Donnerstag, 31. Oktober 2013

Pferdeliebe #4

Ihr Lieben,

das Tochterkind ist krank. Und wir hatten Elternsprechtag im Kindergarten. Dadurch hat sich mein Zeitplan ein wenig verschoben und ich kann euch erst jetzt mein 'Pferdeprodukt' des Tages zeigen, denn - ihr habt es doch noch nicht vergessen- wir feiern diese Woche 'Pferdeliebe'!
Entstanden ist eine (Nicht-) Pixi-Hülle für all die kleinen Hefte, die nicht das klassische Format haben. Ich weiß nicht, wie euch das geht, aber wir haben davon Unmengen! Es ist eine tolle Möglichkeit Stoffreste (oder auch einfach nur schöne Stoffe) zu verarbeiten - was ja, falls ihr euch erinnert, mein Plan für den Oktober war, gemeinsam mit Emma und vielen anderen.

So eine Hülle ist wirklich schnell gemacht. Ich habe einfach die größten Heftchen abgemessen und den Außen- und Innenstoff jeweils so zugeschnitten:
Höhe plus 2,5 cm Nahtzugabe insgesamt;
Breite plus 2,5 cm Nahtzugabe plus 2 cm 'Knickluft'
Die Einschubtaschen haben die gleiche Höhe, sind aber etwas schmaler (75-50% der oben gemessenen Breite). Bitte nicht wundern, der zugeschnittene Stoff ist also fast so breit wie der Außenstoff, er wird später gefaltet!
Außenstoff mit der 'schönen' Seite nach oben hinlegen (ggf. ein Gummiband jetzt an der richtigen Stelle feststecken, gefaltete Einschubtaschen links und rechts bündig anlegen (mit offener Seite nach außen), den Innenstoff mit der schönen Seite nach unten darauflegen und jetzt alles feststecken. Das Ganze rundherum absteppen (aber unten Wendeöffnung von etwa 10 cm) nicht vergessen, Ecken etwas anschneiden, das Ganze wenden (und bestenfalls bügeln - habe ich ein wenig schlampig gemacht, hüstl), Öffnung mit Matratzenstich schließen (gibt es tolle Videoanleitungen auf Youtube) - fertig!




Und weil das so einfach und schnell ging, habe ich gleich auch noch eine Buchhülle für meinen echt hässlichen Job-Organizer genäht (ich erspar euch ein Bild des Organizers, er ist in einem komischen grün mit lieblosem Aufdruck - nicht sehr motivierend...)
Da bin ich ähnlich verfahren. Wenn ihr auch ein DinA 5 Format in eine Buchhülle verpacken wollt und nicht rechnen mögt. Dies sind meine verwendeten Maße (Nahtzugaben sind schon inkludiert):
Außen- und Innenstoff: jeweils 35x24 cm
Einschubtaschen: jeweils 19,5x24 cm

Wenn ihr den Außenstoff teilen wollt (so wie ich), müsst ihr an der Teilungskante je 1cm NZ ergänzen.

Stoffe: Vögel und Punkte Serie 'Oh Deer-Moda Fabrics' (Dawanda); Dala-Pferd ist leider ausverkauft (Dawanda)




Und weil die große Buchhülle nur für mich ist, begebe ich mich damit heute zu RUMs.

Bis morgen, wenn es wieder heißt: 'Pferdeliebe',
ich freu mich auf euch,

maarikami 


Mittwoch, 30. Oktober 2013

Pferdeliebe #3

Ihr Lieben,

heute ist Tag 3 der Mottowoche 'Pferdeliebe' und ich zeige euch etwas für 'drunter'. Ich habe zwei Unterhemden (oder Sommertops) und drei Schlüppis genäht, die ganz nach dem Geschmack des Tochterkindes sind.




Die Hemdchen habe ich nach diesem Schnittmuster von Claudia (alias Frau Liebstes, alias Ki-ba-doo) genäht - das grüne Top ganz klassisch (allerdings mit zwei unterschiedlichen Stoffen) und das lila-farbene Top mit einer selbstgebastelten Passe (nennt man das so?). Ich finde die Kombination aus zwei Stoffen vorne besonders schön, auch wenn das Reststück des lila Pferdestoffes etwas zu klein war und ich stückeln musste. Ist nicht so schlimm, oder?



