Dienstag, 23. September 2014

Pauli will's sportlich

Wenn man Kinder fotografieren möchte, läuft nicht immer alles nach Plan. 
Oft sind die Kinder gerade nicht in Stimmung, wenn das Licht besonders gut ist. 
Sie bewegen sich viel. 
Gerne wird auch an der Kleidung herumgespielt, so dass unschöne Nähte oder die linke Seite statt der schönen Details zu sehen sind. 
Häufig sind 100 Fotos (oder mehr) nötig, um 4 gute herauszufischen.
Und wisst ihr was - ich finde das ist ihr gutes Recht!!! 
Zugegeben, ich habe ein wenig gebraucht um das einzusehen. Manchmal habe ich mich dabei ertappt, dass ich mich geärgert habe, wenn ein 'Shooting' ewig gedauert hat, nur Faxen gemacht oder eine Schnute gezogen wurde während das Licht langsam verschwand. Das war in der Situation sicherlich nicht förderlich. Ich musste erst lernen, dass mein Kind ein Kind ist und mir einen unheimlich großen Gefallen tut. Es muss IHM Spaß machen - wenn nicht, dann muss ich das Nähwerk eben auf der Puppe fotografieren. Das ist auch OK. 
Seit ich das für mich erkannt habe und relaxter an die Sache herangehe, laufen unsere Shootings ganz anders: wir sprechen den Moment des Shootings ab und versuchen so viel Spaß wie möglich zu haben, d.h. ich knipse etwa 200 Quatschfotos und nur etwa 10 'normale' (die ich dafür ALLE nehmen könnte). Meine Tochter möchte oft gar nicht aufhören, was sicherlich auch daran liegt, dass sie den Ton bei fast jedem Shooting angibt. Wie das aussieht?
Ich zeige es euch gerne am Beispiel der Hose 'Pauli' vom Duo Schnittreif/Fritzi, die ich für euch in Szene setzen wollte. Da ich die Hose aus kuscheligem Nicki mit Jersey-gefütterten Taschen genäht habe, hatte ich gemütliche Bilder auf dem Sofa, vielleicht lesend oder Kakao-schlürfend im Kopf. Nicht so die Tochter. Sie war der Meinung, dass 'Pauli' nicht zum Kuscheln, sondern zum Toben und 'Sport machen' da ist. Ihre Ansage demnach also: 'Ich mach nur Sprungfotos'!
Also gut - heute einmal eher halsbrecherische Fotos statt Fokus auf Hosendetails ;-)


Und nochmal... und nochmal... Wenigstens kann man beim Aufsteigen die tolle Taschenlösung sehen. Mir gefällt sehr gut, wie der Kontraststoff herausblitzt.



Die Hose ist wie alle Schnitte von Schnittreif/Fritzi schnell und einfach genäht. Durchaus ein Anfänger-Projekt. Ich mag, dass sie gerade geschnittene Beine hat (nur durch das Bündchen wird es etwas pumpig) und aus kuscheligen Materialien wie Sweat, Nicki oder Frottee genäht werden kann. Dadurch wird sie zu einem echten Herbst-Basic.
Diesen Hosenschnitt gibt es übrigens auch für uns Große: Frau Pauli


Schnitt: Pauli by Schnittreif/Fritzi
Stoffe: Nicki und Bündchen von Stoff&Stil

Wie läuft es bei euren Foto-Shootings ab? Habt ihr Tipps & Tricks?
Liebste Grüße,

maarikami

Kommentare :

  1. :-) das ist bei uns auch so...das einzigste was geht: dem Kind was zu essen in die Hand drücken :-) Aber manchmal ist auch kein super Bild dabei...Ich stells dann trotzdem ein...LG

    AntwortenLöschen
  2. omg. Ich will diese Hose anziehen. Sofort!

    ... wie kuuuschlig!

    :)

    AntwortenLöschen
  3. Hehe, ich hab kürzlich auch eine PAULI für meinen Buben genäht (http://19nullsieben.blogspot.co.at/2014/09/sweathose-pauli-graue-blockstreifen.html) und finde sie auch so großartig! Und hab auch schon weitere aus Sweat und Nicki geplant! Deine gefällt mir auch seeeehr gut!!! Und da ich die auch so gemütlich finde, arbeite ich weiter an der Version für mich (nachdem der erste Versuch ja so schiefgegangen ist)!

    Bei uns gibt's noch gar keine Shootings, ich fotografiere einfach im Alltag, wenn J die Hose grade trägt. Und auch Dinge ohne Kind drinnen, denn wie zb der Regenbogenbody am Kind ausschaut, weiß mittlerweile eh jede/r ;-) Aber bei Dingen wie der PAULI-Hose sind Tragefotos schon toll, das gebe ich zu! Aber ich weiß nicht, ob das so auch mit älteren Kindern klappt?! Wahrscheinlich nicht...

    lg Selina

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde deine Fotos total süß! Ich mag das gern, wenn die nicht so gestellt aussehen. Ich fotografiere meine Mädels meistens beim Spielen - ich gebe die Location vor, manchmal gebe ich meinen Kids auch eine Spielmotivation (eine Schüssel Wasser, ne Gießkanne oder sowas), aber meistens wuseln sie los und ich mache Fotos. Ich finde es auch immer ganz schön, wenn die Kinder nicht so gestellt in die Kamera schauen, sondern einfach mit irgendwas beschäftigt sind. Dann stört sie das Fotografieren nebenher auch nicht, das passiert so nebenbei. Allerdings sind meine Mädels erst 1 1/2 und 3 1/2 Jahre alt. Das ändert sich bestimmt auch immer mal. Und manchmal ist trotzdem der Wurm drin.... ;) Ich mag deine Fotos jedenfalls! :D
    Lg Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Ja, so ähnlich läuft es bei uns auch :) Wobei ich deine Fotos großartig finde und die Hose sieht wahnsinnig gemütlich aus.

    AntwortenLöschen
  6. Mir geht es da ganz genau wie dir!! Aber ich seh, das auch schon sehr entspannt :-) Die Sprungfotos von deinem Mädel sind herrlich und zeigen, wie viel Bewegungsfreiheit die Hose zu bieten hat. Die Taschen sind ein toller Blickfang.
    Herzlich,
    Mindy

    AntwortenLöschen
  7. Die Bilder sind total klasse geworden. Und ich finde deine Einstellung toll, dass es deiner Tochter Spaß machen muss Fotoshooting zu betreiben. Ich hoffe ihr habt weiterhin soviel Spaß zusammen.
    Ich bin immer wieder hin und weg davon, wieviel und wie tolle Klamotten du nähst!

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Die Hose sieht toll aus und die Fotos sehr waghalsig. Hier will die kleine Dame auch keine lustigen Fotos machen, sondern eher gar keine. Aber ich hoffe, dass das noch besser wird.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Boah deine Tochter sieht aus wie eine Turmspringerin! Toll! Ich bewundere deine schönen Bilder, das kann ich dir definitiv keine Tips geben, ich lerne immernoch dazu. Die Hose sieht super kuschlig aus, Nicki ist schon was feines! LG

    AntwortenLöschen