich auf jeden Fall durch nette Kommentare, Nachrichten oder Likes. Ohne so liebe Rückmeldung wäre das Bloggen sicher nur halb so schön. 

[3.]: Welches sind deine 3 Lieblingsprojekte von anderen Usern?
Oje, da gibt es so viele! Aktuell finde ich das Puppenhaus vom Kreativlabor Berlin zum Daniederknien; großartig ist auch die bestempelte Bettwäsche von Cuchikind  und alle upcycling Projekte von Lillith Rose.  
Ich weiß, das sind schon drei, aber eine Sache muss ich noch erwähnen: eine internationale Aktion, die ich sehr aufmerksam verfolgt habe, war The Secret Squirrel von Straight Grain und Sewpony. Die Idee finde ich super und könnte sie mir auch nur auf Landesebene vorstellen. Na, wer macht mit?

[4.]: Was hat dir bei deinem Start ins Bloggerleben geholfen?
Ich habe einfach mal gemacht. Den Wunsch mich mit anderen Menschen kreativ auszutauschen hatte ich schon lange. Also habe ich nach Neujahr meine guten Vorsätze direkt in die Tat umgesetzt und einen Blog gebastelt. Mein ursprünglicher Wunschname war bereits vergeben, so dass ich mit einem Arbeitstitel begonnen habe... unter dem kennt ihr mich bis heute. Auch das Layout war etwas provisorisch und hat sich im Laufe der Zeit verändert - genauso wie ich mich und  meine Kenntnisse und Fähigkeiten. Für mich gehört das zum Bloggen dazu. 
Ich finde ein Blog muss nicht von der ersten Sekunde an perfekt sein. Wenn man Geduld mitbringt, sich mit anderen verlinkt und immer dazulernt, dann kann es nur gut werden ;-)
Darüber hinaus schadet es sicher nicht, dass mein Mann mein größter Fan ist. Wenn er mir nicht so häufig den Rücken fürs Nähen und Bloggen freihalten würde, könnte ich nicht so oft schreiben geschweige den Neues zeigen. Ich danke dir dafür, Mister M.! 


[5]: In welchen Situationen stößt du an Grenzen bei deiner Arbeit? 

Grundsätzlich ist Zeit ein ganz großer Faktor. Um neben Familie, Freunden und Beruf all das umzusetzen, was mir im Kopf herumschwirrt, bräuchte der Tag mindestens 32 Stunden. Gerne auch mehr. Für viele spannende Dinge wie z.B. Stoff- und Schnittdesign fehlen mir zudem die handwerklichen Fertigkeiten und das Fachwissen. Das überlasse ich vorerst (?) lieber Anderen. 
Auch würde ich gerne einige Dinge an meinem Blogdesign ändern, finde aber HTML zum Sterben langweilig!!! Was ich (oder vorzugsweise mein Mann) nicht hinkriegen, geht dann eben (noch) nicht. Ich möchte keinen Profi engagieren, der mir die Seite aufmöbelt, schließlich ist es mein Blog, mein Baby. What you see is what you get - das bin ich. Mit allen Fehlern und Schwächen ;-)


[6.]: Auf welches Projekt bist du besonders stolz? 

Eigentlich bin ich immer ganz zufrieden, wenn ich ein neues Nähwerk beende und es so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt habe, es passt und dem Benähten gefällt. Wenn ich mich aber auf Neuland wage (egal ob schwierig oder nicht) und es schön wird, dann bin ich ein kleines bisschen stolz. Ich habe vor Kurzem z.B. meinen ersten Rucksack genäht (ist noch geheim), das war toll. Aber auch die Kinderschuhe vom Kreativlabor Berlin oder die Spieluhr von RevoluzZza schaue ich immer noch gerne und mit leicht geschwollener Brust an...

                                     


Dein Tipp für Beginner:
- Gib immer dein Bestes (auch wenn du anfangs das Gefühl hast nur für dich selbst zu        schreiben)
- Sei geduldig! 
- Verlinke dich mit anderen (Link-Parties, Sew alongs...)!
- Gönne anderen ihren Erfolg! Der ist hart erarbeitet!
- Sei immer du selbst! Niemand mag die Copy-Cat.

So, das wäre geschafft! 
Ich hoffe ich konnte euch ein paar interessante Einblicke in mein Blogger-Dasein geben. Ab sofort heißt es für mich 'Abwarten und Tee trinken'. Ich bin gespannt was passiert ;-)

Liebste Grüße,

maarikami




Kommentare :

  1. Oh, wie toll, dass du dabei bist! Dein Bewerbungsbogen ist schon klasse, genau wie dein Blog!
    Ich drück´ dir die Daumen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön, dass du startest :) (ganz zurecht!)
    Secret squirrel klingt spannend...da beobachte ich mal mit.

    Liebe Grüße und viel Erfolg,
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  3. Dir ist so schön zuzuhören bzw. lesen :) und deine Bilder sind einfach Märchenhaft.
    Ich drücke Dir die Daumen und bleibe dran!

    Alles Liebe,
    Liivi

    AntwortenLöschen
  4. Ein schönes Interview und vielen Dank für den kleinen Einblick in dein kreatives Schaffen!
    Ich drück dir fest die Daumen - sicher hast du Chancen!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Oh oh was für tolle Blogs da ins Rennen gehen - ich überlege immer noch mich zu bewerben... LG Anna

    AntwortenLöschen
  6. Ganz toll geschrieben und überhaupt - dein Blog ist toll! ♡
    Liebe Grüße
    aennie

    AntwortenLöschen