Die Schlüppis sind tolle Resteverwerter, wie ihr an den grünen Versionen sehen könnt und echt schnell gemacht. Ich habe für die grüne Variante dieses Schnittmuster verwendet. Es sitzt am Po der Tochter einfach wie angegossen! Das Schnittmuster des lila Schlüppis habe ich von einer vorhandenen Unterhose abgenommen (hat noch ein wenig Luft).




Diese Wäschsets wandern jetzt noch zu Kiddikram und Meitlisache.
Morgen sehen wir uns wieder,

maarikami

Dienstag, 29. Oktober 2013

Pferdeliebe #2

Ihr Lieben,

heute ist Tag zwei der Mottowoche 'Pferdeliebe'. Ich zeige euch diesmal gleich zwei Jersey-Röckchen nach diesem Schnittmuster mit selbstgebastelter Pferdeapplikation (für mich absolutes Neuland). 
Wieso zwei, fragt ihr euch? Nun, nachdem ich mit dem Tochterkind das Motiv und die grundsätzliche Farbrichtung (gewünscht wurde irgendwas in pink, rosa, lila) besprochen hatte, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass mir die genannten Farben kombiniert ein wenig zu knallig und kitschig sind. Deshalb habe ich kurzerhand ein graues Pferd appliziert. Als das Tochterkind mich dabei 'erwischte', führte das zu einem ausgedehnten Heulkrampf. Unter Tränen wurde mir mitgeteilt, dass das doch 'sehr gemein' sei und sie sich schließlich lila gewünscht hätte. Also habe ich das graue Pferd zähneknirschend unter der Nähmaschine wieder herausgezogen und das Ganze nochmals mit einem lila Pferd versucht. Und da das Tochterkind sich auch noch in das rosa Rüschenband (siehe Mähne) verliebt hat, habe ich es kurzerhand auch noch am Saum angesetzt. Wenn kitschig, dann richtig, oder? (Und ich muss ja zugeben, dass ich den Rock je länger ich ihn sehe gar nicht mehr so schlimm finde). Das Tochterkind ist glücklich (auch wenn der Rock in Gr 116 irgendwie deutlich zu groß ist. Ich sollte vielleicht irgendwann damit beginnen mein Kind abzumessen ;-) )
Da der rosa-lila Mädchentraum zu groß geraten ist, habe ich heute die Gelegenheit genutzt und die rosa-graue Version stark verkleinert und zusammengenäht (von dem pinken Sweat war leider (naja) auch nicht mehr da). Jetzt, mit ein paar Tagen Abstand findet das Tochterkind diese Version auch in Ordnung. Puh, Glück gehabt!
(Leider ist das Tochterkind krank und konnte keinen der Rocke vor- bzw. ausführen. Deshalb heute ganz uninspiriert vor dem Schrank und an der Puppe...)




Damit begebe ich mich direkt einmal zum Creadienstag. Bin gespannt, was die anderen Kreativen heute alles gezaubert haben.
Ach, und wenn ich schon dabei bin geht's auch noch zu Kiddikram und Meitlisache.

Bis morgen?
maarikami

Montag, 28. Oktober 2013

Pferdeliebe #1

Ihr Lieben,

wer mir auf Facebook folgt hat es gestern schon erfahren: die Damen des Hauses haben ein neues Hobby! Seit gestern lernen wir reiten!
Ich hatte ja hier schon davon berichtet, dass das Tochterkind eine ausgeprägte Leidenschaft für Reittiere jeder Art pflegt. Wir hatten jetzt ein Einsehen und haben einen Reitstall in unserer Nähe besucht. Und weil wir von der Anlage, den Menschen und natürlich auch den Tieren dort so begeistert waren, haben wir uns gleich für ein paar Reitstunden angemeldet.
Um dieses neue Hobby zu feiern, gibt es hier diese Woche jeden Tag einen Post zum Thema 'Pferdeliebe'. Ich freu mich, wenn ihr mit uns feiert ;-)

