Sonntag, 14. April 2013

Himmelfahrtskommando Sew Along: der Schlachtplan

Ihr Lieben,


das Himmelfahrtskommando geht in die zweite Phase. Der Schlachtplan wird heute ausgearbeitet. 



Was ist zu tun, um das Ziel zu erreichen? 
Ich muss zugeben, dass ich in der letzten Woche etwas nähfaul war. Die Woche hat viele organisatorische Herausforderungen bereit gehalten, so dass ich abends oft zu müde war, um mich meinen Schnittmustern zu widmen. Und dann gab es am Wochenende auch noch den lang ersehnten Sonnenschein! Wer kann da im Keller hocken und Zettel zusammen kleben??? Mein Plan für heute Abend ist es also, die ausgelegten Ausdrucke in Form zu schneiden und zusammenzukleben. Das dauert ja leider immer länger als erwartet. Wenn ich dann noch Lust habe, werde ich den Stoff anschneiden.

Muss der Schnitt noch geändert werden? Muss noch etwas besorgt werden? 
Ich habe jetzt schon einige Male Burda-Schnittmuster verwendet und festgestellt, dass die (gemessenen) Größenangaben nicht mit mit meiner tatsächliche Kleidergröße übereinstimmen. Die Zuschnitte fallen immer 1-2 Größen größer aus, als nötig. Einige von euch hatten mir empfohlen, einfach die tatsächliche Kleidergröße herauszuschneiden. Das werde ich diesmal auch tun. Ich hoffe, dass ich dann nur minimale Änderungen (wenn überhaupt) vornehmen muss. 
Besorgt habe ich bereits fast alles: Stoff für das Kleid, Stoff für ein evt. Unterkleid, verschiedene Gummibänder und Vlieseline. Jetzt fehlen mir nur noch 2 Haken und Ösen  und passendes weiches Ribsband.
Wie viel Zeit hab ich realistisch gesehen? Welche Probleme könnten auftreten? Wo sind die Abkürzungen?
Das Kleid selber scheint mir auf den ersten Blick nicht besonders schwierig zu nähen zu sein. Das vorgegebene Zeitfenster sollte daher kein Problem sein (es sei denn, die Sonne scheint die ganze Zeit und es wird gegrillt ;-))
Eine Herausforderung ist sicherlich, dass der Stoff recht dünn und glatt ist. Ich hoffe, dass meine Maschine, die alte Lady, sich damit nicht schwer tut. Auch bin ich gespannt, ob ich den vorderen Schlitz und Halsausschnitt sauber hinbekomme. 
Weiterhin muss ich mich immer noch entscheiden, wie lang bzw. kurz die Ärmel werden sollen. Auch weiß ich noch nicht, wie das Unterkleid aussehen wird, falls eines nötig wird. Muss ich das gleiche Kleid (ohne Ärmel) nochmals nähen oder doch lieber ein körpernahes Kleidchen mit Spagettiträgern? Habt ihr damit Erfahrung? Freu mich über jeden Tipp!
So jetzt werde ich mich ans Schippeln und Kleben machen, damit ich meinen Plan auch wirklich einhalten kann. Aber vorher schaue ich noch kurz bei der Gastgeberin Steffi vorbei. Bin gespannt, wie weit die Pläne der anderen Mitstreiter gediehen sind.

Ich wünsche euch einen schönen Abend,
maarikami

Kommentare :

  1. Für welchen Stoff hast du dich denn nun entschieden? Den Hippie-Stoff?

    Ich bewundere jeden, der die Geduld besitzt einen Download-Schnitt zusammen zu kleben. Bei mir würde es vermutlich kein einziges Teil bis zu Nähmaschine schaffen ;-)

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi, ja genau, ich habe den Hippie-Stoff gewählt. Mir war nach etwas buntem, jetzt wo es etwas wärmer wird ;-)

      Lg,
      Maarika

      Löschen
  2. Deine Kleidauswahl und auch der Hippiestoff gefallen mir seeeehhhhrrr gut. Und Respekt fürs Puzzeln :-)

    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...