Donnerstag, 31. Oktober 2013

Pferdeliebe #4

Ihr Lieben,

das Tochterkind ist krank. Und wir hatten Elternsprechtag im Kindergarten. Dadurch hat sich mein Zeitplan ein wenig verschoben und ich kann euch erst jetzt mein 'Pferdeprodukt' des Tages zeigen, denn - ihr habt es doch noch nicht vergessen- wir feiern diese Woche 'Pferdeliebe'!
Entstanden ist eine (Nicht-) Pixi-Hülle für all die kleinen Hefte, die nicht das klassische Format haben. Ich weiß nicht, wie euch das geht, aber wir haben davon Unmengen! Es ist eine tolle Möglichkeit Stoffreste (oder auch einfach nur schöne Stoffe) zu verarbeiten - was ja, falls ihr euch erinnert, mein Plan für den Oktober war, gemeinsam mit Emma und vielen anderen.

So eine Hülle ist wirklich schnell gemacht. Ich habe einfach die größten Heftchen abgemessen und den Außen- und Innenstoff jeweils so zugeschnitten:
Höhe plus 2,5 cm Nahtzugabe insgesamt;
Breite plus 2,5 cm Nahtzugabe plus 2 cm 'Knickluft'
Die Einschubtaschen haben die gleiche Höhe, sind aber etwas schmaler (75-50% der oben gemessenen Breite). Bitte nicht wundern, der zugeschnittene Stoff ist also fast so breit wie der Außenstoff, er wird später gefaltet!
Außenstoff mit der 'schönen' Seite nach oben hinlegen (ggf. ein Gummiband jetzt an der richtigen Stelle feststecken, gefaltete Einschubtaschen links und rechts bündig anlegen (mit offener Seite nach außen), den Innenstoff mit der schönen Seite nach unten darauflegen und jetzt alles feststecken. Das Ganze rundherum absteppen (aber unten Wendeöffnung von etwa 10 cm) nicht vergessen, Ecken etwas anschneiden, das Ganze wenden (und bestenfalls bügeln - habe ich ein wenig schlampig gemacht, hüstl), Öffnung mit Matratzenstich schließen (gibt es tolle Videoanleitungen auf Youtube) - fertig!




Und weil das so einfach und schnell ging, habe ich gleich auch noch eine Buchhülle für meinen echt hässlichen Job-Organizer genäht (ich erspar euch ein Bild des Organizers, er ist in einem komischen grün mit lieblosem Aufdruck - nicht sehr motivierend...)
Da bin ich ähnlich verfahren. Wenn ihr auch ein DinA 5 Format in eine Buchhülle verpacken wollt und nicht rechnen mögt. Dies sind meine verwendeten Maße (Nahtzugaben sind schon inkludiert):
Außen- und Innenstoff: jeweils 35x24 cm
Einschubtaschen: jeweils 19,5x24 cm

Wenn ihr den Außenstoff teilen wollt (so wie ich), müsst ihr an der Teilungskante je 1cm NZ ergänzen.

Stoffe: Vögel und Punkte Serie 'Oh Deer-Moda Fabrics' (Dawanda); Dala-Pferd ist leider ausverkauft (Dawanda)




Und weil die große Buchhülle nur für mich ist, begebe ich mich damit heute zu RUMs.

Bis morgen, wenn es wieder heißt: 'Pferdeliebe',
ich freu mich auf euch,

maarikami 


Kommentare :

  1. Ich liiiiiebe Büchhüllen ♥ und deine gefällt mir besonders gut :0)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Oooooh! Ich werd verrückt! Ist DAS ein toller Dalapferde-Stoff!!! Den kenne ich ja noch gar nicht! Wahnsinnig schön! Verrätst Du mir, wo so eine Dalapferdefreundin wie ich dieses feine Stöffchen erwerben kann? Du schreibst zwar Dawanda, aber von welchem Hersteller ist der Stoff, oder wie heißt er?
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara, der Stoff ist wirklich der Knaller, oder? Aber ich fürchte er ist tatsächlich ausverkauft - zumindest bei Dawanda (habe gerade mal nachgeguckt). Ich habe den Stoff bereits im Januar 2012 (!!!) gekauft - da sieht man mal, wie dringend nötig der Stoffabbau war ;-) Gekauft hatte ich ihn bei 'Missesbisly'. Der Stoff ist von Kokka, den Seriennamen habe ich leider nicht finden können. Es sind auf jeden Fall noch Matroschkas und Windmühlen mit drauf. Vielleicht gibt es ihn irgendwo anders im Netz noch? Ich wünsche viel Glück bei der Such, liebe Grüße Maarika

      Löschen
  3. der Vogelstoff ist ja der Hammer.....gefällt mir!!!!!


    Gruß Bella
    Mein herzensüßer Blog

    AntwortenLöschen