Ich fange heute mit einer Tunika nach dem Schnitt 'Josefinchen' (in der Langarmversion) an. Zu sehen sind Dala-Pferdchen (von Dawanda) in türkis-grün mit passendem Ringeljersey von Lillestoff. Ursprünglich sollte es ein Kleid werden, aber da ich (wie meistens) nicht gemessen habe, ist es doch 'nur' eine Tunika geworden - was für's Reiten ohnehin praktischer ist ;-). Dem Tochterkind gefällt's!






Damit begebe ich mich heute zu 'My kid wears', Meitlisache und Kiddikram.
Wir sehen uns morgen wieder,

maarikami


Donnerstag, 24. Oktober 2013

Ein bisschen für Leib und Seele..

Ihr Lieben,

ich bin völlig überwältigt von den vielen positiven Reaktionen und Kommentaren zu meinen letzten Stoffabbauprojekten. Deshalb ist es für mich an der Zeit einmal gaaaaanz laut

zu sagen. Ich freu mich immer wie verrückt über jeden einzelnen Kommentar! Eure Kommentare sind wahre Seelenschmeichler ;-)

Aber da (wie in der Überschrift schon angedeutet) Leib und Seele für mich ganz eng zusammengehören, möchte ich heute eines unserer Herbst-Lieblingsrezepte mit euch teilen. Die Suppe ist ein echter 'Winterwarmer' (oder wie man das auf neudeutsch sagt) und super einfach gemacht. Los geht's:



Die Süßkartoffeln, Möhren und Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Die Chilischote entkernen und in kleine Streifen schneiden (hier bitte vorher den Schärfegrad testen und ggf. nur eine halbe Schote verwenden!).

Öl in einem Topf erhitzen, Gemüse und Currypaste dazu (die Suppe schmeckt auch ohne Paste, falls keine im Haus!) und alles ein wenig andünsten. Dann Kokosmilch (bis auf ein paar TL für Deko) und Brühe angießen und zugedeckt  ungefähr 15 Min köcheln lassen.

Das Ganze pürieren, mit Salz und Pfeffer sowie Limettensaft abschmecken und servieren. Fertig!


Guten Appetit! 

Eure 
maarikami

Dienstag, 22. Oktober 2013

Stoffabbau heute ohne Emma...

Ihr Lieben,

zum Geburtstagsfest einer kleinen Dame musste ein schnelles, aber mädchenhaftes Geschenk her. Ich habe kurzerhand meinen Stoffbestand ein wenig geschmälert (wer hier regelmäßig ließt, weiß, dass das ja (mit Emma) den ganzen Oktober über fest geplant ist) und habe zum ersten Mal eine Stifterolle genäht. Ich habe dafür die Anleitung aus diesem Buch gewählt. Eine Stifterolle zu nähen ist eigentlich ganz einfach. Im Buch wird jedoch die Verwendung eines Volumenfließes vorgeschlagen, das mich in diesem Fall (zumal es echt schnell gehen musste) ein wenig zur Verzweiflung gebracht hat. Beim nächsten Mal würde ich darauf vermutlich verzichten und nur eine Einlage zur Verstärkung wählen. Aber seht selbst:





Damit mische ich mich heute unter die Kreativen am Dienstag.

Macht's gut,

maarikami

Samstag, 19. Oktober 2013

Liivi und Liivi kriegt ein neues Kleid

Ihr Lieben,

ich bin ein ziemlicher Computer-Honk. Nichts erschließt sich mir in diesem Bereich natürlich, HTML und Java sind für mich Böhmische Dörfer. Gepaart mit meiner Ungeduld kann das schon mal zu dem ein oder anderen kleinen Wutanfall führen. Zum Glück gibt es den Liivimann, der im Zweifel zur Hilfe eilt. 
Warum erzähle ich euch das? Nun, ich möchte schon seit einiger Zeit mein Blogdesign verändern, Ich war mit meinem ersten Design grundsätzlich zufrieden, zumal es mein erstes eigenes Werk war. Aber ich habe das Gefühl, dass sowohl ich als auch mein Blog sich weiterentwickelt haben. Da passt das Layout irgendwie nicht mehr. Gleichzeitig habe ich den Anspruch alles selber zu machen - mein Blog, mein Design (mit allen Mängeln, die es haben mag)! Also habe ich in den letzten Tagen fleißig rumprobiert und gaaanz viele neue Header gebastelt. Einen davon habe ich jetzt ausgewählt. Er ist immer noch Liivi&Liivi, wie ich finde - immer noch recht schlicht, in grau/orange und mit meinen Häschen (dennoch bin ich immer noch leicht irritiert, wenn ich meinen Blog öffne und das neue Design erscheint - bin gespannt, wie lange es braucht bevor ich mich daran gewöhne). 

Wie gefällt euch das neue Design? Ich freue mich über jede Rückmeldung ;-)

In den nächsten Tagen werde ich versuchen auch den Rest der Seite anzupassen (habt ihr dazu vielleicht ein paar Tipps???). Wundert euch bitte nicht, wenn es hier in den nächsten Tagen etwas chaotisch zugeht...

Euch ein schönes Wochenende,

maarikami

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Stoffabbau #3

Ihr Lieben,


eigentlich hatte ich ja vor den wöchentlichen Stoffaufbau von Emma diese Woche zu schwänzen, da mir meine Stoffe fast ein wenig zu Schade waren, um sie für eine 'simple' Einkaufstasche zu verwenden. Bis ich auf diese kostenlose Anleitung (leider nur auf Englisch) gestoßen bin. Diese Tasche hat mir sofort gefallen und lässt sich universell einsetzen. Manchmal muss man einfach über seinen eigenen Schatten springen ;-)




Und weil ich diese Tasche nur für mich genäht habe (denn meistens kaufe ICH ein), ist sie mein heutiger RUMs-Beitrag. Weitere tolle Taschen gibt es bei Frühstück bei Emma zu sehen.

Alles Liebe,

maarikami

Dienstag, 15. Oktober 2013

Herbstblues? - nein danke!

Ihr Lieben,


ganz langsam kommt der Herbst auch hier an. Morgens ist es teilweise sehr frisch, gegen Abend bläst ein starker kühler Wind und die Blätter färben sich langsam gelb. Abends habe ich das Bedürfnis mich in eine Decke zu kuscheln und Tee zu trinken... Es wird auch für mich Zeit über Herbstkleidung nachzudenken, nachdem ich sie wochenlang nur bei euch bewundert habe. 
Ich zeige euch deshalb heute eine wetterfeste Übergangsjacke, die ich für das Tochterkind gezaubert habe. Leider war sie nicht in Posierlaune, weshalb ich die Detailfotos auf die Schnelle auf der Puppe machen musste (und das nicht besonders gut).




Der Schnitt ist Modell 13 aus der Ottobre 4/2009 und erstaunlich leicht zu nähen. (Die Stoffe habe ich alle bei einem lokalen Händler in meiner Heimatstadt gekauft, der mittlerweilen leider geschlossen hat.) Ich habe außen eine beschichtete, wasserabweisende Baumwolle gewählt. Innen habe ich den Körper mit kuscheligen Bio-Teddyplüsch gefüttert, die Kapuze und Ärmel mit Vlieseline und einem gepunkteten Baumwollstoff (Teddy wäre für die Ärmel zu dick und wenig flutschig geworden). Die Ärmel werden von rot-weiß-geringelten Jerseybündchen abgeschlossen. Die Jacke habe ich mit türkis-farbenem Schrägband eingefasst und dazu passende Knöpfe gewählt. Es ist eine richtige Rabaukenjacke geworden und ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.
Deshalb reihe ich mich damit heute beim Creadienstag, sowie bei Meitlisache und Kiddikram ein. 

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Herbsttag,

maarikami

P.S.
Bei Lila-Lotta findet noch bis Ende der Woche eine großartige Verlosung statt. Schaut doch mal vorbei!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...